Forschung an der OTH

Die OTH Regensburg ist eine der forschungsstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern und seit 2013 mit dem Titel Technische Hochschule ausge- zeichnet. Sie orientiert sich in ihren Forschungsaktivitäten einerseits an ihren fünf Leitthemen "Energie und Mobilität", "Information und Kommunikation", "Lebenswissen- schaften und Ethik", "Produktion und Systeme" sowie "Gebäude und Infrastruktur". Dabei dienen die Sensorik und Digitalisierung zusätzlich als Querschnittsthemen.

Andererseits richten sich die Forschungsaktivitäten an den Wirtschaftsstrukturen der Region Regensburg aus. Insbesondere durch kooperative Forschungsprojekte mit Wirt- schaft und Industrie generiert die OTH Regensburg auf mehreren Ebenen Innovations- impulse für die Region – mit neuen Prozessen und Technologien, der Zunahme von Kompetenzen und dem Potential für Unternehmensgründungen.

Institutionell werden die Forschungsaktivi- täten abgebildet durch:

Das Institut für Angewandte Forschung und Wirtschaftskooperationen (IAFW) fungiert dahingehend als Dachorganisa- tion und zentraler Ansprechpartner für alle Forschungsaktivitäten der OTH Regens- burg.

Eine Vielzahl von nationalen und internationalen Forschungsprojekten läuft unter Koordination und Beteiligung der OTH Regensburg.

Ihre umfangreiche Vernetzung zeigt sich in zahlreichen Kooperationen mit Wirtschaft und Industrie, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie der öffentlichen Hand auf regionaler, überregionaler und internationaler Ebene.