Werdegang

1978

Geboren in Passau

1994 – 1994

Ausbildung im Elektrohandwerk

1997 – 1998

Technisches Abitur an der BOS Passau

1998 – 2000

Entwicklungsdienst in Kenia zu PV-Diesel-Hybridsystemen (Steyler)

2000 – 2005

Studium der Mechatronik (Elektrotechnik, Maschinenbau) an der OTH Regensburg
Zusatzausbildung Umwelttechnik (Verfahrenstechnik), Ausbilderschein, Spanisch-Diplom;
zuvor Studium der technischen Informatik an der HS Augsburg; Praktika und Abschlussarbeiten zur Solarenergie und Energiewirtschaft in Spanien und Chile; KAS Berufskolleg für internationale Politik und Wirtschaft, verschiedene Stipendien (u. a. DAAD, OTH, und v.a. KAS von 2000 - 2007)

2005 – 2007

Master-Studiengang Renewable Energy an der Universität Oldenburg, Fakultät für Physik (PPRE)
Arbeiten zu Biomasse in Indien und am deutschen Biomasseforschungsinstitut in Leipzig

2007 – 2011 

Wissenschaftlicher Referent für Prof. Dr. Schmid im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)

2009 

Promotion in Elektrotechnik an der Universität Kassel 
„Bioenergy and renewable power methane in integrated 100% renewable energy systems“

Erste Arbeit zu Power-to-Gas und rein regenerativen Energiesystemen mit Power-to-Gas

2007 – 2012

Mitarbeit und Leitung der Forschungsgruppe Energiewirtschaft und Systemanalyse 
am Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) in Kassel
Energiewirtschaftliche Arbeiten für Ministerien und Industrie,
Entwicklung und Patentierung neuer Speicherkonzepte, insb. Power-to-Gas

2007 - 2012

Lehraufträge an der Universität Oldenburg, Universität Kassel und OTH Regensburg

Seit 2012

Professor für Energiespeicher und Erneuerbare Energien an der OTH Regensburg

2014

Veröffentlichung des Standardwerks zu Energiespeichern im Springer-Verlag (ca. 750 S. und über 500 Abb.), zusammen mit Prof. Dr.-Ing. habil Ingo Stadler und vielen Koautoren.

Michael Sterner ist verheiratet, hat zwei Kinder, spielt verschiedene Instrumente im Improtheater Chamaeleon und komponiert leidenschaftlich Musik (dazu sein Kursangebot "Tontechnik, Recording und Komposition" an der OTH). 

Er erhielt mehrere Auszeichnungen und wurde von der Zeitschrift Capital 2011, 2012 und 2014 zu den 40 innovativsten Wissenschaftlern in der Liste der 160 wichtigsten jungen Führungskräfte in Deutschland benannt.

Die Entstehungsgeschichte von Power-to-Gas wurde 2011 in einem Artikel der F. T. D. festgehalten. 

(Portrait in ZDF Umwelt auf Anfrage erhältlich)