Nachrichten aus der Weiterbildung

Berufsbegleitend Studierende starteten ins Studium

02.05.2019
Von: Petra Schmöller

Gut gerüstet mit wertvollen Tipps und Infos starteten die Studierenden des berufsbegleitenden Bachelors Betriebswirtschaft und des berufsbegleitenden Masters Automotive Electronics zum Sommersemester 2019 in ihr Studium.

Die neue Studiengruppe des berufsbegleitenden Bachelors Betriebswirtschaft an der OTH Regensburg zu Beginn des Sommersemesters 2019. Foto: Sabine Dürr

Die neue Studiengruppe des berufsbegleitenden Bachelors Betriebswirtschaft an der OTH Regensburg zu Beginn des Sommersemesters 2019. Foto: Sabine Dürr

Am 23. März 2019 fiel der Startschuss für die Studierenden des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Automotive Electronics an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg). Der Masterstudiengang, der in Kooperation mit der Technischen Hochschule Deggendorf durchgeführt wird, startete zu Beginn des Sommersemesters 2019 bereits zum elften Mal.

„Es freut mich sehr, dass der Master nach wie vor so stark nachgefragt ist und der Studiengang seit so vielen Jahren in Folge laufen kann“, freut sich Melanie Spranger, Referentin am Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW) der OTH Regensburg, die die Studierenden im Rahmen einer Einführungsveranstaltung am ersten Tag willkommen hieß. Die Präsenzveranstaltungen des viersemestrigen Studiengangs sind kompakt in insgesamt sechs Modulwochen organisiert und können dadurch sehr gut in den Berufsalltag integriert werden.

Gut gerüstet. Wertvolle Infos und Tipps für „die Neuen“

Eine Woche später, am 30. März 2019, starteten auch die Studienanfängerinnen und -anfänger des berufsbegleitenden Bachelors Betriebswirtschaft in ihr Studium. Sie erhielten an ihrem Einführungstag alle wichtigen Informationen und zahlreiche Tipps, um gut gerüstet loszulegen. Wichtig sei es auch, sich gleich zu Beginn untereinander gut kennenzulernen, so die Weiterbildungsreferentin des Zentrums für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW), Sabine Dürr. Eine Campusführung und ein gemeinsamer Mensabesuch rundeten die Einführungsveranstaltung ab.

Der berufsbegleitende Bachelor Betriebswirtschaft startete in die inzwischen dritte Runde. Interessierte, die eine kaufmännische Berufsausbildung abgeschlossen haben und drei Jahre einschlägige Berufspraxis vorweisen, können sich ebenso bewerben wie Fach- und Betriebswirtinnen und -wirte. Bewerberinnen und Bewerber mit Fachhochschulreife oder Allgemeiner Hochschulreife können das Studium bereits nach Ablauf ihres ersten Ausbildungsjahres beginnen.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits erfolgreich eine Fortbildung (z. B. zur Betriebswirt/in) abgeschlossen haben, können diese individuell auf Anrechnungsmöglichkeiten prüfen lassen. Anrechnungen können gegebenenfalls zu einer Verkürzung der Studienzeit führen. Bei geeigneter Vorqualifikation können Veranstaltungen aus dem ersten Semester angerechnet werden. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Studiengang sind auf den Seiten des ZWW nachzulesen.

Informationen zu den nächsten Starts der weiteren berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Technik, Wirtschaft, Gesundheit und Soziales gibt es auf den Seiten des ZWW

Zurück