Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Elektro- und Informationstechnik studieren

Ingenieurinnen und Ingenieure der Elektro- und Informationstechnik gestalten innovative, zukunftsorientierte und nachhaltige technische Lösungen für alle Lebensbereiche: Für die Steuerung der Energienetze, für die Digitalisierung, für Industrie- und Automobilelektronik und, und, und …

Info zur Bewerbung

Lerninhalte

Worum geht es im Studiengang Elektro- und Informationstechnik ?

Die Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen weiter voran. Zentrale Themen wie elektrische Energie, Elektronik und Software sind im Alltag allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken. Hierfür werden innovative und nachhaltige technische Lösungen benötigt. Als Ingenieurin oder Ingenieur der Elektro- und Informationstechnik entwickeln Sie genau diese - und gestalten somit aktiv die Zukunft Ihrer Mitmenschen. Elektrotechnik umfasst vielfältige Aufgaben- und Anwendungsgebiete, auch die Vernetzung mit Hilfe der Kommunikationstechnik und die Erzeugung, Speicherung und Verteilung von Energie aus regenerativen Quellen zählen dazu. Der Studiengang Elektro- und Informationstechnik vermittelt die notwendigen Kompetenzen, um an innovativen Entwicklungen elektrischer und elektronischer Geräte und Systeme mitzuarbeiten, sei es mit Schwerpunkt auf Technik und Hardware oder mit Schwerpunkt auf Software oder Kommunikationstechnik, ohne die moderne Anwendungen nicht denkbar wären. 

Der Studiengang Elektro- und Informationstechnik ist interdisziplinär aufgestellt und vereint viele interessante Themenkomplexe. Neben Fachwissen werden während des Studiums auch Soft Skills wie Teamfähigkeit, selbständiges und strukturiertes Arbeiten, Methoden- und Sozialkompetenz erlernt und angewendet.

Stärken des Studiengangs

Praxisnahe Lehre

Regelmäßige Praktika, Laborversuche und praktische Übungen in unseren hochwertig ausgestatteten Laboren ergänzen die Vorlesungen.

Vielfalt an Laboren

33 Labore auf dem neuesten Stand der Technik und zu den verschiedensten Themengebieten ermöglichen Lehren und Lernen in einem motivierenden Umfeld.

Individuelle Betreuung

An der Fakultät Elektro- und Informationstechnik der Ostybayerischen Technischen Hochschule stechen Sie heraus. Sie werden durch eine Vielzahl von engagierten Professorinnen und Professoren individuell und bestens betreut.

Individuelle Spezialisierung

Ab dem 6. Semester wählen Sie aus einem vielfältigen Wahlmodulangebot nach Ihren persönlichen Interessen. Gestalten Sie somit Ihren Studiengang mit einer individuellen Schwerpunktsetzung.

Berufschancen

Top Karriereaussichten

Elektroingenieurinnen und -ingenieure sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt! Mit einem Studium der Elektro- und Informationstechnik eröffnen Sie sich den Zugang zu einem breiten Spektrum von Berufsfeldern, das in diesem Ausmaß wohl nur wenige andere Studiengänge bieten können.

  • In der Elektrotechnik-Branche besteht derzeit akuter Fachkräftemangel. Somit haben Sie beste Chancen den direkten Einstieg in die berufliche Praxis zu schaffen.

    Folgende Branchen stehen Ihnen offen:

    • Softwareentwicklung
    • Halbleiter-Technologie
    • Mikroelektronik und Geräteautomatisierung
    • Energiewirtschaft und Stromdienstleister
    • Kommunikations- und Übertragungstechnologie

  • Knüpfen Sie direkt an das Erlernte aus dem Bachelorstudiengang an und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten mit dem Masterstudiengang Elektro- und Informationstechnik. Auch hier haben Sie wieder die Möglichkeit, Ihr Studium durch individuelle Schwerpunktsetzung zu gestalten.

    Außerden könnten für Sie auch noch die weiteren Masterstudiengänge der Fakultät interessant sein. Informieren Sie sich über unser vielfältiges Masterangebot.


Aufbau und Module

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik ist als Vollzeitstudium angelegt und umfasst eine Regelstudienzeit von sieben Semestern. Er setzt sich aus sechs theoretischen und einem praktischen Semester zusammen. Wahlpflichtmodule ermöglichen eine individuelle Schwerpunktsetzung.

  • Module:

    • Mathematik 1 und 2
    • Grundlagen der Elektrotechnik 1 und 2
    • Informatik 1 und 2
    • Physik
    • Technische Mechanik
    • Digitaltechnik
    • Werkstofftechnik

  • Mit dem dritten Semester treten Studierende in den zweiten Studienabschnitt ein. Hier stehen weiterführende und übergreifende Grundlagen und das praktische Studiensemester im
    Mittelpunkt. Folgende Module werden behandelt:

    • Mathematik 3
    • Signale und Systeme
    • Rechnerarchitektur
    • Elektrische Messtechnik 1 und 2
    • Elektronische Bauelemente
    • Felder, Wellen und Leitungen
    • Elektrische Energiewandler und Anlagentechnik
    • Praktika Elektronik
    • Analoge Schaltungstechnik

    Zusätzlich zu den genannten Modulen gibt es im 4. Semester drei allgemeinwissenschaftliche Wahlpflichtmodule (sog. AW-Module). Hier können Studierende ihrem persönlichen
    Interesse entsprechend Kurse aus einem breit gefächertem Angebot belegen:

    • Fremdsprachen
    • Internationale Programme
    • Orientierungswissen (u.a. Kultur-, Natur-, Wirtschaftswissenschaften)
    • Sozial- und Methodenkompetenz (Soft Skills)
    • Technik und Ingenieurwissenschaften

    Mehr Details und ein Katalog zu den AW-Modulen und Zusatzausbildungen sind auf den Seiten der Fakultät Angewandte Natur- und Kulturwissenschaften zu finden.


  •  

    Das praktische Studiensemester, auch Praxissemester oder Industriepraktikum genannt, absolvieren Sie in der Regel im 5. Semester. Das praktische Studiensemester bietet Ihnen die Gelegenheit, das Gelernte in einem Unternehmen praktisch anzuwenden. Sammeln Sie erste Berufserfahrungen und knüpfen Sie wertvolle Kontakte für das spätere Berufsleben. Detaillierte Angaben dazu sind unter praktisches Studiensemester zu finden. 


  • Das 6. und 7. Semester besteht - neben der Bachelorarbeit - ausschließlich aus sogenannten  Wahlpflichtmodulen. Sie wählen je nach persönlichem Interesse aus einer Vielzahl von
    spannenden Modulen aus und können Ihrem Studiengang dadurch eine spezielle Vertiefungsrichtung geben.

    Folgende Vertiefungsrichtungen stehen zur Verfügung:

    • Eingebette Systeme
    • Kommunikationstechnik
    • Elektronik
    • Energie- und Automatisierungstechnik

    Weitere Informationen zu den Wahlpflichtmodulen und deren Zuordnung zu den jeweiligen Vertiefungsrichtungen finden Sie im Wahlpflichtmodulkatalog für Bachelorstudiengänge der Fakultät Elektro- und Informationstechnik.

    Bachelorarbeit
    Sie schließen das Studium mit der Bachelorarbeit ab, in der Sie eine konkrete wissenschaftliche Fragestellung bearbeiten.


Vertiefung

Wählen Sie nach Ihren persönlichen Interessen und gestalten Sie Ihren Studiengang dadurch individuell.

  • Kaum eine technische Anlage oder ein Produkt kommt heute noch ohne die Steuerung durch komplex zusammenwirkende Mikrocontrollersysteme samt zugehöriger Software aus. In diesem Schwerpunkt lernen Sie die vielfältigen Aspekte eingebetteter Systeme wie z.B. die Programmentwicklung, Echtzeitsysteme, System- und Schaltungsentwicklung sowie Vernetzung kennen. Hierfür können Sie u.a. aus folgenden Fächern wählen:

    • Informatik
    • Java
    • Automatisierungssysteme
    • Vertiefung Mess- und Sensortechnik
    • Systemsimulation
    • Vertiefung Mikrocontrollertechnik

  • Die Kommunikation zwischen Menschen mittels elektronischer Geräte gehört zum alltäglichen Leben. In diesem Schwerpunkt wird der technische Hintergrund für die Handy- und Internettechnik vermittelt, unter anderem mit folgenden Fächern:

    • Übertragungstechnik
    • Signalverarbeitung
    • Akustische Kommunikation
    • Digitale Mobilkommunikation
    • Hochfrequenztechnik

  • Sie studieren die Analyse und Entwicklung analoger und digitaler elektronischer Schaltungen. In diesem Schwerpunkt wird z. B. der technische Hintergrund für das Erstellen von Computerchips erarbeitet. Unter anderem werden folgende Fächer angeboten:

    • Analog- und Digitalelektronik
    • Schaltungsintegration
    • IC-Technologie
    • Mess- und Testtechnik
    • Systemkonzepte

  • Sie lernen den effizienten Umgang mit elektrischer Energie und entwickeln Anlagen zur Automatisierung wie z. B. Automobil-Fertigungsstraßen oder Flaschen-Abfüllautomaten. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Fächer wie:

    • Elektrische Maschinen
    • Elektrische Energieverteilung
    • Leistungselektronik
    • Antriebstechnik
    • Hochspannungstechnik
    • Automatisierungssysteme

Studium und Organisatorisches

Damit alles rund läuft

Wo finden die Vorlesungen und Praktika statt? Was ist noch zu beachten? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.

  • Die Vorlesungen im Studiengang Elektro- und Informationstechnik finden zum überwiegenden Teil am Hauptcampus der OTH Regensburg im Bereich der Fakultät Elektro- und Informationstechnik statt:


    Seybothstraße 2
    93059 Regensburg
    Gebäudepläne


  • Der Studiengang ist bis zum 30.09.2029 akkreditiert.

    Akkreditierungsergebnis


  • Verbringen Sie doch ein Semester ihres Studiums im Ausland und sammeln neue Erfahrungen. Informationen erhalten Sie beim Akademischen Auslandsamt der OTH Regensburg, der Auslandsbeauftragten der Fakultät oder der Studienfachberatung.


  • SPO, Studienverlaufsplan, Modulhandbuch und Studienplan - hier werden Dokumente erläutert, die Regelungen zu Studienablauf und Prüfungen enthalten. Die jeweils gültigen Versionen sind unter Downloads und Links (siehe rechts) verlinkt.


    RECHTLICHE GRUNDLAGE: DIE STUDIEN- UND PRÜFUNGSORDNUNG (SPO)

    Die Studien- und Prüfungsordnung (SPO) bildet die rechtliche Grundlage für den jeweiligen Studiengang. Sie enthält unter anderem Angaben zu:

    • Studienziel 
    • Qualifikationsvoraussetzungen, Nachweis der studiengangsspezifischen Eignung
    • Aufbau des Studiums, Regelstudienzeit
    • Module und Leistungsnachweise
    • Bachelor- bzw. Masterarbeit
    • Bewertung der Prüfungsleistungen, Prüfungen und Prüfungsgesamtnote
    • Zeugnis und akademischer Grad
    • Übersicht über die Module, Leistungsnachweise und Credits

    ÜBERBLICK SCHAFFEN: DER MODULPLAN (STUDIENVERLAUFSPLAN)

    Der Modulplan enthält eine Übersicht aller Module, die jeweilige Anzahl an Semesterwochenstunden und ECTS-Credits. Das Dokument dient als Orientierungshilfe bei der Semesterplanung und Fächerbelegung.
     

    DIE MODULE IM DETAIL: DAS MODULHANDBUCH

    Im Modulhandbuch sind alle Module (Fächer) des Studiengangs mit umfangreichen Informationen zu den jeweiligen Inhalten und angestrebten Lernzielen enthalten. Zudem werden unter anderem zu folgenden Punkten Angaben gemacht: Lehrform, Dozentinnen und Dozenten, Lehrunterlagen, Leistungsnachweise, zugelassene Hilfsmittel.
     

    THEMA PRÜFUNGEN: DER STUDIENPLAN

    Der Studienplan gibt Auskünfte rund ums Thema Prüfungen. Er enthält unter anderem Angaben zu:

    • Prüfungsart und -dauer
    • Erst-/Zweitprüferinnen und -prüfer
    • Zugelassene Hilfsmittel

Info zur Bewerbung

1. Bitte registrieren Sie sich im Bewerbungsportal der OTH Regensburg. Eine Registrierung bei Hochschulstart ist für diesen Studiengang nicht nötig.

2. Die Bewerbung erfolgt online. Füllen Sie die Online-Bewerbung aus und laden Sie alle erforderlichen Bewerbungsunterlagen hoch. Dazu zählt mindestens die Hochschulzugangsberechtigung. Falls weitere Unterlagen notwendig sind werden diese im Bewerbungsportal abgefragt.

3. Prüfen Sie regelmäßig Ihren Status im Bewerbungsportal. Hier sehen Sie ob noch Unterlagen fehlen. Bis Fristende können Sie diese dann noch nachreichen. Danach ändert sich Ihr Status wieder.

4. Sie erhalten über das Bewerbungsportal automatisch Benachrichtigungen per E-Mail, wenn sich Ihr Bewerbungsstatus ändert.

 

5. Sind alle Bewerbungsunterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist eingegangen und gültig, erhalten Sie online über das Portal ein Studienplatzangebot sowie eine zusätzliche E-Mail-Benachrichtigung durch das Referat Zulassung und Organisation der OTH Regensburg. Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf der Bewerbungsfrist eine Bewerbung nicht mehr möglich ist. 

6. Wie geht es danach weiter? Alle Informationen dazu finden Sie im Bereich Zulassung/Immatrikulation.

 

Für ein Wintersemester:

Bewerbungsfrist erstes Semester: 01.05. - 15.09.

Bewerbungsfrist höheres Semester: 01.05. - 15.06.

Für ein Sommersemester:

Bewerbungsfrist erstes Semester: 15.11. - 01.03.

Bewerbungsfrist höheres Semester: 15.11. - 15.01.

Allgemeine Infos:

Während des Praktikums sollen konkrete Vorstellungen und praktische Kenntnisse vermittelt, d. h. keine Hilfstätigkeiten ausgeübt werden. Es ist in Vollzeit (welche in dem Betrieb / der Einrichtung üblich ist) abzuleisten.

Bei Besuch der FOS/BOS bitte keine Praktikumsunterlagen, Tätigkeitsnachweise etc. beifügen. Das Abschlusszeugnis reicht völlig aus, da hier die Fachrichtung genannt ist.

Praktikumsbestätigungen:

- 1x komplett einreichen und nicht mehrmals Teilbestätigungen
- In allen Praktikumsbestätigungen muss die Wochenanzahl enthalten sein; also nicht nur der Zeitraum
- Sofern das Vorpraktikum nicht in Deutschland abgeleistet wurde, ist ein Nachweis mindestens in englischer Sprache erforderlich

Sie können gerne unsere Praktikumsbestätigung als Hilfsmittel verwenden und diese ausgefüllt dem Betrieb/der Einrichtung zur Unterschrift vorlegen.

Spezielle Infos für diesen Studiengang:

Die Vorpraktikumspflicht entfällt, wenn zur Studienbewerbung das FOS/BOS-Zeugnis mit der Fachrichtung Technik hochgeladen wird. In allen anderen Fällen gelten folgende Infos:

Fälligkeit der Praktikumsbestätigung:

Ab Studienbeginn bis spätestens zum Eintritt in das praktische Studiensemester (Nicht zur Studienbewerbung). Einzureichen per E-Mail im Referat Prüfungen und Praktikum.

Dauer:

6 Wochen

Aufteilung:

Das Vorpraktikum kann auf zwei Zeiträume und zwei Praktikumsstellen aufgeteilt werden. Die Unterlagen sind 1x komplett einzureichen, nicht mehrmals mit Teilbestätigungen.

Inhalt:

Das Vorpraktikum kann in einem Elektro- oder Metallverarbeitenden Industrie- oder Handwerksbetrieb abgeleistet werden. Praktikumsinhalt ist das Kennenlernen technischer Werkstoffe und Verfahren (Feilen, Bohren, Löten, Drehen, Fräsen), Fertigungsmethoden und -einrichtungen, Montage und betriebliche Abläufe von technischen Prozessen und Anlagen.

1. Bitte registrieren Sie sich im Bewerbungsportal der OTH Regensburg.

2. Die Bewerbung erfolgt online. Füllen Sie die Online-Bewerbung aus und laden Sie alle erforderlichen Bewerbungsunterlagen hoch. Wichtiger Bestandteil der Bewerbung sind Ihre Hochschulzugangsberechtigung, Ihr aktuelles Notenblatt des Vorstudiums sowie der Antrag auf Anrechnung. Falls weitere Unterlagen notwendig sind werden diese im Bewerbungsportal abgefragt.

3. Prüfen Sie regelmäßig Ihren Status im Bewerbungsportal. Hier sehen Sie ob noch Unterlagen fehlen. Bis Fristende können Sie diese dann noch nachreichen. Bitte beachten Sie, dass eine Bewerbung für ein höheres Semester nur zielführend ist, wenn Sie bereits Studienleistungen in einem gleichen oder nah-verwandten Studiengang erfolgreich abgelegt haben. Ist dies nicht der Fall oder bestehen Zweifel für die Anrechnung, bewerben Sie sich bitte (zusätzlich) für ein erstes Studiensemester.

4. Nach Bearbeitung Ihrer Bewerbung erhalten Sie durch das Referat Zulassung und Organisation der OTH Regensburg als Eingangsbestätigung eine E-Mail mit weiteren Informationen.

 

5. Sind alle Bewerbungsunterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist eingegangen und gültig, erhalten Sie nach Prüfung der Unterlagen durch die Prüfungskommission eine E-Mail mit weiteren Informationen. Bitte beachten Sie, dass nach Ablauf der Bewerbungsfrist eine Bewerbung nicht mehr möglich ist. 

6. Über die Anrechnung von Studienleistungen und die Einstufung in ein höheres Fachsemester entscheidet die Prüfungskommission. Die Zuordnung richtet sich nach den anrechenbaren Leistungen und nicht nach abgelegten Semestern. Bitte beachten Sie, dass es auch im Zulassungsverfahren für höhere Studiensemester eine Zulassungsbeschränkung geben kann. 

7. Wie geht es danach weiter? Alle Informationen dazu finden Sie im Bereich Zulassung/Immatrikulation.

 

Internationale Studieninteressierte brauchen für die Bewerbung an der OTH Regensburg

  • eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) 
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache

HOCHSCHULZUGANGSBERECHTIGUNG
Für eine Bewerbung für einen Bachelorstudiengang wird die Zeugnisanerkennung von ausländischen Vorbildungsnachweisen (Schulabschlusszeugnisse, Studienleistungen) von uni-assist gemacht. Bitte beantragen Sie dort eine sogenannte Vorprüfungsdokumentation = VPD. (Ausnahmen sind Bachelorbewerbungen aus der VR China und aus Vietnam. Für diese ist die jeweilige Akademische Prüfstelle zuständig. Falls das APS-Zertifkat jedoch keine Note enthält, wird ebenfalls eine VPD benötigt. Bei Bewerbungen mit indischen Zeugnissen wird zusätzlich zur VPD ein APS-Zertifikat verlangt.)

 

NACHWEIS VON DEUTSCHKENNTNISSEN
Sie benötigen Deutschkenntnisse auf dem Niveau DSH 2. Den Deutschnachweis müssen Sie entweder bei der Bewerbung oder der bei Immatrikulation im Bewerbungsportal der OTH Regensburg hochladen.
 
Diese Zertifikate werden alternativ zum DSH-2-Zeugnis anerkannt:

  • TestDaF: TDN 4 in allen Prüfungsteilen
  • Studienkolleg: Feststellungsprüfung „Deutsch“
  • DSD-Zeugnis: Stufe II mit C1 in allen Prüfungsteilen
  • Goethe-Zertifikat: C2
  • telc-Zertifikat: telc Deutsch C2, telc Deutsch C1 Hochschule
  • ÖSD-Zeugnis: C2

Lesen Sie bitte alle Texte und, falls vorhanden, verlinkten Dokumente direkt unter Info zur Bewerbung!

 

Mehr Informationen für internationale Studieninteressierte finden Sie auf den Seiten des International Office

Für Studieninteressierte mit einem Meisterzeugnis

Mit einem Meisterzeugnis oder einem gleichgestellten Abschluss können Sie sich uneingeschränkt bewerben und haben keine Fächerbindung, da Sie über einen allgemeinen Hochschulzugang verfügen. Im Bewerbungsportal werden Sie nach der Hochschulzugangsberechtigung gefragt. Bitte geben Sie "Beruflich Qualifizierte Meister" an.

Bei der Bewerbung müssen Sie neben Ihrem vollständigen Abschlusszeugnis inkl. Durchschnittsnote auch einen Nachweis über ein Gespräch mit der Studienfachberatung hochladen. Bitte vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin. Der Kontakt steht bei jedem Studiengang im Bereich "Kontakt". Den Nachweis erhalten Sie ebenfalls von der Studienfachberatung. Nachweise einer Studienberatung von anderen Hochschulen in Bayern werden bei gleichen oder ähnlichen Studiengängen anerkannt und müssen auch im Bewerbungsportal hochgeladen werden. Sonstige studiengangsspezifische Unterlagen sind im Bewerbungsportal ersichtlich.

Insbesondere für die Aufnahme eines technischen bzw. ingenieurwissenschaftlichen Studiums erweist sich der Besuch eines Vorbereitungskurses (u.a. Mathematik) als sinnvoll. Hier bietet die OTH Regensburg passende Vorbereitungsangebote für beruflich Qualifizierte an.

Sollten Sie nicht in Vollzeit, sondern berufsbegleitend – also parallel zu Ihrer Berufstätigkeit – studieren möchten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Zentrums für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW).

 

Für Studieninteressierte mit einem Berufsabschlusszeugnis

Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung können Sie sich fachgebunden für einen Studienplatz bewerben. Ihre Berufsausbildung und das angestrebte Studium müssen in einem fachlichen Zusammenhang stehen. Im Bewerbungsportal werden Sie nach der Hochschulzugangsberechtigung gefragt. Bitte geben Sie "Beruflich Qualifizierte Gesellen" an.

Bei der Bewerbung müssen Sie folgende Unterlagen hochladen:

1. Abschlusszeugnis der Berufsausbildung inkl. Durchschnittsnote

2. Abschlusszeugnis der Berufsschule

3. Nachweis einer anschließenden dem Ausbildungsberuf einschlägigen mindestens dreijährigen (mit Aufstiegsstipendium zweijährigen) hauptberuflichen Tätigkeit.

4. Sonstige studiengangsspezifische Unterlagen sind im Bewerbungsportal ersichtlich.

5. Nachweis über ein Gespräch mit der Studienfachberatung. Bitte vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin. Die Studienfachberatung steht bei jedem Studiengang im Bereich "Kontakt". Den Nachweis erhalten Sie ebenfalls von der Studienfachberatung. Nachweise einer Studienberatung von anderen Hochschulen in Bayern werden bei gleichen oder ähnlichen Studiengängen anerkannt und müssen auch im Bewerbungsportal hochgeladen werden.

Für eine vollständige Zulassung müssen Sie noch ein zweisemestriges Probestudium absolvieren, d. h. die Zulassung erfolgt vorbehaltlich und bedingt. 

Insbesondere für die Aufnahme eines technischen bzw. ingenieurwissenschaftlichen Studiums erweist sich der Besuch eines Vorbereitungskurses (u.a. Mathematik) als sinnvoll. Hier bietet die OTH Regensburg passende Vorbereitungsangebote für beruflich Qualifizierte an.

Sollten Sie nicht in Vollzeit, sondern berufsbegleitend – also parallel zu Ihrer Berufstätigkeit – studieren möchten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch auf den Seiten des Zentrums für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW).

Zulassung und Immatrikulation

Sofern Ihre Bewerbung den Status „Gültig“ aufweist, können wir Ihnen bereits jetzt zusagen, dass Ihnen ein Studienplatz an der OTH Regensburg angeboten wird. (Gilt nicht für Bachelor Architektur, Hebammenkunde und Industriedesign). Den entsprechenden Zulassungsbescheid können Sie im Bewerbungsportal herunterladen. Sie können Ihr Zulassungsangebot sofort im Bewerbungsportal annehmen und sich online immatrikulieren.

Die Immatrikulation findet voraussichtlich für ein Wintersemester im August bzw. für ein Sommersemester im Februar statt.
Sollten Sie sich auch für einen zulassungsbeschränkten Studiengang beworben haben, warten Sie bitte mit der jetzigen Immatrikulation ab, bis dort die Studienplatzvergabe entschieden ist. Spätestens bis Fristende sollten Sie sich aber zur Sicherheit immatrikulieren.
Falls Ihnen aufgrund fehlender Unterlagen keine Zulassung erteilt werden kann, erhalten Sie einen Ablehnungsbescheid.

Für die Online-Immatrikulation ist folgendes wichtig:

Studentenwerksbeitrag

Die Überweisungsdaten des Studentenwerkbeitrags erhalten Sie mit dem Antrag auf Immatrikulation. Erfahren Sie mehr über die Beitragshöhe.

Unterlagen

Folgende Unterlagen sind für die Online-Immatrikulation an der Hochschule generell hochzuladen:

  • Unterschriebenen Antrag auf Immatrikulation mit sonstigen von der Hochschule je nach Einzelfall geforderten Unterlagen. Sie erhalten diesen nach der Online-Annahmeerklärung im Bewerbungsportal.
  • Unterschriebene Einwilligungserklärung zum Datenschutz (Erhalten Sie mit dem Antrag auf Immatrikulation)
  • Gültiger Personalausweis/Pass in Kopie
  • Digitale Meldung der Krankenkasse (M10), siehe nachfolgende Hinweise:

Ich möchte mich immatrikulieren (einschreiben). Was muss ich tun?

  • Bitte wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse und teilen ihr mit, dass Sie sich gerne an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg immatrikulieren möchten. Sie müssen nichts weiter tun. Ihre Krankenkasse sendet uns anschließend eine digitale Meldung die wir bestätigen und digital zurücksenden. Anderweitige Mitgliedsbescheinigungen in Papier dürfen wir nicht akzeptieren. Unsere Nummer lautet H0000048.


  • Bitte wenden Sie sich mit Ihren Versicherungsunterlagen an eine beliebige gesetzliche Krankenkasse in Deutschland. Bitte teilen Sie der Krankenkasse mit, dass Sie sich gerne an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg immatrikulieren und privat versichert bleiben möchten. Sie müssen nichts weiter tun. Diese Krankenkasse sendet uns anschließend eine digitale Meldung über die Befreiung von der gesetzlichen Versicherungspflicht. Ihre Mitgliedsbescheinigung über die private Krankenversicherung dürfen wir nicht akzeptieren. Unsere Nummer lautet H0000048.


  • Bitte wenden Sie sich mit Ihren Versicherungsunterlagen an eine beliebige gesetzliche Krankenkasse in Deutschland. Bitte teilen Sie der Krankenkasse mit, dass Sie sich gerne an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg immatrikulieren möchten. Sie müssen nichts weiter tun. Diese Krankenkasse sendet uns anschließend eine digitale Meldung. Anderweitige Mitgliedsbescheinigungen in Papier dürfen wir nicht akzeptieren. Unsere Nummer lautet H0000048.


Fragen zum Studiengang Elektro- und Informationstechnik

Video