ENTWERFEN
Der Unterricht in Entwerfen vermittelt die Fähigkeit, die Anforderungen einer Bauaufgabe über Recherche und Analyse zu ordnen und die Bewertung dieser Prozesse im Entwurf als Synthese zusammenzuführen. Grundlage ist Wissensaneignung und interdisziplinäres Verständnis in den Themenfeldern von Form, Funktion und Konstruktion sowie Wirtschaftlichkeit, Gesellschaft und Umwelt und Methodenwissen für deren Anwendung und Verknüpfung. Die Maßstäbe der Auseinandersetzung der Aufgabenstellungen durchdringen ein Projekt vom Städtebau bis zum Baudetail, in seinen gesellschaftlichen Bedingungen und seinen Umweltauswirkungen. Es soll ein Verständnis dafür entwickelt werden, dass in gelungener Architektur Zweck und Gestalt eine größtmögliche Einheit erreichen.
Gestalt wird als Ergebnis, nicht als Ausgangspunkt von Entwerfen vermittelt.

KONSTRUIEREN
Der Unterricht in Baukonstruktion vermittelt die Fähigkeit, Raum als Wechselspiel von Form und Materialität in seinem funktionalen und strukturellen Aufbau vom Entwurf bis zur Ausführungsreife zu entwickeln. Grundlage ist das Wissen über Werkstoffe und die Gesetze ihres materialgerechten Fügens im Kontext von Funktionstauglichkeit, Nachhaltigkeit und atmosphärischer Anmutung, sowie Systemwissen in den Bereichen Raumabschluss, Tragwerk und Gebäudetechnik, die in wechselseitiger Abhängigkeit die Konstruktion eines Gebäudes bestimmen.
Konstruieren als Umsetzung der räumlichen Idee in das gebaute Werk ist untrennbar mit dem Entwerfen und der tragenden Idee eines Raum- und Gestaltkonzeptes verbunden.

BAUABWICKLUNG
Der Unterricht in Bauabwicklung vermittelt ein Verständnis über die wechselseitigen Abhängigkeiten von Bauplanung, Bauausführung und entstehender Bauqualität vor dem Hintergrund zunehmender gesellschaftlicher Anforderungen an die Nachhaltigkeit des gesamten Planungs- und Bauprozesses. Grundlage sind Kenntnisse über das Leistungsbild des Architekten, der fachlich beteiligten Ingenieure und der ausführenden Firmen sowie Prozess-und Methodenwissen hinsichtlich der Planung von Kosten und Terminen, Ausschreibung und Vergabe, Büro- und Projektorganisation.
Gebaute Architektur entsteht als Ergebnis interdisziplinärer, produktiver Team-Arbeit, die der Architekt als Generalist in der Regel koordiniert.