Industriedesign-Studierende präsentieren ihre Arbeiten

19.01.2015
Von: Sabine Lange

Die Materialien Keramik und Porzellan bilden den Ausgangspunkt in einem Kooperationsprojekt des Studiengangs Industriedesign der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) mit der Bauhaus-Universität Weimar.

Besucher der Industriedesign-Ausstellung in der Galerie konstantin b in Regensburg.

Besucher der Industriedesign-Ausstellung in der Galerie konstantin b in Regensburg.

Formen und Möglichkeiten oder "About Form&" war das Thema für die Arbeiten der Studierenden.

Formen und Möglichkeiten oder "About Form&" war das Thema für die Arbeiten der Studierenden. Fotos: OTH Regensburg

Wie kann man in einem bekannten Anwendungsfeld etwas Unerwartetes, Neues schaffen, an dem der Blick hängenbleibt, das die Hand unwillkürlich berühren will? Mit ihren Entwürfen für das Projekt "About Form" loteten die Studierenden Möglichkeiten von Kombination und Formentwicklung der Materialien aus.

Sie experimentierten mit traditionellem Wissen und industriellen Produktionsweisen, scheiterten, verwarfen und begannen noch einmal von vorne und erreichten so das Machbare - der Schaffensprozess als Erkenntnisweg.

Weitere Infos zur Ausstellung 

  • Die Ergebnisse der Arbeiten sind bis zum 8. Februar 2015 in der Galerie "konstantin b", Brixener Hof 11 zu sehen. Alle Interessierten sind eingeladen zur Finissage am Freitag, 6. Februar von 16 bis 21 Uhr. 
  • Weitere Öffnungszeiten: 23. Januar, 30. Januar und 6. Februar jeweils 16 bis 21 Uhr 
  • Designprojekt
  • Galerie konstantin b.
Zurück