Ergebnisse der 1. Förderphase

Bereits von 01.08.2014 bis 31.01.2018 wurde OTH mind im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen" gefördert. Die Ergebnisse und die umgesetzten Angebote aus dieser 1. Förderphase werden hier vorgestellt.

Übergeordnetes Ziel der 1. Förderphase von OTH mind war es, eine modulare Struktur hochschulischer Bildungsangebote aufzubauen und damit einen Beitrag zur Verbesserung der (Weiter)Bildungsstrukturen in der Region Oberpfalz zu leisten.

Dafür sollten nachfrageorientierte und bedarfsgerechte Bildungsangebote gestaltet und erprobt werden. In einer einjährigen Analysephase wurden sowohl in quantitativen als auch qualitativen Erhebungen die Zielgruppen – beruflich Qualifizierte bzw. Fachkräfte, Studienabbrecher/innen, und Ingenieur/innen (mit Erwerbsunterbrechung) – sowie Lehrende der Hochschulen befragt. Die gewonnenen Erkenntnisse dienten als Grundlage für die zu gestaltenden Maßnahmen und Qualifizierungsangebote, die anschließend in einer Pilotphase durchgeführt wurden.

Alle Ergebnisse der Erhebungen und Recherchen sowie einen Bericht über die Methoden, auf die dabei zurückgegriffen wurde, finden Sie unter Veröffentlichungen.

 

Die Projektthemen der 1. Förderphase gliederten sich in:

  • Durchlässigkeit für beruflich Qualifizierte
  • Anschlussmöglichkeiten für Studienabbrecher/innen
  • Modulare Qualifizierung von Ingenieuren/innen mit Fokus auf Arbeitslose und Berufsrückkehrer/innen
  • Förderung der Fachkräftestruktur
  • Neue Lehr- und Lernformen
  • Spezifische Beratungs- und Betreuungsstrukturen und
    Gender Mainstreaming & Diversity Management
  • Nachhaltigkeit und Qualitätsmanagement

Entwickelte Bildungsangebote

BeVorStudium ist ein Paket von Vorbereitungsangeboten für Personen, die ohne Abitur ein Studium in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen aufnehmen wollen. Die nach individuellen Bedürfnissen zusammenstellbaren Module aus den Bereichen Mathematik und Studienkompetenz schließen Vorwissenslücken, wiederholen bereits Erlerntes und erleichtern den Einstieg in akademisches Lernen und Arbeiten.
Weitere Informationen zu den Angeboten finden Sie hier.

Für Studienaussteiger/innen und Studierende, welche Zweifel daran haben das Studium erfolgreich zu absolvieren, bieten die Ostbayerischen Technischen Hochschulen Amberg-Weiden und Regensburg modulare Qualifizierungsangebote an, um ausbildungsrelevante Kompetenzen zu erwerben.
Finden Sie hier Informationen zu den Angeboten.

Die fortschreitende Digitalisierung bringt nicht nur einen technologischen Wandel, sondern auch steigende Anforderungen für Arbeitnehmer/innen mit sich. In Form von berufsbegleitenden Lehrveranstaltungen im IT-Bereich qualifiziert die OTH Ingenieure/innen sowie Informatiker/innen für diese besonderen Anforderungen durch praxisorientierte Lehre, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden beruht.
Weitere Informationen zu den Angeboten finden Sie hier.

Die modularen Qualifizierungsangebote von OTH mind ermöglichen technischen Fachkräften (ohne Hochschulabschluss) eine Weiterqualifizierung in praxisrelevanten Themen neben dem Beruf. Inzwischen bietet die Hochschule ein breites Angebot an berufsbegleitenden Lehrveranstaltungen für technische Fachkräfte mit Berufsausbildung an.
Hier finden Sie alle Informationen zu den Bildungsangeboten.


OTH mind – ein BMBF-Verbundprojekt der OTH Regensburg und Amberg-Weiden