Informationen für Studentinnen

Auch während des Studiums können Studentinnen auf Unterstützung zurückgreifen. Um ihnen bei einem möglichst schnellen und gelungenen Start ins Studium zu helfen, wird das Mentoring "first steps" angeboten. Dieses wird seit 2005 durchgeführt und ist seit dem Wintersemester 2015/2016 für alle Studierenden aller Studiengänge geöffnet.

Gegen Ende des Studiums können Studentinnen aus MINT Studiengängen am Mentoring "professional steps" teilnehmen und von erfahrenen Mentorinnen aus der Praxis Tipps für den Übergang von Studium in den Beruf erhalten. Die aktuellen Mentorinnen arbeiten vor allem bei großen Firmen aus der Region. 

NetworkING ist ein regionales Netzwerk für Ingenieurinnen und Studentinnen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge, das von den beiden Ostbayerischen Technischen Hochschulen organisiert wird. Die Treffen finden regelmäßig 2x pro Semester statt. Z.T. werden Referentinnen zu verschiedenen Themen sprechen, dem offenen Austausch wird aber ebenfalls ausreichend Raum gegeben.

Die Treffen finden im Waldhotel Schwefelquelle in Schwandorf statt. Bei Bedarf wird eine Fahrgemeinschaft organisiert. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Sabine Hoffmann (sabine.hoffmann(at)oth-regensburg.de).

Das Thema Familienfreundlichkeit nimmt an der OTH Regensburg einen hohen Stellenwert ein und wurde "zur Chefsache erklärt." Ende 2007 wurde das Familienbüro gegründet, das Eltern in allen Belangen zum Thema Studieren mit Kind berät und unterstützt. 

www.informatica-feminale.de
Sommeruniversität für Frauen in der Informatik

www.ingenieurinnen-sommeruni.de
Sommeruniversität für Frauen in den Ingenieurwissenschaften

ditact.ac.at
Ferienuniversität für Frauen in der Informatik

www.regensburg.de/sixcms/media.php/121/frauenhandbuch.pdf
Frauenhandbuch der Stadt Regensburg z.B. mit Infos zu beruflichen Frauennetzwerken, verschiedenen Beratungs- und Anlaufstellen usw.

Beim wissenschaftlichen Nachwuchs zeigt sich ein ähnliches Bild wie bei den Professuren. Der Frauenanteil ist auch hier in den letzten Jahren gestiegen, liegt aber immer noch auf einem niedrigen Niveau von 19,8 % (Stand Juni 2015). Es ist ein erklärtes Ziel, den Frauenanteil zu steigern und entsprechend dem Kaskadenmodell auf denselben Anteil wie bei den Studierenden zu erhöhen (= 36 %, Stand SoSe 2015) Hierzu fördert die OTH Regensburg im Rahmen des Professorinnenprogrammes II Frauen, die sich durch eine Promotion weiterqualifizieren möchten. Durch die Gewährung einer Anschubfinanzierung, sollen Frauen ermutigt werden, eine Promotion aufzunehmen. Gefördert werden kann auch die Abschlussphase der Promotion, wenn durch den Wegfall von Drittmitteln der erfolgreiche Abschluss gefährdet ist.

Merkblatt

Antragsformular