Förderpreis für Innovation und Qualität in der Lehre

13.07.2022
Von: Stabsstelle Kommunikation

Prof. Dr. Timo Baumann und Sebastian Fischer von der Fakultät Informatik und Mathematik erhalten den Preis für ihr Projekt „Lernstandsreflexion durch automatisierte Online-Tests“.

Prof. Dr. Birgit Rösel, Vizepräsidentin für Studium und Lehre, überreichte die Urkunden für den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis für Innovation und Qualität in der Lehre an Prof. Dr. Timo Baumann (li.) und Sebastian Fischer, Lehrkraft für besondere Aufgaben.

Prof. Dr. Birgit Rösel, Vizepräsidentin für Studium und Lehre, überreichte die Urkunden für den mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis für Innovation und Qualität in der Lehre an Prof. Dr. Timo Baumann (li.) und Sebastian Fischer, Lehrkraft für besondere Aufgaben. Foto: OTH Regensburg/Katharina Schryro

Die Arbeitswelt wird immer digitaler – und verlangt von Mitarbeitenden in zunehmendem Maße Fertigkeiten in der Programmierung. Prof. Dr. Timo Baumann und Sebastian Fischer, Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Fakultät Informatik und Mathematik, wollen Studierende beim Erlernen von Programmierkenntnissen künftig noch besser unterstützen. Ihr Projekt „Lernstandsreflexion durch automatisierte Online-Tests“ hat die Hochschulleitung der OTH Regensburg nun mit dem mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis für Innovation und Qualität in der Lehre ausgezeichnet.

Programmieren lernen bedeutet zweierlei: Zum einen sollen Informatik-Studierende das algorithmische Problemlösen erlernen und an Beispielen die Verstehens- und Lösungsmethoden kennenlernen. Gleichzeitig muss eine Sprache zum algorithmischen Problemlösen (die Programmiersprache) erlernt werden – „und dies nicht nur als passives Verstehen, sondern als aktive Fertigkeit“, sagt Prof. Dr. Timo Baumann.

Bislang haben Studierende keine Möglichkeit, die 'inneren Werte' ihrer Programmieraufgaben automatisiert zu testen. „Die meisten verfügbaren Tools bewerten nur die Korrektheit von Lösungen, jedoch nicht ihre interne Struktur und geben dazu auch kein Feedback“, beschreibt Sebastian Fischer. Mit den neuen, automatisierten Online-Tests können Studierende ihren Lernerfolg kontinuierlich überprüfen und ihr Lernverhalten reflektieren.

„Ziel ist es, dass die Studierenden individuell, frühzeitig und objektiv Feedback zu ihrem jeweiligen Lernstand erhalten und damit, falls nötig, rechtzeitig die Chance zum Nachsteuern bekommen“, sagt Prof. Baumann.

„Mit dem Förderpreis wollen wir deutlich machen, welch hohen Stellenwert die Qualität der Lehre an der OTH Regensburg hat. Wir sind offen für Innovationen und fördern diese auch entsprechend“, sagt Prof. Dr. Birgit Rösel, Vizepräsidentin für Studium und Lehre. Und: „Ich finde das durchaus bemerkenswert: Prof. Baumann lehrt erst seit Februar 2022 Künstliche Intelligenz und Verarbeitung natürlicher Sprache an der Fakultät Informatik und Mathematik, bringt sich und seine Erfahrung aus Forschung und Lehre an der Universität Hamburg aber bereits umfassend ein. Ich bin mir sicher, dass unsere Studierenden davon profitieren werden.“

In den kommenden beiden Semestern werden Timo Baumann und Sebastian Fischer die neuen Online-Tests ausbauen und verfeinern. Sie können dann auch in anderen Studiengängen und von anderen Fakultäten eingesetzt werden.

 

Zurück