Zu Gast an der HS.R: Prof. Dr. Harald Lesch sagt "Weltuntergang" ab

21.12.2012
Von: Stefan Reisz

Weltuntergang im Dezember? "Der fällt wohl in nächster Zeit aus", so der ZDF-Moderator und Wissenschaftler Prof. Dr. Harald Lesch. Entwarnung also für das Publikum, das am 14. Dezember an die Hochschule Regensburg (HS.R) zum Vortrag "Was Sie zum Weltuntergang noch wissen sollten" kam.

Prof. Dr. Harald Lesch

Prof. Dr. Harald Lesch beim Gastvortrag an der Hochschule Regensburg zum Thema: „Was Sie zum Weltuntergang noch wissen sollten.“

Vorlesungssaal an der HS.R

Der Vorlesungssaal war mit 700 Gästen gut gefüllt. Fotos: Ursula Rieger

Bereits zum zweiten Mal gastierte der beliebte Astrophysiker der LMU München in diesem Jahr auf Einladung des Stadtmarketings in Regensburg. Und wieder war "die Hütte voll", wie er selbst mit Blick auf die dicht gefüllten Sitzreihen im Saal S054 der HS.R bemerkte. Trotz "Weltuntergangsthema" herrschte auch beste Stimmung. "Nur die Sache mit der Sonne...", aber bis dahin habe es noch viele, viele Millionen Jahre, so Prof. Dr. Lesch. Umso entspannter zeigten sich nach der Veranstaltung dann auch etliche Besucher beim Schlange stehen für ein Autogramm.

Rund 700 Gäste fanden den Weg in den nahezu bis auf den letzten Platz gefüllten Vorlesungssaal der Hochschule Regensburg. Die ersten Neugierigen waren bereits anderthalb Stunden vor Beginn vor Ort, um sich einen guten Platz zu sichern. Überbrückt wurde die Wartezeit dann mit "Fachsimpelei" oder mit einem Kaffee in der Cafeteria. Gelohnt hat sich der Abend aber sicherlich für jeden, denn die Gäste erlebten nicht nur einen unterhaltsamen Vortrag, sondern konnten gleich zwei gute Nachrichten mit nach Hause nehmen.

Denn die Welt wird sich auch nach dem 21. Dezember weiter drehen - und schon am 26. April 2013 gibt es eine Neuauflage von NACHT.SCHAFFT.WISSEN. Das Motto diesmal: Innovation erleben. Natürlich ist dann auch wieder die HS.R mit spannenden Projekten dabei, also nicht verpassen! Detaillierte Informationen hierzu wird es ab Mitte Januar geben. Dann werden nicht nur die neuen Partner vorgestellt, sondern auch das eine oder andere Highlight aus dem Programm.

Zurück