Eröffnungsvortrag der Reihe "Grenzkonflikte und Grenzüberschreitungen" sehr gut besucht

17.10.2016
Von: Katharina Pöllmann-Heller

Am 11. Oktober 2016 startete die öffentliche Vortragsreihe „Grenzkonflikte und Grenzüberschreitungen: Debatten zu Sexismus – Rassismus – Nationalismus“ an der OTH Regensburg.

Die in Zusammenarbeit der Frauenbeauftragten der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften und der Service-Stelle Gender und Diversity organisierte Veranstaltung lockte rund 70 Interessierte zur Auftaktveranstaltung in den Seminarraum S322 der OTH Regensburg.

Der Eröffnungsvortrag mit dem Titel „Rassistische Feminismen in historischer Kontinuität?“ von Prof. Dr. Nivedita Prasad, Alice-Salomon-Hochschule Berlin, hat einen guten Einstieg in die Thematik vermittelt und handelte insbesondere von antimuslimischem Rassismus in heutigen feministischen Debatten in Deutschland. Anschließend an den Vortrag gab es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Die Vortragsreihe befasst sich mit dem Verhältnis von Rassismus und Sexismus in Politik, Kultur und Gesellschaft, vor allem im Rahmen von Globalisierungsprozessen und internationalen Verhältnissen. Aus unterschiedlichen Perspektiven wird beleuchtet, wie diese zusammenwirken und welche Herausforderungen sich daraus ergeben.

Sie findet noch bis einschließlich Mitte Januar jeden zweiten Dienstag, 18:30 Uhr statt. Der Besuch ist kostenfrei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Zurück