Music moves 2007

05.07.2007
Von: Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard

Musik und Bewegung zum Semesterausklang an der Fachhochschule Regensburg begeistert Besucher

Der musikalische Semesterausklang hat bereits Tradition an der Hochschule Regensburg. Seit vielen Jahren zeigen hier die Studentinnen und Studenten der Fakultät Sozialwesen ihr Können. Dieses Jahr fand die Veranstaltung erstmalig in der FH-Mensa statt.

Die künstlerische, musisch-ästhetische Seite eines sozialpädagogischen Studiums wird bei „Music moves“ hör- und sichtbar. Studierende des Studienschwerpunkts Musik- und Bewegungserziehung, das Musikensemble, der Fachhochschul-Chor, das Gitarrenensemble sowie die Improtheatergruppe gaben Einblicke in ihre Semesterarbeit.

Das Programm umfasste Improvisation, Komposition und Choreographie mit Musik, Bewegung und Theater.

Das musikalische Repertoire war international: Die Percussion-Gruppe bot Malaiische Impressionen und japanische Trommelwirbel; das Musikensemble begeisterte mit Liedern von Ray Charles; die Gitarrengruppe spielte Flamenco und Rumba; ein Werk von Orff war ebenso zu hören wie ein deutsches Volkslied (traditionell und gerappt).

Tanzdarbietungen und Bewegungsimprovisationen mit Kisten und Stühlen bewiesen, dass man keine Sportgeräte braucht, um sich zu bewegen.
Die Improtheatertruppe bot eine Uraufführung nach der anderen, die alle viel Anlass für Gelächter gaben.

Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete, wie jedes Jahr, das vom Abschlusssemester in Eigenregie gestaltete Finale. Die Studierenden dankten mit einer gelungenen Show ihren Dozentinnen und Dozenten für eine tolle Ausbildung.

Die Gesamtleitung der Veranstaltung lag wieder in den bewährten Händen von Prof. Kühnel. 

Zurück