Liebe Lehrende,

aufgrund der aktuellen Situation hat die Servicestelle Lehre und Didaktik folgende Informationen zur Visualisierung und Digitalisierung Ihrer Veranstaltungen für Sie zusammengesucht. Wir aktualisieren die Seite regelmäßig.


NEWS!

ZOOM Hochschullizenz
Loggen Sie sich zuerst bei Zoom aus (abmelden).
Gehen Sie auf https://oth-regensburg.zoom.us/ und klicken Sie auf Sign In.
Loggen Sie sich nun mit Ihrer Hochschulkennung (abc12345) und Ihrem Passwort ein.
Nun können Sie sich erneut mit Ihrer E-Mail Adresse in der Zoom App anmelden.

Vorlesungsaufzeichnung mit Camtasia
Es gibt nun Hochschullizenzen für Camtasia. Falls Sie Interesse haben, wenden Sie sich an Ihre*n Workgroupmanager*in. Mehr zu Camtasia in unserem Blog.


Hier finden Sie eine Übersicht der aktuell unterstützen Programme und Anwendung: E-learning Tools

Erste Schritte für die Online-Lehre (Hochschulforum Digitalisierung)

 

Icon Gesprächsblasen

Kontakt
servicestelle-lehre(at)oth-regensburg.de

Virtuelle Sprechstunde
mit dem Team der Servicestelle (Videokonferenz)
Montag bis Freitag von 9-10 Uhr --> hier.

 

Lehrvideos aufzeichnen und teilen

Aufzeichnen in PowerPoint --> hier

Aufzeichnen mit Quicktime --> hier

Aufzeichnen mit Snag-It --> hier
Techsmith stellt derzeit den Lehrenden eine kostenlose Version der Aufzeichnungssoftware Snag-It zur Verfügung. Damit können Sie einfach und schnell Screencastvideos erstellen. Die Software ermöglicht es Ihnen auch das Visualizerbild aufzuzeichnen. So können Sie den Visualizer als Tafelersatz nutzen.
Kostenloser Software Download --> hier

Aufzeichnen und Schneiden mit Camtasia --> hier (YouTube-Playlist mit mehreren Tutorials) Für eine Hochschullizenz wenden Sie sich an Ihre*n Workgroupmanager*in.

Vorlesungen aufzeichnen und bereitstellen mit Zoom:
Mit Zoom können Live-Vorlesungen parallel aufgezeichnet und als Videodatei abgespeichert werden.

Anleitung zu Cloudaufzeichnungen --> hier
Mehr dazu im Webinar von Prof. Westner.  
Zoom können sie hier herunterladen.

Teilen der Lehrvideos über ViMP
Als ProfessorIn haben Sie automatisch die nötigen Rechte, um Videos hochzuladen. Als Lehrbeauftragte wenden Sie bitte an servicestelle-lehre(at)oth-regensburg.de damit Ihnen die entsprechenden Rechte zugeteilt werden.
--> Print Tutorial
--> Video Tutorial

Web- und Videokonferenzen, Chat

Verhaltensregeln in Webinaren --> Netiquette als Grafik
und als Hintergrundbild (z.B. als Erinnerung zu Beginn eines Seminars) --> Netiquette im Bildschirmformat
 

Zoom - Videokonferenz mit Smartphone oder PC
FAQ zu Zoom --> hier
Ausführliche Anleitung --> hier
Kurzanleitung --> hier
Videoanleitung --> hier
Anmeldung Externe --> hier
Ausführlliches Training zum Einsatz von Zoom im Hochschulbetrieb (Prof. Westner) --> hier
Anleitung zu Cloudaufzeichnungen --> hier
Checkliste Standardeinstellungen --> hier
Zoom Tutorial für Studierende --> hier
Telefonnummern auf Deutschland umstellen --> hier


Zoom OnPremise - Zoom für Meetings bei denen sensible personenbezogene Daten verarbeitet werden
(intern gehostet; Zugänge individuell auf Anfrage; nicht für Lehrveranstaltungen)
Anleitung zur Erstanmeldung --> hier


Jitsi - Videokonferenz mit Smartphone oder PC
Ausführliche Anleitung --> hier
Kurzanleitung --> hier
FAQ zu Jitsi --> hier


DFNconf - Videokonferenz am PC
Anleitung --> hier
(Die Nutzung ist möglich, wir raten Ihnen aber momentan davon ab, da die Server überlastet sind.)


Jabber - XMPP/Jabber Server für (Text-)Online Chats
Anleitung --> hier


Bei Fragen können Sie sich gerne bei servicestelle-lehre(at)oth-regensburg.de melden.

GRIPS (moodle)

Bitte arbeiten Sie datensparsam!

Die maximale Dateigröße für den Upload von Dokumenten und anderen Dateiformaten beträgt aktuell 50 MB!

Zusätzlich wurde die Zugriffsstatik deaktiviert.

 

Übersicht der Möglichkeiten auf GRIPS (moodle) --> hier

Diskussionen und Kommunikation über Foren --> hier

Abgabe und Bewertung von Dateien, z.B. PDF --> hier

Lernstandkontrollen mit der Aktivität "Test" --> hier (Login auf GRIPS erforderlich)

Lernstandkontrollen mit H5P --> (Anleitung noch in Bearbeitung)

 

HINWEIS!
Bitte nutzen Sie nicht die Chat Funktion in GRIPS (moodle). Diese funktioniert nicht zuverlässig.

 

Do-it-yourself Szenarien für den Fernunterricht (ETH Zürich) --> hier

HochschulForum Digitalisierung zu Corona --> hier

Tool-Sammlung des HochschulForum Digitalisierung zu Corona --> hier

Twitter-Hashtag (Hochschulforum Digitalisierung) --> hier

Aktuelle Informationen des DFNconf --> hier

Informationen des Arbeitskreises Digitale Lehre --> hier

ProLehre: Asynchrone und Synchrone Online-Lehre (TUM) --> hier

 

 

Open Education Resources (OER) sind frei verfügbar und dürfen flexibel in der Lehre eingesetzt werden.

Eine Liste dieser Ressourcen finden Sie hier.


SMARTvhb Lehreinheiten
In ihrem Repositorium bietet die vhb über 700 Lehreinheiten zu verschiedenen Themen an. Diese haben eine geschätzte Bearbeitungszeit von 45 Minuten inklusive Selbstkontrollaufgaben.
Anleitung zur Nutzung --> hier

vhbClassic Onlinekurse
Übersicht der Onlinekurse --> hier
Angebot als PDF --> hier

Willkommen auf dem Blog der SERVICESTELLE LEHRE UND DIDAKTIK

 

Auf unserem Blog werden in regelmäßigen Abständen Neuigkeiten der Servicestelle und interessante Beiträge zu unseren Themen veröffentlicht. 

Viel Spaß beim Lesen!   zum Blog >

 

Aktuelles Thema:
 

Best Practice "InnovativeLehre@OTH" - virtuell und mit Teilnehmerrekord

Am Dienstag den 23. Juni 2020 fand zum 10. Mal InnovativeLehre@OTH Regensburg statt. Wir freuten uns zu unserem Zoom Meeting knapp 100 Teilnehmende begrüßen zu dürfen. Je eine Lehrperson der acht Fakultäten berichtete über ihre Online-Erfahrungen in diesem außergewöhnlichen Semester. Zudem wurde zum ersten Mal der Förderpreis für Innovation und Qualität in der Lehre vergeben und ging an Prof. Dr. Jürgen Frikel und Dr. Dipl.-Math. Doris Augustin aus der Fakultät Informatik und Mathematik.

Hier können Sie die Aufzeichnung der Veranstaltung ansehen.

Das Thema des Gewinnerprojekts ist „MATHE DIGITAL: Grundlagen und Vertiefungen der Ingenieursmathematik“. Der Fokus liegt dabei auf fachbezogenen Anwendungen, die im Blended Learning Format gerade für die Studieneingangsphase aufbereitet werden. Übungsaufgaben und Erklärvideos sollen in einem ersten Schritt konzipiert und produziert werden. Diese stehen den Studierenden dann während des ganzen Studiums zur Verfügung. Zusätzlich sollen anwendungsorientierte und fachbezogene Projekte entstehen. Diese Projekte werden dann in Präsenz nachbesprochen und diskutiert (Inverted Classroom). Besonders wichtig ist den beiden Preistragenden, dass das Angebot asynchron nutzbar ist und einen Mehrwert für Studierende und Lehrende durch die Übertragbarkeit auf andere Bereiche der Ingenieursmathematik bietet.

Weiter Bewerbungen für den Förderpreis waren:

  • „Gemeinsames Master Modul Internationales Supply Chain Management“ aus der Fakultät Betriebswirtschaft
  • Projekt „Deep DIVE“ – Vertiefung der digitalen und interkulturellen Kompetenzen mit Virtual Exchange aus der Fakultät Angewandte Natur- und Kulturwissenschaften
  • „Student-led Eductional Ownership – StudEO“ aus der Fakultät Angewandte Natur- und Kulturwissenschaften
  • Projekt „Nachhaltiger Campus OTH Regensburg“ aus der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften und Betriebswirtschaft

Die Bewerbungsphase läuft wieder: Auch für nächstes Semester können Sie sich für den Förderpreis „Innovation und Qualität in der Lehre“ in Höhe von 10.000 € bewerben.

InnovativeLehre@OTH Regensburg – Beiträge:

Fakultät ANK – Prof. Dr. Katherine Gürtler berichtete von Ihrem Kurs zum Thema Medienkompetenz, der intrinsische Motivation durch extrinsische Reize schafft. Durch selbsterstelle Quizzes mit dem Plug-In H5P unserer eLearning Plattform GRIPS (moodle) konnte sie eine Motivationssteigerung der Studierenden feststellen. Zudem wurde klar, dass es wichtig ist, die Studierenden mit kleinen „Lern-Häppchen“ am Ball zu halten und jede Woche auf neue online-Lehreinheiten aufmerksam zu machen.

Fakultät A – Prof. Dr. Rosan Chow zeigte auf, was es für Lehrende bedeutet, wenn Studierende kaum noch „echtes“ Feedback geben. Unter der Überschrift „Könntet ihr bitte die Kamera einschalten?“ beschrieb sie wie demotivierend es sein kann, wenn Austausch und Kommunikation in Online-Vorlesungen zu kurz kommen. Sie machte auf fehlende Normen im Online-Umgang aufmerksam, mit dem Fazit, dass Lehrenden momentan ihre Studierenden vermissen.

Fakultät B – Prof. Dr.-Ing. Mathias Obergrießer beschrieb die Herausforderungen interaktiver Online-Lehre. Er erläuterte, warum klare Strukturen und feste Termine eine Notwendigkeit für Lernerfolg sind. Des Weiteren zeigte er seinen organisatorischen Aufwand, um den Studierenden digitale Tools zur Verfügung zu stellen und betonte auch, dass Einem dieses Semester viel Geduld abverlangt hat.

Fakultät BW – Prof. Dr. Wolfgang Hößl betonte in seinem Vortrag „Remote Teaching“, dass je nach Vorerfahrung mit digitalen Tools unterschiedlich aufwendige Online-Lehre möglich ist. Er betrachtete die außergewöhnliche Situation als digitalen Push für die Hochschule. Er konnte für seine Lehre positive Erfahrungen machen, wie z.B. online-Sprechstunden und die Gruppenzusammenarbeit in Break-Out Rooms. Er verwies darauf, die Interaktion der Studierenden auch einzufordern, um solche Konzepte zum Leben zu bringen.

Fakultät EI – Prof. Dipl.-Ing. Anton Haumer beschrieb seine virtuellen Laborversuche und zeigte fachbezogen, wie virtuelle Praktikumsversuche mit einer Simulationssoftware durchgeführt werden können. Er berichtete außerdem darüber, dass synchrone Chats hilfreich sein können, jedoch nicht den gleichen Austausch wie Videokonferenzen bieten. Seiner Erfahrung nach sind Referate über Videokonferenzen „fast wie in Präsenz“ umsetzbar.

Fakultät IM – Prof. Dr. Johannes Schildgen teilte seine Erfahrungen mit Live-Streams über die Software OBS Studio in Kombination mit YouTube Live Streams. Sehr praxisnah beschrieb er sein Setting und zeigte, wie Kameras, Bildschirme und Mikrofone angeordnet werden können, um unterschiedliche Unterrichtsszenarien abzubilden. Im Livestream kann er Kamerawechsel ausführen, um zwischen Handschriftlichem, Präsentationsfolien und Sprecheransicht zu wechseln. Um die Aufmerksamkeit der Studierenden zu behalten bindet er Live-Quizzes und -Abstimmungen mit ein.

FakultätM – Prof. Dr.-Ing. Thomas Schäffer ging es um die Umsetzung einer Online-Kursstruktur, die die Studierenden motiviert und ihnen ausreichend Feedback zu ihrem Lernstand gibt. Maßgebend waren für ihn, dass alle Lehrmaterialien als E-Books oder PDF-Dateien zur Verfügung stehen und Software zur Bearbeitung grundsätzlich kostenlos und schnell verfügbar ist. Er bekam von Studierendenseite zudem das Feedback, dass die Sprechgeschwindigkeit bei Videoaufzeichnungen nicht ausschlaggebend ist, da die Videos häufig in 1,5-facher Geschwindigkeit angeschaut werden.

Fakultät S – Prof. Dr. Norina Lauer zeigte, wie Inquiry Based Learning in ihrem Kurs „Logopädie“ angewendet wird. In diesem Kurs bekamen die Studierenden die Aufgabe selbst Videointerviews zu führen, diese zu transkribieren und mit Hilfe von QCmap und Citivi Team Projekt eine Kodierung der Transkription vorzunehmen. Das Ganze geschieht in kleineren Gruppen und erfordert viel zeitlichen und didaktischen Aufwand. Als letzte Sprecherin beendete sie ihren Vortrag mit den Worten: „Es ist wichtig flexibel und gelassen zu bleiben.“


Das Angebot der Servicestelle beinhaltet unter anderem Einzelberatungen, welche sich an Ihrem Bedarf orientieren. Mögliche Themen für kurze Treffen können Moodle Support Fragen sein oder den Einsatz von Audience Response Systemen betreffen. Es gibt aber auch die Möglichkeit zu prozessorientierten Beratungen, wenn Sie zum Beispiel Ihren Präsenzkurs in einen Blended Learning Kurs umwandeln möchten. Vereinbaren Sie hierfür bitte einen Termin per E-Mail.

 

Zudem haben Sie auch die Option an einem unserer Workshops teilzunehmen. Alle Workshops dauern ca. 90 Minuten. Personalisierte Workshops werden bereits ab drei Anmeldungen durchgeführt. Bei Interesse schreiben Sie uns eine E-Mail.

Workshops für das Sommersemster 2020:

  • Einstieg in G.R.I.P.S. (Moodle)
  • Vyond - Einfach Animationvideos erstellen
  • Audience Response Systeme (ARS)in der Lehre
  • Audioproduktion in der Lehre
  • Präsentationen mit Wirkung einsetzen

HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Situation können die Workshops nicht stattfinden.

 

 

 

Aufgrund der momentanen Lage ist noch nicht sicher, ob die Veranstaltungen stattfinden können.


InnovativeLehre@OTH-Regensburg findet jedes Semester statt und ist von Lehrenden für Lehrende. Welche Konzepte, Tools und Methoden setzen Ihre Kollegen/innen ein? mehr dazu >

TTL@OTH-Regensburg steht für "Tools for teaching and learning" und wird jedes Semester von der SERVICESTELLE LEHRE UND DIDAKTIK organisiert. Dabei handelt es sich um unseren Tag der offenen Tür, an dem Sie sich den ganzen Tag zwanglos über unsere Angebote informieren können.  mehr dazu >

netBREAK ist ein offen gestalteter Treff vor unserem Büro E 002. Nach einem kurzen Impulsvortrag (5 Minuten) bietet der Treff die Möglichkeit für kollegialen Austausch bei einer Tasse Kaffee. Die Termine werden immer zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.
mehr dazu >