Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium ist ein nationales Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es fördert begabte und leistungsstarke Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg mit monatlich 300 Euro, die einkommensunabhängig vergeben werden. Die eine Hälfte der Unterstützung zahlen private Förderer, Unternehmen und Stiftungen, die anderer Hälfte trägt der Bund.

Die Stipendien werden zunächst für den Zeitraum eines Jahres (1. Oktober bis 30. September) bewilligt. Zur Vergabe der Stipendien hat die Hochschule eine Richtlinie erlassen. 

Informationen für Förderer

  • Gezielte Begabtenförderung
    Mit einem Deutschlandstipendium unterstützen Sie leistungsstarke Nachwuchskräfte bei der Entfaltung ihrer Talente. Als Förderer wählen Sie aus, für welche Fachrichtung Sie ein Stipendium vergeben möchten.
  • Kontakt zu Nachwuchskräften
    Sie lernen begabte Studierende der OTH Regensburg persönlich kennen und können sie durch eigene Angebote auf Ihr Unternehmen aufmerksam machen.
  • Positives Image
    Ihr Engagement als Förderer wird auf der Homepage und in Publikationen der OTH Regensburg gewürdigt. So steigern Sie die Bekanntheit Ihres Unternehmens. Durch das Förderer-Signet können Sie Ihr Engagement der Öffentlichkeit präsentieren.
  • Kleine Spende - große Wirkung
    Sie legen bereits mit 150 Euro im Monat die Basis für ein Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich. Die Fördersumme eines Jahrestipendiums beträgt 1.800 Euro. Kleinere Spenden von Privatpersonen sind selbstverständlich ebenfalls willkommen.
  • Stärkung der Region
    Sie übernehmen Verantwortung für Bildung und Fachkräftenachwuchs in Regensburg und tragen zur Stärkung der Region als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort bei.
  • Ausbau Ihres Netzwerkes
    Sie stärken Ihr Netzwerk mit der OTH Regensburg und den Studierenden, bekommen Anregungen aus der Wissenschaft und Möglichkeiten zur Kooperation.

Flyer Deutschlandstipendium: Informationen für Förderer

Gefördert werden leistungsstarke Studierende unter Berücksichtigung von:

  • bisherigen Leistungen in Schule, Ausbildung und Studium
  • gesellschaftlichem, sozialem, kirchlichem, politischem oder hochschulinternem Engagement
  • Erfolgen, Auszeichnungen und Preisen sowie
  • besonderen persönlichen oder familiären Umständen, studienbegleitender Erwerbstätigkeit oder einem Migrationshintergrund.

Schon mit 150 Euro im Monat stiften Sie ein Stipendium in Höhe von 300 Euro monatlich. Die Fördersumme eines Jahrestipendiums beträgt 1.800 Euro.

Für eine langfristige Planung haben Sie auch die Möglichkeit, eine Förderung des Deutschlandstipendiums für mehrere Jahre festzulegen.

Schließen Sie eine Fördervereinbarung mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg über die Anzahl der Stipendien, die Sie stiften möchten. Im Gegenzug erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Sie würden sich gerne für den Nachwuchs von morgen einsetzen, möchten jedoch kein vollständiges Stipendium übernehmen?

Als privater Stifter haben Sie die Möglichkeit, einen beliebigen Förderbetrag auf das Konto des Vereins der Freunde der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg e.V. einzuzahlen. Der Verein übergibt die Spenden gebündelt als Deutschlandstipendium an Studierende der OTH Regensburg. Ihre Spende können Sie steuerlich geltend machen.

Spendenkonto

Verein der Freunde der OTH Regensburg e.V.
Konto: 186 460
BLZ: 750 500 00
Sparkasse Regensburg
Verwendungszweck: "Deutschlandstipendium" + Anschrift (für Ihre Spendenbescheinigung)

Informationen für Studierende

Studierende in der Bibliothek
  • Nächster Bewerbungszeitraum:
    Juli 2017


    Bitte beachten Sie die Hinweise zur Bewerbung in der Bewerbungsvereinbarung!

    Es werden ausschließlich vollständige ONLINE-Bewerbungen berücksichtigt.

    Hier geht es zur Online-Bewerbung

  • September 2017: Auswahlgremium
    Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt anhand der eingereichten Unterlagen durch eine zentrale Auswahlkommission. Diese besteht aus dem Vizepräsidenten für Studium und Lehre, der Frauenbeauftragten, dem Vizekanzler, dem/der studentischen Vertreter/in im Senat und den Referentinnen für Alumni & Career Service.

  • 1. Oktober 2017 - 30. September 2018:
    Förderungszeitraum

    Der Förderungszeitraum beginnt am 1. Oktober 2017. Die Stipendien werden zunächst für ein Jahr bewilligt.

  • Mitte Oktober 2017: Versand der Bewilligungsbescheide bzw. Absagen

  • November 2017: Stipendienfeier
    In einem feierlichen Rahmen erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Urkunden. Die Stipendienfeier dient dem Kennenlernen der Stipendiatinnen und Stipendiaten und Förderer untereinander. 

Gefördert werden können:

  • Studierende, die an der OTH Regensburg immatrikuliert sind und noch mindestens zwei Semester der Regelstudienzeit vor sich haben.
  • Bewerberinnen und Bewerber, welche die für das Studium erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllen und vor der Aufnahme des Studiums an der OTH Regensburg stehen.

Nicht gefördert werden:

  • Promotionen
  • Studierende, die eine anderweitige begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung erhalten, die pro Semester einen Monatsdurchschnitt von 30 Euro übersteigt.

Die OTH Regensburg fördert leistungsstarke Studierende unter Berücksichtigung von:

  • bisherigen Leistungen in Schule, Ausbildung und Studium
  • gesellschaftlichem, sozialem, kirchlichem, politischem oder hochschulinternem Engagement
  • Erfolgen, Auszeichnungen und Preisen sowie
  • besonderen persönlichen oder familiären Umständen, studienbegleitender Erwerbstätigkeit oder einem Migrationshintergrund.

74 Stipendien verteilen sich auf die Fakultäten:

  • Fakultät Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik: 4
  • Fakultät Architektur: 8
  • Fakultät Bauingenieurwesen: 6
  • Fakultät Betriebswirtschaft: 9
  • Fakultät Elektro- und Informationstechnik: 15
  • Fakultät Informatik und Mathematik: 12
  • Fakultät Maschinenbau: 15
  • Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften: 5

 

 

Unser besonderer Dank gilt unseren Stiftern für 2016/2017:

  • AVL Software and Functions GmbH
  • Krankenhausverbund Barmherzige Brüder
  • Blasch Architekten Regensburg
  • BMW Werk Regensburg
  • b-plus
  • Franz Büechl
  • Continental Automotive GmbH
  • Dömges Architekten AG
  • DV Plan GmbH
  • Edmund-Bradatsch-Stiftung
  • Eckl und Partner Architekten und Ingenieure
  • Ferchau Engineering GmbH
  • Goldbeck Ost GmbH
  • Judith & Wolfgang Grieshaber
  • Roswitha und Herbert Hielscher-Stiftung
  • Infineon Technologies AG
  • Insys Microelectronics GmbH
  • Invenio GmbH Engineering Services
  • Jepsen Automobilhandelsgesellschaft mbH
  • Wolfgang und Theresa Jepsen Stiftung
  • Franz Kassecker GmbH
  • Maschinenfabrik Reinhausen GmbH
  • Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co.KG
  • Mittelbayerische Medien Holding KG
  • omlor-mehringer Architekten und Generalplaner GmbH
  • Osram Opto Semiconductors GmbH
  • OSB AG Regensburg
  • OmniCert Umweltgutachter GmbH
  • Preh GmbH
  • Rotary Club Regensburg
  • Schneider Electric Sachsenwerk GmbH
  • Siemens AG
  • Starkstrom Gerätebau GmbH
  • Stiftung zur Förderung der OTH Regensburg
  • STRABAG AG
  • STRUNZ & STRUNZ Ingenieurgesellschaft mbH
  • Triacos Consulting & Engineering GmbH
  • Vector Informatik GmbH
  • Verein der Freunde der OTH Regensburg e.V.
  • ZF Friedrichshafen AG

"Die Barmherzigen Brüder sind ein großer Träger von Sozialeinrichtungen in Ostbayern. Die vielfältigen Kooperationen mit der OTH ermöglichen es, unser Versorgungsangebot für die Region weiter qualifiziert auszubauen. Dazu gehören in erster Linie engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir sind deshalb gerne beim Deutschlandstipendium mit dabei."

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg
Dr. Andreas Kestler, Geschäftsführer

 

"Als hoch-innovativer Automobilzulieferer und großer Arbeitgeber der Region sind wir bestrebt, junge Talente früh zu fördern und an uns zu binden.
Das Deutschlandstipendium bietet Continental Regensburg die ideale Möglichkeit, begabte Studierende und Fachkräfte der Zukunft bei der Entwicklung ihrer Karriere zu unterstützen - daran beteiligen wir uns sehr gerne.
Im Laufe der Zeit hat sich das Deutschlandstipendium zu einem wichtigen Baustein unseres Employer Brandings und der Sicherung von engagierten Nachwuchskräften entwickelt und unterstreicht wiederum die enge Zusammenarbeit zwischen OTH Regensburg und Continental Regensburg."

Continental Automotive GmbH 
Michael Staab, Personalleiter Standort Regensburg


"Leistungsbereitschaft, Kreativität, verantwortungsbewusstes Handeln und Freude am persönlichen Engagement sind die Anforderungen, die unser Beruf verlangt. Junge Menschen, die diese Tugenden mitbringen, fördern wir im Rahmen des
Deutschlandstipendiums sehr gerne, denn sie sind zukünftige Leistungsträger in unserer Gesellschaft und in unserem Architekturbüro."

Dömges Archtekten AG
Thomas Eckert, Vorstand


„Nicht zuletzt die demographischen Daten verdeutlichen, dass es wichtiger denn je ist, in unserer weit entwickelten Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft den Rohstoff Wissen verstärkt zu fördern und mehr Studierende für MINT-Fächer - speziell das Ingenieurwesen - zu gewinnen. Da technisches Know-how auch bei der Realisierung komplexer Bauprojekte die wertvollste Ressource ist, engagiert sich unsere Unternehmensgruppe nachhaltig an der OTH Regensburg. Die Deutschlandstipendien für besonders motivierte Talente sind dabei ein doppelt wirksames Instrument, weil jede private Zusage die öffentliche Hand mit in die Pflicht nimmt.“

DV Plan GmbH
Dr. Lothar Koniarski,
 
Zentralmanagement DV Immobilien Management GmbH
und Geschäftsführer der DV Plan GmbH (Regensburg, Nürnberg, Garching b. München)
 
Stellvertretender Vorsitzender im Stiftungskuratorium zur Förderung der OTH Regensburg


„Jungen Menschen die bestmögliche Ausbildung zu ermöglichen, ist von unschätzbarem Wert für unsere Gesellschaft. Daran einen Anteil beitragen zu können macht uns große Freude!“

Eckl + Partner Architekten und Ingenieure
Stefanie Eckl und Andreas Eckl

 

 

"Als Engineering Dienstleister Nr. 1 bekennen wir uns klar zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Das Deutschlandstipendium bietet uns eine hervorragende Plattform, frühzeitig in Kontakt mit Ingenieuren/innen und technischen Nachwuchskräften zu treten. Die Niederlassung Regensburg von FERCHAU Engineering beteiligt sich daher gerne an diesem neuen Stipendiensystem."

FERCHAU Engineering GmbH
Virtudes Fuchs, Personalreferentin


"Nachwuchs fördern und gewinnen!"
Diese Devise des Deutschlandstipendiums passt exakt zur Unternehmenskultur bei GOLDBECK. Wir geben Absolventen schon immer eine Einstiegschance und fördern gezielt jeden einzelnen. Für das komplexe Zusammenspiel von Planung und Bauen aus einer Hand benötigen wir erfahrene Ingenieure und Architekten; auch vor Ort auch am Standort Regensburg. Durch das Deutschlandstipendium geben wir heute etwas von unserem Erfolg ab, um unsere Leistungsträger von morgen zu finden.

GOLDBECK Ost GmbH
Mirko Zeng, Geschäftsführer


"Bildung ist unseres Erachtens die Basis für (fast) alles. Deshalb wollen wir jungen Menschen den Weg durch das Studium etwas erleichtern."

Judith und Wolfgang Grieshaber, Regensburg


"Junge Leute in der Region fördern lohnt sich in vielerlei Hinsicht und gibt allen Beteiligten sowie dem Umfeld Impulse und Motivation. Berücksichtigt ist auch das soziale und gesellschaftliche Engagement. Ich halte das Deutschlandstipendium rundherum für ein tolles Förderinstrument."

INSYS Firmengruppe
Eduard B. Wagner, Geschäftsführender Gesellschafter


"Das Deutschlandstipendium ist eine großartige Chance für engagierte Nachwuchsinnovatoren - die Unterstützung dieser Zukunftsgestalter ist für uns bei invenio eine Selbstverständlichkeit."

invenio GmbH Engineering Services
Jürgen Schiller, Manager Regensburg


"Im Rahmen unseres langjährigen Engagements für die Hochschule Regensburg und in der Weiterführung des Einsatzes unseres verstorbenen Inhabers, Herrn Wolfgang Jepsen, der viele Jahre die Entwicklung der HS-Regensburg im Förderverein begleitet hat, stiften wir auch ein Deutschlandstipendium für Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg."

Jepsen Automobilhandels GmbH
Rainer Hensel, Geschäftsführer


"Bei unserem modernen Bauunternehmen mit seinen über 450 Mitarbeitern laufen derzeit zahlreiche präventive Maßnahmen zum Thema demografischer Wandel. Einen sehr effektiven Ansatzpunkt sehen wir als Fördermitglied beim Deutschlandstipendium. Unsere Zielstellung lautet auch hier, zum einen leistungsstarke Nachwuchskräfte bei der Entfaltung ihrer Talente zu unterstützen. Kassecker will zum anderen aber auch persönlichen Kontakt zur Hochschule halten und auf sein umfangreiches Ausbildungs- und Berufsangebot aufmerksam machen.

Wir sehen darin - im Verbund mit einem Portfolio innovativer Maßnahmen - langfristig einen wesentlichen Aspekt zur Stärkung der Region Oberpfalz als Wirtschaft- und Wissenschaftsstandort mit Perspektive."

Franz Kassecker GmbH
Ewald Weber, Geschäftsführer


"So wie wir alles aus Überzeugung tun, beteiligen wir uns auch aus Überzeugung an dem Deutschlandstipendium der OTH und nehmen so unsere soziale Verantwortung ernst, uns an der Entwicklung und Förderung innovativer Menschen und Ideen zu beteiligen. Uns geht es um die Umsetzung einer tatsächlichen Energiewende und wir möchten nicht nur darauf warten, sondern sie in unserer Funktion als Umweltgutachter selbst mit gestalten, u.a. durch Förderung junger Talente."

OmniCert Umweltgutachter GmbH
Thorsten Grantner, Dipl.-Ing. (FH), Geschäftsführer, Umweltgutachter (DE-V-0284)

 

 

"Das Deutschlandstipendium bietet uns als innovatives Unternehmen im Bereich Engineering & IT die Chance, talentierte und interessierte Studierende zu fördern. Durch das Programm können wir gezielt Kontakt zu den Studierenden aufnehmen. Wir freuen uns, dieses Jahr zum ersten Mal in Regensburg junge Talente zu unterstützen und engagierte Leistungsträger für uns zu begeistern. Bei der OSB AG werden Teamwork und individuelle Förderung groß geschrieben. Ein Team zusammen ist stärker als die Summe seiner Teile - und gemeinsam werden Erfolge noch schöner!"

OSB AG - Engineering & IT
Andreas Rottmair, Senior Executive Manager

Bildung ist Freiheit und Wissen ist Macht

 

(Ludwig Börne; Francis Bacon)

"Engagierte und motivierte junge Menschen sind die wichtigste Ressource und das wichtigste Gut unseres Landes und zugleich unsere Zukunft.

Bildung ist das individuelle Wachstum der Persönlichkeit, des Frei Denkens und der persönlichen Entwicklung.

Siemens unterstützt die Förderung neuer Nachwuchstalente in Kooperation mit der OTH Regensburg und bietet den Studenten einen Weg in ihre berufliche Zukunft."

Siemens AG
Renate Birzer, Personalleitung Standort Regensburg


"Die Förderung junger Menschen und Talente ist seit Gründung der SGB im Jahr 1947 fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie und unserer sozialen Verantwortung. Seit 2012 fördern wir junge Talente an der OTH Regensburg mit dem Deutschlandstipendium, weil die Zukunft junger Talente auch unsere Zukunft bestimmt. Als Qualitätsanbieter im Transformatorenbau brauchen wir diese jungen Talente, um weiterhin im Markt eine wichtige Rolle spielen zu können. So gibt es am Ende nur Gewinner - und so soll es sein!"

Starkstrom-Gerätebau GmbH
Oliver Klotzki, Personalreferent/Leiter kaufm. Ausbildung


"Wir setzen bei unseren Projekten auf ein Team aus erfahrenen Ingenieuren kombiniert mit innovativen, leistungsstarken Nachwuchskräften. Die Synergien und Impulse, die sich hieraus ergeben, sind der Schlüssel zum Erfolg. Das Deutschlandstipendium bietet uns die Möglichkeit, mit hochtalentierten, motivierten Studierenden in Kontakt zu treten und sie auf dem Weg in eine gemeinsame berufliche Zukunft gezielt zu fördern. Davon profitieren beide Seiten gleichermaßen."

STRUNZ & STRUNZ Ingenieurgesellschaft mbH
Dipl. Kfm, (Univ.) Armin Strunz, Geschäftsführer

 

 

"Wir freuen uns, durch die Vergabe von Deutschlandstipendien motivierte Talente zu fördern und gleichzeitig mehr finanzielle Unabhängigkeit für Studenten zu erreichen. Zudem ergibt sich dadurch die Möglichkeit, mit den Hochschulen intensiver zusammen zu arbeiten und den Bekanntheitsgrad von Triacos zu steigern."

Triacos Consulting & Engineering GmbH
Franz Schreiner, Geschäftsführer

 

 

"Wir unterstützen das Deutschlandstipendium, um begabten Studierenden bei der Finanzierung ihres Studiums unter die Arme zu greifen. Leistungsstarke Studenten können so ihr Potenzial voll ausschöpfen. Durch das Programm nehmen wir persönlich Kontakt zu den Stipendiaten auf. Dies hilft uns, den Nachwuchs in der Region gezielt zu fördern und unser Unternehmen noch stärker mit Hochschulen zu vernetzen. Als größter Arbeitgeber der Region und zugleich als Weltkonzern mit über 72.000 Mitarbeitern ist ZF auf leistungsfähigen Nachwuchs angewiesen. Das Deutschlandstipendium sehen wir daher als Investition in die Zukunft - für ZF und für unsere Region."

ZF Friedrichshafen AG
Dr. Marko Stefenelli


Fakultät Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik
Pia Lorenz
Alexandra Schwabl
Elmar Wermuth
Regina Zwicknagel

Fakultät Architektur
Christina Dobmeier
Jasmin Egenter
Alina Jurkat
Sabrina Piske
Eva Maria Schiederer
Sophie Schulze
Sebastian Summerer
Katharina Thurow

Fakultät Bauingenieurwesen
Ulrich Auer
Carolin Dietl
Lukas Karl
Nadine Scherübl
Fabian Schrädobler
Lukas Zach

Fakultät Betriebswirtschaft
Lala Guliyeva
Theresa Sophia Jänker
Gabriel Markus
Michaela Radlbeck
Maria Theresia Schmalhofer
Elisabeth Schmid
Vera Schmutz
Martin Sporn
Theresa Staufer

Fakultät Elektro- und Informationstechnik
Tobias Betz
Carolin Deinert
Tobias Rainer Frauenschläger
Peter Gaida
Marcus Gruber
Michael Heimerl
Justus Hofmeister
Fabian Kerscher
Daniel Klingshirn
Simon Patrick Liebig
André Multerer
Christian Nagengast
Hoai Nam Hoang
Michael Schmid
Felix Stortz

Fakultät Informatik und Mathematik
Michael Christian Fruth
Josef Maria Goppold
Katja-Maja Krödel
Martin Meier
Rafael Muselmann
Asta Nguyen
Thomas Richard Schien
Michael Schleinkofer
Viola Schneider
Alessandro Volpicella
Cornelia Ziehm

Fakultät Maschinenbau
Wolfgang Berger
Moritz Walter Ludwig Burger
Jürgen Gregor
Johannes Heß
Christoph Kaa
Florian Kaufmann
Olena Kyt
Martin Lukas
Alexander Mitterbach
Christina Oberpriller
Sandra Rochholz
Alexander Schnurr
Sophia Schubert
Tobias Staudigl
Jakob Simon Strenz

Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften
Adrian Blochum
Katrin Geib
Hanna Schifferl
Franziska Schon
Anna Schüller