Regensburger Hochschultag erstmals digital

24.02.2021
Von: Universität Regensburg, OTH Regensburg, HfKM Regensburg

9.000 Schüler*innen aus aller Welt nahmen das digitale Informationsangebot der OTH Regensburg, Universität Regensburg und HfKM Regensburg wahr.

Für den Regensburger Hochschultag 2021 haben die Organisator*innen das Informationsangebot digital aufgearbeitet.

Für den Regensburger Hochschultag 2021 haben die Organisator*innen das Informationsangebot digital aufgearbeitet. Foto: Universität Regensburg

Am 22. und 23. Februar 2021 haben die die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg), die Universität Regensburg (UR) und die Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg (HfKM) ihr umfangreiches Studienangebot präsentiert.

Der gemeinsame Regensburger Hochschultag wurde 2009 ins Leben gerufen, um Schüler*innen die Möglichkeit zu geben, sich an einem Tag an einem Ort – dem gemeinsamen Campus am Regensburger Galgenberg – über die Studiermöglichkeiten an allen Hochschulen zu informieren. Aufgrund der Corona-Pandemie sahen sich die Organisator*innen dieses Jahr vor der Aufgabe, eine Alternative zum bewährten Präsenzformat zu finden.

Innerhalb kürzester Zeit ist es den Zuständigen gelungen, das komplette Angebot zu digitalisieren. Auf der neu gestalteten Homepage konnten sich an zwei Nachmittagen die rund 9.000 Studieninteressierten anhand verschiedener Formate informieren: Vertreter*innen der Fakultäten und Fachbereiche aller drei Hochschulen stellten ihr Studienangebot in rund 230 Vorträgen – sowohl aufgezeichnet als auch live – vor und beantworteten im Anschluss daran und an den über 100 virtuellen Infoständen alle Fragen, die die künftigen Studierenden beschäftigten. Virtuelle Laborführungen und Informationen zu den außercurricularen Aktivitäten rundeten das Angebot ab. Schon früh konnte das Organisationsteam ein reges internationales Interesse beobachten. Die Konsequenz war die Einrichtung eines eigenen Bereichs auf der Veranstaltungswebsite, in dem den Fragen der Studieninteressierten aus aller Welt rund ums Studium in Regensburg Antworten gegeben wurden. Die immens hohe Nachfrage brachte am ersten Veranstaltungstag die Website anfangs zum Erliegen. Hierfür haben die Organisator*innen aber schnell eine Alternativlösung gefunden, so dass das Informationsangebot dennoch stattfinden konnte.

Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der UR, begrüßte per Video die Schüler*innen aus dem Audimax der UR. „Wir wissen, dass sich sehr viele von Ihnen für die Universität Regensburg interessieren und dass Sie sich heute informieren über das, was Sie nach dem Abitur anfangen wollen mit Ihrem Leben und mit sich selbst. Der Regensburger Hochschultag gibt Ihnen Informationen über die Vielfalt all dessen, was die Universität Regensburg zu bieten hat: ihr international renommiertes Studienangebot in den elf Fakultäten – und in Zukunft auch in ihrer Fakultät für Informatik und Data Science –, ihre Forschung und ihre extracurricularen Aktivitäten.“

Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, wandte sich ebenfalls per Videobotschaft an die Schüler*innen: „Die OTH Regensburg ist eine Hochschule für angewandte Wissenschaften. Wir bieten in allen Fächern eine praxisnahe Bildung mit wissenschaftlich fundierten Fachkenntnissen. Unser Spektrum reicht von den typischen Ingenieurwissenschaften über Wirtschaft bis hin zu Architektur und Gestaltung, Sozialwissenschaften und Gesundheitsberufen.“ Er betonte zudem, dass die OTH Regensburg einerseits regional verankert und gleichzeitig mit mehr als 200 Partnerhochschulen weltweit verbunden sei.

Mit einem kurzen Intro an der Konzertsaalorgel sowie einer Videobotschaft aus dem Foyer der Musikhochschule begrüßte Prof. Stefan Baier, Rektor der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik, die Schülerinnen und Schüler. „Wenn Sie die Musik lieben, wenn Sie Ihre Berufung zu Ihrem Beruf machen möchten, dann kommen Sie zu uns. Zu uns an die Regensburger Musikhochschule. Wir sind eine kleine aber feine Institution. Manche bezeichnen uns als die Perle in der Musikhochschullandschaft Bayerns. Ob das so ist? Überzeugen Sie sich selbst. Kommen Sie. Wir freuen uns Sie kennenzulernen und vor allem Sie zu hören.“

Neben den drei Regensburger Hochschulen präsentieren sich dieses Jahr unter anderem wieder die OTH Amberg-Weiden als Partnerhochschule der OTH Regensburg und das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz.

Zurück