Prof. Dr. Johannes Schildgen neu im Präsidium der Gesellschaft für Informatik

22.01.2021
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Der Datenbanken-Spezialist Prof. Dr. Johannes Schildgen aus der Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg ist neu ins Präsidium der Gesellschaft für Informatik e.V. gewählt worden.

Datenbanken-Spezialist Prof. Dr. Johannes Schildgen von der OTH Regensburg ist für die nächsten drei Jahre im Präsidium der Gesellschaft für Informatik vertreten.

Datenbanken-Spezialist Prof. Dr. Johannes Schildgen von der OTH Regensburg ist für die nächsten drei Jahre im Präsidium der Gesellschaft für Informatik vertreten. Foto: OTH Regensburg/Etienne Roser

Prof. Dr. Johannes Schildgen aus der Fakultät Informatik und Mathematik der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) ist neu ins Präsidium der Gesellschaft für Informatik e.V. gewählt worden. Der Datenbanken-Spezialist, der sich schwerpunktmäßig mit Big Data befasst, ist für die Wahlperiode von 2021 bis 2023 im Amt. „In meiner Amtszeit möchte ich vor allem das Thema E-Learning in den Fokus stellen. Durch die Corona-Krise beschäftigen sich viele Lehrende aktuell zum ersten Mal mit Video-basierten Lehrmethoden. E-Learning kann aber auch als Chance gesehen werden. Vor allem die Informatik profitiert von Elementen wie Online-Kursen und Lernspielen“, sagt Prof. Dr. Schildgen zu seinen Zielen. E-Learning-Methoden könnten auch dazu eingesetzt werden, bereits Schüler*innen für das Fach Informatik zu begeistern.

Mit rund 20.000 persönlichen und 250 korporativen Mitgliedern ist die Gesellschaft für Informatik e.V. die größte und wichtigste Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum. Sie vertritt seit 1969 die Interessen der Informatiker*innen in Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Gesellschaft und Politik.

Zurück