Ein neues Projekt der Jungen Hochschule

25.11.2021
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Tipps aus erster Hand von Studentinnen für Schülerinnen: MINToring, das neueste Projekt der Jungen Hochschule der OTH Regensburg, ist in Kooperation mit dem Goethe-Gymnasium Regensburg gestartet.

Beim MINToring kooperiert die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) mit weiterführenden Schulen, um frühzeitig das Interesse an MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) bei Mädchen zu fördern. „Studentinnen können gezielt technische Fragen beantworten, einen Einblick in das Studium ermöglichen, über die Voraussetzungen für das Studium informieren und Erfahrungen und Tipps an die Schülerinnen weitergeben“, sagt Armin Gardeia, Leiter der Jungen Hochschule.

MINToring ist also eine Partnerschaft zwischen Schülerin und Studentin mit dem Ziel, technisch-naturwissenschaftliche Studiengänge vorzustellen, um eine fundierte Studienorientierung zu ermöglichen.

Bei der Auftaktveranstaltung standen zunächst Informationen über den Ablauf des Projekts und zur OTH Regensburg im Mittelpunkt, bevor es in einem Workshop zu den MINT-Studiengängen mitten hinein ins Thema ging. Die Schülerinnen mussten recherchieren, was so unterschiedliche Studiengänge wie etwa Industriedesign, Biomedical Engineering und Mikrosystemtechnik mit einem Auto zu tun haben. Im Anschluss daran präsentierten die Schülerinnen ihre Ergebnisse.

Nach einem „Matching“ mit Studierenden aus den verschiedenen Studiengängen werden die Schülerinnen in diesem Jahr noch an verschiedenen Veranstaltungen an der OTH Regensburg teilnehmen. Geplant sind – sofern die Pandemielage es zulässt – Vorlesungsbesuche, Laborbesuche und ein Bewerbungstraining, denn auch die Soft Skills sollen nicht zu kurz kommen. Wie die MINToring-Partnerschaften, also die jeweilige Schülerin und die jeweilige Studentin, die Zeit dazwischen gestalten, ist ihnen selbst überlassen. „Ich bin mir sicher, dass sich hier interessante Gespräche rund um das Studium und darüber hinaus entwickeln“, sagt Gardeia.

Nach diesem Pilotprojekt mit dem Goethe-Gymnasium Regensburg sind weitere Projekte für Schülerinnen und Schüler auch von anderen Schulen geplant.

Zurück