Forschung

Migrations- und Flüchtlingssozialarbeit
Interkulturelle Öffnung sozialer Einrichtungen und Einrichtungen aus den Bereichen Pflege und Gesundheit
Sozialphilosophische und sozialethische Fragestellungen in der Sozialen Arbeit
Interkulturelle Philosophie und interkulturelle Ethik
Gemeinwesenarbeit
Rechtsextremismus

12/2018 bis 5/2020 Entwicklung eines Forschungsprojektes zur extremen Rechten in Bayern. (Projektleitung, zs. mit Prof. Dr. Clarissa Rudolph)

11/2012 bis 03/2014: Subsidiarität – auf der Suche nach einem neuen Verständnis. Diskussionsprozess in mehreren Schritten:
Artikelserie mit internationalen Beiträgen auf www.muenchner-trichter.de
Broschüre, Verbreitung auch in verschiedenen europäischen Ländern und im euromediterranen Raum. November 2013
Internationale Fachtagung vom 20. bis 23. November 2013
Workshop auf dem Münchner Ganztagsbildungskongresses im Januar 2014

04/2013 bis 07/2013: online-Befragung der Mitglieder des Netzwerkes Sozialpolitischer Diskurs München.

10/2011 bis 12/2013: Lenkungsgruppe für die Erstellung, Durchführung und Auswertung der ersten Münchner Jugendbefragung des Münchner Jugendamtes (quantitative Studie), sowie Begleitung des Diskussionsprozesses in den Fachgremien und mit der Fachpraxis.

01/2009-12/2012:Weltanschauliche Orientierungen von MigrantInnen am Beispiel der extremen Rechten in München. Auftraggeber: Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München
Teil 1: Begriffe und Phänomene (Broschüre)
Teil 2: Fachtagung (Broschüre)
Teil 3: Organisationen und Strukturen (Broschüre)
Teil 4: Ansatzpunkte für die pädagogische Arbeit
Teil 5: Konzeption und Durchführung von Fortbildungen

12/2007 bis 08/2008: Aktivitäten der Kreis- und Stadtjugendringe und ihrer Untergliederungen gegen Rechtsextremismus. Auftraggeber: Bayerischer Jugendring

10/2015 – 06/2016 Kunst und Kultur zum Menschen bringen: Kunst am Bau, Ausstellungen und ausgewählte Kulturveranstaltungen in Abstimmung mit den Bedürfnissen der Bewohner_innen von Altenpflegeeinrichtungen und den Anforderungen durch die interkulturelle Öffnung und Öffnung für LGBT

02/2015 – 07/2015 Feierlichkeiten anlässlich der 70jährigen Befreiung des KZ Dachau am 3. Mai: Organisation und Begleitung der Betreuung der Überlebenden sowie filmische Dokumentation

10/2014 – 06/2016 Aufbau eines Ethikkomitees über die Etablierung von ethischen Fallrunden in den städtischen Altenheimen

07/2013 bis 12/2013: Arbeitsgruppe zur Entwicklung eines Konzeptes für die
politische Bildung von Kindern und Jugendlichen in München

03/2013 bis 12/2013: Planung, Organisation und Durchführung der internationalen Fachtagung „Neuer Schwung für Bildung?“ mit dem Kooperationspartner Banlieue d’Europe

02/2013 bis 01/2013: Arbeitsgruppe zur Entwicklung eines Konzeptes für die Arbeit mit lesbischen, schwulen, transgender und bisexuellen Jugendlichen in München sowie Begleitung des Diskussionsprozesses in den Fachgremien und mit der Fachpraxis

03/2010 bis 09/2010: Extrem Rechte im Sozialraum. Fortbildung für hauptamtliche MitarbeiterInnen in der Gemeinwesenarbeit. Modellprojekt

11/2009 bis 11/2010: Vorbereitung einer Tagung in der Evangelischen Tagung in Tutzing „homo interculturalis – Herausforderung kultureller Vielfalt“ am 18./19. November 2010. VeranstalterInnen: Evangelische Akademie Tutzing, interkulturelles Wissenschaftsnetzwerk, Hochschule München, Fakultät 13 für Studium Generale und Interdisziplinäre Studien

11/2009: Neues Kommunikationskonzept für den Münchner Trichter: Koordination des Gesamtprozesses

04/2009 - 01/2014: Konzeption der offenen Kinder- und Jugendarbeit in München: Mitglied der Lenkungsgruppe des Gesamtprozesses und Koordination Baustein „Medien“ sowie der nachfolgenden Steuerungsgruppe für die Umsetzung und die Weiterentwicklung des Konzeptes

2007     Organisation des Fachtages der offenen Kinder- und Jugendhilfe (22.05.2007) mit dem Stadtjugendamt, dem Kreisjugendring München-Stadt und dem Fachforum Freizeitstätten. Moderation einer inhaltlichen Arbeitsgruppe, Evaluation der Veranstaltung, Beiträge für die Tagungsdokumentation sowie deren Gesamtredaktion

03/2004 – 31.12.2010: Entwicklung und Organisation mit KooperationspartnerInnen von „ausgezeichnet!“, dem Münchner Kinder- und Jugendpreis für Engagement und Beteiligung. Der Preis wurde mehrmals im Abstand von zwei Jahren vergeben

2005 – 01/2013 Forum „Wir sind die Zukunft“ mit Kreisjugendring München-Stadt, dem Fachforum Freizeitstätten und dem Erzbischöflichen Jugendamt. 2005 Gründung des Forums und seitdem regelmäßige Treffen mehrmals im Jahr. Ziel ist die engere Verzahnung der freien Träger der offenen Kinder- und Jugendhilfe. 25.03.2006 gemeinsamer Aktionstag aller Münchner Freizeitstätten als Auftaktveranstaltung. 2007, 2008 und 2011 Informationsblatt über Münchens Freizeitstätten als Beilage für die Elternbriefe. Seit 2006 gemeinsame Herausgabe eines Newsletters (etwa zehn Mal pro Jahr), der rund um den Kinder- und Jugendhilfeausschuss informiert. 09-12/2007 Evaluation des Newsletters. 2009 Kampagne „Jugendarbeit ist eine sichere Bank“ und „Gewinnausschüttung“, 13.07.2010 Fachgespräch „Kein Raum mehr für Jugendliche?“. Dezember 2010 „stadtweit begehbarer Adventskalender“, Januar 2011 Evaluation des Teilprojektes. www.wir-sind-die-zukunft.net

1998 bis 2000 Dezentralisierung der in einer zentralen Einrichtung untergebrachten Migrationssozialdienste in die Caritas-Zentren in den verschiedenen Stadtteilen Münchens. Entwicklung der Konzeption und Begleitung der Umsetzung

1995 bis 1996 Lebensbedingungen in Asylunterkünften. Dokumentation der Auswirkungen des Einsatzes von Schädlingsbekämpfungsmitteln in Münchner Asylunterkünften

1995     Umgestaltung des Gruppenraumes, Neugestaltung des Spielzimmers für Kinder, Einrichtung eines Raumes mit Sportgeräten in einer Asylunterkunft gemeinsam mit den BewohnerInnen und Ehrenamtlichen

1994     Ausbau des Kinderspielplatzes vor einer Asylunterkunft gemeinsam mit Kindern und den Eltern, die in der Asylunterkunft lebten