Sieger im Rohde & Schwarz Fallstudienwettbewerb in Bayern kommen von der Hochschule Regensburg

18.06.2008
Von: Vizepräsidentin Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard

Eine fünfköpfige Gruppe von Nachrichtentechnikstudenten der Hochschule Regensburg hat den Rohde & Schwarz Fallstudienwettbewerb am 12. Juni an der Uni Erlangen gewonnen.

Insgesamt 12 Aufgaben aus der Nachrichtentechnik/Hochfrequenztechnik mussten innerhalb von 5 Stunden von der Gruppe gelöst und anschließend präsentiert werden. Von den 100 möglichen Punkten ent-fielen 32 Punkte auf so genannte Softskills-Punkte (Teamarbeit und Präsentation). Deutschlandweit wurde dieser Vorrundenwettbewerb an weiteren 11 Standorten ausgetragen, zusätzlich in Singapore.

Die Hochschule Regensburg erreichte 87 Punkte und hat damit das beste Ergebnis aller Vorrunden erzielt. Das Team der Hochschule setzte sich gegen insgesamt 5 Gruppen durch und hat sich damit für die Endrunde am 26./27. Juni bei Rohde & Schwarz in München qualifiziert.

Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter
www.fallstudienwettbewerb.de

Zurück