Erfolgreicher gründen mit fundiertem Wissen

26.03.2019
Von: Brigitte Kauer

Mit dem Angebot der GROW-GründerAkademie weckte das start-up center erneut großes Interesse bei Studierenden. Auf dem Programm stand umfangreiches Wissen rund um die Themen Gründung und Selbstständigkeit.

Das Planspiel bereitete den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei der GROW-GründerAkademie 2019 viel Spaß. Dies zeigte sich etwa in den tollen und aufwändig vorbereiteten Präsentationen der Studierenden.

Das Planspiel bereitete den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei der GROW-GründerAkademie 2019 viel Spaß. Dies zeigte sich etwa in den tollen und aufwändig vorbereiteten Präsentationen der Studierenden.

Beim Planspiel konnten sich die Studierenden im unternehmerischen Denken und Handeln üben.

Beim Planspiel konnten sich die Studierenden im unternehmerischen Denken und Handeln üben.

Für ein fiktives Projekt sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der GROW-GründerAkademie eine Unternehmensstrategie mit Blick auf relevante Entscheidungen und Perspektiven entwickeln.

Für ein fiktives Projekt sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der GROW-GründerAkademie eine Unternehmensstrategie mit Blick auf relevante Entscheidungen und Perspektiven entwickeln.

Studierende, die an der GROW-FerienAkademie des start-up centers der OTH Regensburg im März 2019 teilnahmen.

Beim Besprechen der Ergebnisse.

Das studentische Team, das gemeinsam für das Planspiel Ideen und Strategien entwickelte.

Das studentische Team, das gemeinsam für das Planspiel Ideen und Strategien entwickelte.

Das neue Produkt: auf dem Punkt gebracht.

Das neue Produkt: auf dem Punkt gebracht.

Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Surfbrettern lautete die Aufgabenstellung der GROW-FerienAkademie an der OTH Regensburg im März 2019.

Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Surfbrettern lautete die Aufgabenstellung der GROW-FerienAkademie an der OTH Regensburg im März 2019. Fotos: Brigitte Kauer

Bereits seit einigen Jahren ist an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) die GROW-GründerAkademie ein wichtiger Baustein für die Gründungsqualifizierung und ein spezielles Angebot des start-up centers. Auch 2019 erfreute sich das etablierte Kompaktseminar großer Beliebtheit: Interessierte Studierende nutzten die Möglichkeit, sich umfangreiches Wissen zum Thema Gründung und Selbstständigkeit anzueignen.

Vom 11. bis 15. März 2019 hatte das start-up center wieder ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt: Das Format der GROW-GründerAkademie ist auf die Bedürfnisse von Gründungsinteressierten zugeschnitten und behandelt Themen wie zum Beispiel Gründungsstrategien und Geschäftsmodelle, Gründungsfinanzierung, Gründerrecht und Arbeitsrecht bis hin zu Marktforschung und Marketing.

Expertinnen und Experten aus der Praxis geben darüber hinaus Einblicke in ihre Fachgebiete: So referierte Steuerberaterin Susanne Macht von der Kanzlei „von Düsterlho, Rothhammer und Partner“ über das komplizierte deutsche Steuerrecht, während Matthias M. Fischer von der Firma „Marktwert“ den Anwesenden das Thema „Vertrieb“ näherbrachte.

Planspiel: Proben für die Praxis

Wie jedes Jahr wurde die GROW-GründerAkademie durch ein Planspiel abgerundet, das an den Nachmittagen stattfand. Hier konnten sich die Studierenden im unternehmerischen Denken und Handeln üben. Das bedeutet auch – neben dem Erstellen eines Businessplans –, in der folgenden Geschäftstätigkeit auf unvorhergesehene Marktentwicklungen oder die überraschenden Aktionen von Wettbewerbern adäquat zu reagieren und dabei einen „kühlen Kopf“ bewahren. 

Das Fazit: Auch 2019 fand die GROW-GründerAkademie wieder großen Anklang. Dies zeigt sich nicht nur in der Teilnehmerzahl, sondern auch daran, dass sich einige der Studierenden im Anschluss an das Kompaktseminar gleich für ein persönliches Beratungsgespräch im start-up center anmeldeten, um noch offene Fragen in Bezug auf die eigene Gründungsidee und deren Umsetzung zu klären.

Zurück