Nachrichten

Fachvortrag zu Co-Creation und Innovation in Software-Start-ups

24.01.2019
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Neben seinen akademischen Aktivitäten ist Petteri Kaskenpalo auch Unternehmer und Start-up-Gründer mit Leib und Seele. Im Wintersemester 2018/2019 war er zu Gast an der Fakultät Informatik und Mathematik.

Petteri Kaskenpalo, der im Rahmen des Internationalen Dozentenprogramms an der Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg zu Gast war, reflektiert die Entwicklung seines Start-ups.

Petteri Kaskenpalo, der im Rahmen des Internationalen Dozentenprogramms an der Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg zu Gast war, reflektiert die Entwicklung seines Start-ups. Foto: Prof. Dr. Markus Westner

Im Wintersemester 2018/2019 war Petteri Kaskenpalo – Senior Lecturer an der Auckland University of Technology (AUT) in Neuseeland und Adjunct Professor an der Vietnam National University (VNU) in Hanoi – zu Gast an der Fakultät Informatik und Mathematik der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg). Sein Aufenthalt fand im Rahmen des internationalen Dozentenprogramms statt; für die Bachelorstudiengänge der Fakultät hielt er einen Kurs zum Thema „IT Strategy and Managerial Decision Making“.

Neben seinen akademischen Aktivitäten ist Petteri Kaskenpalo aber auch Unternehmer mit Leib und Seele. Mit seinem Start-up „FromLabs“ entwickelt er innovative Softwarelösungen für Firmen und Organisationen rund um den Globus. Zu seinen Kunden zählen unter anderem das Museum der Vereinten Nationen in New York oder Stiftungen und Wohltätigkeitsorganisationen in Nordamerika und Asien. Die Lösungen sind meist app-basiert und oft ortsbezogen entwickelt.

Vortrag über ein Software-Start-up im globalen Kontext

In einem Abendvortrag an der OTH Regensburg referierte Kaskenpalo über die Entwicklung seiner unternehmerischen Aktivitäten in den vergangenen Jahren. Dabei stellte er unter anderem das innovative Operating Modell seines Start-ups vor: Vertrieb und Management sitzen in Singapur, die Softwareentwicklung findet in Ho-Chi-Minh-City in Vietnam statt. Letztere folgt komplett agilen Standards. Auf diese Weise erzielt das Unternehmen einen großen Kostenvorteil bei zugleich hoher Agilität. Petteri Kaskenpalo merkte an, dass die Softwareentwicklungsqualität ähnlich hoch sei wie die in "entwickelten Ländern", aber bei nur einem Bruchteil der Kosten.

Petteri Kaskenpalo reflektierte auch die Bedeutung der Aufgabenteilung im Gründungs- und Managementteam. Er sah eine Aufteilung in eine technisch-innovative Rolle und eine eher management-orientierte Rolle als für sein Unternehmen sehr gelungen an. Durch seine gewinnende Art waren die Zuhörerinnen und Zuhörer sehr begeistert und es ergab sich eine intensive Diskussion im Anschluss an den Vortrag. Prof. Dr. Markus Westner, Auslandsbeauftragter der Fakultät, bedankte sich bei Petteri Kaskenpalo für seine internationale Perspektive auf die Softwarebranche und die global verteilte Softwareentwicklung in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Zurück