Offene Themen für Bachelor- und Master-Arbeiten

Bitte beachten Sie, dass ich nur eine begrenzte Anzahl Bachelor- und Master-Arbeiten pro Semester betreuen kann. Wenn Sie Interesse an einer Arbeit haben, bitte kontaktieren Sie mich.

Wenn Sie eine Idee für ein weiteres Thema im Bereich eHealth sowie Datenschutz und Informationssicherheit in der Medizin haben, freue ich mich über Ihren Vorschlag. Es ist auch möglich, ein Thema in Kooperation mit einer anderen Forschungseinrichtung oder Industrieunternehmen zu betreuen.

 

 

Laufende Arbeiten (Bachelor, Master) 

  • Integration eines DICOM-Viewers in einem Instant Messenger am Beispiel von Matrix/Element
  • Konzeption und Implementierung einer Anwendung zur Digitalisierung des Dokumentationsprozesses für die Datengewinnung zur Polytraumaforschung im Universitätsklinikum Regensburg
  • Umsetzung eines sicheren Echtzeitchat in Flutter mit Google Firebase
  • Evaluation und Konzept zur Integration von eArztbriefen in ein klinisches Verwaltungssystem für Reproduktionsmedizin in Deutschland unter Nutzung der Telematikinfrastruktur
  • Vergleichende Analyse der IT-Sicherheitsrichtlinie nach § 75b SGB V der KBV und der Technischen Anlage der Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht der Bundesärztekammer und der KBV. Empfehlungen zur praktischen Umsetzung.
  • Entwicklung einer Selbsttestplattform für Tinnituspatienten und Untersuchung der Usability und Akzeptanz

 

Laufende Promotionen in Kooperation mit der Universität Regensburg

  • Intersektorale Kommunikation und Datenaustausch zwischen ambulanter / (teil-) stationärer Altenpflege und Haus- / Facharzt (Digitales Pflegekonsil)
  • Anforderungsorientierte Optimierung, Evaluation und Validierung der praktischen Inhalte der Lehre in der Medizinischen Informatik in Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW)
  • Anforderungen an ein Entscheidungsunterstützungssystem in der zahnmedizinischen Behandlung – eine Multiple-Case-Study-Analyse über und zwischen den Anspruchsgruppen Behan- delnde, Patienten und Krankenkassen

 

Laufende Studienarbeiten (HSP)

  • Erstellung eines data management plan für ein Forschungsprojekt im Bereich der Robotik in der häuslichen Unterstützung von Schlaganfallpatient*innen

 

Abgeschlossene Arbeiten (Bachelor, Master)

  • An authenticator App (iOS) for a virtual electronic health card implementing the openID connect protocol
  • Förderung körperlicher Aktivitäten mit eHealth Apps: Entwicklung und Umsetzung mit Flutter
  • Anwendung des Nutzerakzeptanzmodells UTAUT bei der Umsetzung und Neugestaltung einer Webseite
  • Erfolgsfaktoren und Hemmnisse für die Akzeptanz von Ambient Assisted Living: ein systematisches Literatur-Review
  • Nutzung und Effizienz von E-Health Anwendungen zur Suizidprävention.
  • Mixed Reality im OP: Evaluation des Nutzens und Erhebung von Anforderungen am Beispiel des MediCAD MR
  • Entwicklung eines Datenschutz-Management-Systems für ärztliche und pflegerische Telekonsile
  • Konzeption eines Forschungsdaten-Repositories auf Basis von CDA Level 3 Dokumenten mit prototypischer Implementierung
  • Cookieless Tracking. Alternative Verfahren getrackte Benutzer zu anonymisieren. 
  • Anwendung von Ontologien in Biobanksystemen am Beispiel der Zentralen Biobank Regensburg (ZBR)
  • Entwicklung eines Medikationsplans inkl. Erinnerungsfunktion für die Apple Watch
  • Authentifizierungsprotokolle für die elektronische Patientenakte und die elektronische Verordnung in der Telematik-Infrastruktur: Analyse und Empfehlungen.
  • A modern approach for patient waiting time systems
  • Revisionssicheres Archiv für patientenbezogene Daten
  • Comparative Analysis of the Estonian and the German national eHealth Infrastructure
  • Kontaktlose Authentifizierung der elektronischen Gesundheitskarte mit Hilfe der NFC-Schnittstelle unter iOS. Auswirkungen für mHealth
  • Analyse und Integration von Logdatenquellen eines Produktionsnetzwerk in eine zentrale SIEM/Logdatenmanagement Lösung am Beispiel der Getränkeindustrie.
  • Konzeption einer elektronischen Pflegeakte nach internationalen Standards
  • Design und Implementierung eines Editors (Eclipse Plugin) zur Analyse und Bearbeitung von Konfigurationsdateien für das Swisslab Laborinformationssystem (extern)
  • Analyse von IT-Sicherheitsmodellen in der einrichtungsübergreifenden elektronischen Patientenakte. Anwendbarkeit, Auswirkungen und Akzeptanz.
  • Klassifizierung von telemedizinischen Projekten anhand der Interaktionsmodellen der Bundesärztekammer. Analyse von Nutzen und Akzeptanz.
  • Usability in eHealth. Review von Usability-Anforderungen für Patient*innen bei ausgewählten Use-Cases.
  • Prototypische Implementierung einer mobilen Anwendung für das „Deutsche Elektronische Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz (DEMIS)“ auf Basis von Android und FHIR.
  • Entwicklung eines Geräts auf Basis des Raspberry Pi 3 zur Vernetzung von persönlichen medizinischen Geräten und Umwandlung von klinischen Messwerten in standardkonformen (ISO/IEEE 11073, IHE PCD-01, HL7 FHIR) Nachrichten
  • Analyse & Klassifikation von Telemedizin-Projekten mit Kriterien der Informationssicherheit
  • Entwicklung und prototypische Implementierung (Machbarkeitsstudie) einer dezentralen, mobilen elektronischen Patientenakte.
  • Anbindung des Heilberufsausweises über openID Connect in einer Videokonsultation-Anwendung unter Android.
  • Standardisierte elektronische Patienteneinwilligung für klinische Studien und Biobanking.
  • Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU in der Apotheke am Uniklinikum Regensburg
  • Evaluation von mHealth Anwendungen mit kontaktloser Nutzung der elektronischen Gesundheitskarte (Projekt AsK)
  • Entwicklung von eLearning-Konzepten im Rahmen der Übungen für die "Medizinische Informationssysteme"
  • Analyse des Outcomes bei T-CPR
  • mHealth-Anwendung Okinoby, Online Kindernotarzt Ostbayern: Anforderungsanalyse und Usability für den produktiven Einsatz.
  • Entwicklung einer datenschutzkonformen Client-Server Infrastruktur zur Berechnung von Qualitätsindikatoren der ambulanten Versorgung in heterogenen Praxisnetzen
  • Technische Hemmnisse für den Zugang von Patientinnen und Patienten in eHealth-Anwendungen, Patient Empowerment und Akzeptanz.
  • Telemedizin in der Praxis - Programmierung, Einführung und Evaluation der PraxisApp "Mein Frauenarzt" für niedergelassene Gynäkologinnen und Gynäkologen.
  • Standardisierung von Patienteneinwilligungen mit IHE-Profilen.
  • Programmierung einer Admin-Schnittstelle für einen LED-Tisch, welches für die heilpädagogische Förderung sehbehinderter Kinder eingesetzt werden kann.
  • Adaptersoftware für einen Notfallplan auf dem medizinischen Standard HL7-CDA
  • Textmining im Rahmen von Prozessen der Nationalen Kohorte (NaKo)
  • Anforderungen an Mobile Device Management Systeme (MDM) für den Einsatz in Arztpraxen und Krankenhäuser. Prototypische Implementierung und Evaluation für Android und iOS
  • Visualisierung von Verarbeitungsprozessen von Werkstoffen in der Zahnmedizin
  • Grundmuster von patientenmoderierten eHealth Anwendungen mit sicherer und datenschutzkonformer Datenhaltung in einer Cloud. Entwicklung einer mHealth-Anwendung.
  • Anbindung einer Android App an das Eichsystem einer FLOW-Anlage.
  • Konzeption und Implementierung einer Schnittstelle zur Integration von übermittelten Ereignisrekorder-EKGs in das KIS-System am Universitätsklinikum Regensburg
  • Entwicklung einer Adapter-Software für die Konversion des Bundeseinheitlichen Medikationsplans in HL7-CDA und HL7-FHIR.
  • Analyse und Entwicklung von Empfehlungen für den Einsatz von mobilen Geräten in Arztpraxen.
  • Entwicklung eines sicheren Konnektors für die Anbindung von Ambient Assisted Living (AAL) und/oder Telemonitoring.

 

Abgeschlossene Studienarbeiten (HSP, LPR)

  • eHealth Grundlagen on FHIR: Entwicklung und Umsetzung eines eLearning-Konzeptes
  • Sicherheitskonzept einer Robotik-Infrastruktur für die Versorgung von Schlaganfall-Patient*innen
  • Prototypische Implementierung und Konzeption einer Anwendung zum Tracking der Menstruation und der hormonellen Verhütung mit Hilfe von mobilen Endgeräten
  • Implementierung eines datenschutzfreundlichen key escrow Konzeptes für den eHealth Bereich
  • Migration und Modularisierung eines Ausfallsystems für die Notaufnahme des Universitätsklinikums Regensburg
  • Konzeption und Entwicklung einer AAL-Anwendung für Mitarbeiter*innen mit Behinderung. 
  • Entwicklung und Implementierung eines eLearning-Konzeptes für die Bereiche Datenschutz und Datensicherheit in der Medizin sowie Grundlagen von eHealth.
  • Entwicklung und Konfiguration eines open source Identity Providers auf Basis von openID Connect für elektronische Arztausweise und Gesundheitskarten mit kontaktloser Authentifizierung unter Android. Bereitstellung als Docker-Service.
  • Entwicklung einer open-source mHealth Anwendung unter Android/iOS/Windows für eine Video-Sprechstunde
  • MedDoser - Ein Gerät auf Raspberry Pi Basis, welches den Bundeseinheitlichen Medikationsplan einliest und die Patient*innen an die Einnahme der Medikamente erinnert.
  • Bau und Programmierung eines interaktiven LED-Tisches, welches für die heilpädagogische Förderung sehbehinderter Kinder eingesetzt werden kann.
  • Literatur-Review
    • Ökonomische Effektivität (cost-effectiveness) von eHealth in der medizinischen Versorgung.
    • Klinische Effektivität (effectiveness, clinical effectiveness) von eHealth allgemein, sowie speziell von Telemedizin und Telemonitoring.
    • Auswirkungen von eHealth an die Qualität der Versorgung und die Patientensicherheit.
    • Auswirkungen von technischen Hindernissen an die Akzeptanz von eHealth.
    • eHealth Anwendungen, die besonders effektiv sind und die Versorgung verbessern können
  • Entwicklung eines Identity Providers auf Basis von openID Connect für elektronische Arztausweise und Gesundheitskarten sowie Integration mit einem Webserver.
  • Implementierung eines informationstheoretischen Secret-Sharing Verfahrens für die langfristige Vertraulichkeit medizinischer Daten.
  • Ambient Assisted Living mit günstigen SmartHome Komponenten.
  • Prototypische Implementierung der Netzwerk-Sicherheitsinfrastruktur eines telemedizinischen Zentrums.