18 neue Bäume an den Standorten Prüfeninger Straße und Seybothstraße der OTH Regensburg

25.11.2021
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Ein nachhaltiges Geschenk zum 50. Geburtstag der OTH Regensburg: Das GreenOffice hat im Jubiläumsjahr einen langfristigen Anpflanzungsplan zur Campusbegrünung auf den Weg gebracht. Eine erste Pflanzaktion ist inzwischen erfolgt.

Neues Grün für die Stadt: Vor der OTH Regensburg in der Prüfeninger Straße 58 hat das GreenOffice der Hochschule sechs neue Bäume angepflanzt.

Neues Grün für die Stadt: Vor der OTH Regensburg in der Prüfeninger Straße 58 hat das GreenOffice der Hochschule sechs neue Bäume angepflanzt. Foto: OTH Regensburg/Julia Poppe

Insgesamt wurden in der ersten Novemberwoche 2021 18 Bäume an den beiden Standorten der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) in der Prüfeninger Straße und in der Seybothstraße neu angepflanzt.

In der Prüfeninger Straße wurden zum Beispiel sechs neue Bäume auf der Grünfläche direkt hinter der Bushaltestellte in der Prüfeninger Straße stadtauswärts gepflanzt. Von „Bäumen der Zukunft“, spricht Julia Poppe, Leiterin des GreenOffice der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg), da die Sorten unter Berücksichtigung der ansteigenden Temperaturen im innerstädtischen Raum im Zuge des Klimawandels ausgewählt wurden.

Im Einzelnen handelt es sich um eine Purpur-Erle, eine amerikanische Gleditschie, eine Zerr-Eiche, eine Winterlinde, einen amerikanischen Tulpenbaum sowie einen amerikanischen Amberbaum. „Entscheidend bei diesen Bäumen ist vor allem ihre Resistenz gegenüber Trockenheit und Hitze“, erklärt Poppe. Da es einheimischen Baumsorten daran oft mangele, müsse man einige Bäume im Bestand der Hochschule, die von durch Trockenheit verursachte Krankheiten bzw. Pilze befallen seien, entfernen. Auch diese Maßnahmen sind im Begrünungsplan des GreenOffice enthalten. Geplant ist in den nächsten Jahren eine schrittweise weitere Umsetzung des Begrünungsplans auf dem Campus in der Seybothstraße sowie der Prüfeninger Straße.

Ein Jahr nach Gründung des GreenOffice im Dezember 2020 stellt diese Aktion die erste größere Maßnahme dar, die an der Hochschule auf betrieblicher Ebene umgesetzt wurde – neben zahlreichen Projekten und Aktionen im Bereich Transfer, Lehre und Campusleben.

Zurück