Aktuelles

Neuer Masterstudiengang auflagenfrei akkreditiert

23.10.2018
Von: Dr. Kerstin Pschibl

Der an der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften im Sommersemester 2018 neu eingeführte Masterstudiengang Advanced Nursing Practice (ANP) wurde erfolgreich akkreditiert, und das ohne Auflagen.

Die Präsidentin der Evangelischen Hochschule Nürnberg Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach (rechts) überreicht die Akkreditierungsurkunde an die Nürnberger ANP-Studiengangleiterin Prof. Dr. Susanne Schuster (links). Foto: EVHN

Die Präsidentin der Evangelischen Hochschule Nürnberg Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach (rechts) überreicht die Akkreditierungsurkunde an die Nürnberger ANP-Studiengangleiterin Prof. Dr. Susanne Schuster (links). Foto: EVHN

Von links: Der Vizepräsident der OTH Regensburg Prof. Dr. Ralph Schneider überreicht die Akkreditierungsurkunde an die Regensburger ANP-Studiengangleiterin Prof. Dr. Annette Meussling-Sentpali. Foto: Dr. Kerstin Pschibl

Von links: Der Vizepräsident der OTH Regensburg Prof. Dr. Ralph Schneider überreicht die Akkreditierungsurkunde an die Regensburger ANP-Studiengangleiterin Prof. Dr. Annette Meussling-Sentpali. Foto: Dr. Kerstin Pschibl

Der konsekutive Masterstudiengang Advanced Nursing Practice (ANP) stellte sich in seinem „ersten Semester“ gleich dem „prüfenden Blick“ der externen Gutachterinnen- und Gutachtergruppe im Rahmen des internen Audits der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg). 

Die interne Akkreditierungskommission der OTH Regensburg folgte am 31. Juli 2018 der Empfehlung dieser Gruppe und akkreditierte den Studiengang auflagenfrei. Es wurden sechs Empfehlungen ausgesprochen, die sich unter anderem auf den Ausbau der interdisziplinären Lehre, auf eine stärkere Internationalisierung des Studiengangs sowie auf die Ausweitung des E-Learning-Angebots bezogen.

Ausweitung des E-Learning-Angebots

In der Ausweitung des E-Learning-Angebots sehen die Mitglieder der internen Akkreditierungskommission der OTH Regensburg unter anderem auch eine Chance, den Fahraufwand für die Studierenden zu reduzieren. Die Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang Advanced Nursing Practice (ANP) finden zur Hälfte beim Kooperationspartner, der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) statt.

Die Studierenden können bei der Immatrikulation zwischen zwei Studienschwerpunkten und damit auch zwischen zwei Standorten wählen: dem Studienschwerpunkt „Psychiatrische Pflege“ in Regensburg und dem Studienschwerpunkt „Akutpflege“ in Nürnberg.

Ausbau interdisziplinärer Lehrangebote

Eine weitere Empfehlung bezieht sich auf den Ausbau interdisziplinärer Lehrangebote. Hier stellt die interne Akkreditierungskommission insbesondere die bereits vorhandenen Ressourcen der OTH Regensburg mit ihren vielfältigen Studiengängen im gesundheitswissenschaftlichen und technischen Bereich in den Vordergrund. Die Interdisziplinarität ist laut den beiden ANP-Studiengangleiterinnen Prof. Dr. Annette Meussling-Sentpali (OTH Regensburg) und Prof. Dr. Susanne Schuster (EVHN) im Konzept des Studiengangs bereits angelegt. Die meisten Angebote starten allerdings „erst“ ab dem zweiten Semester. 

An der EVHN wird den Studierenden zum Wintersemester 2018/2019 das Wahlfach „Digitalisierung und Industrie 4.0 – Auswirkungen auf die Gesundheitsbranche“ angeboten, welches eine Zusammenarbeit aller Studiengänge ermöglicht. Außerdem ist eine interdisziplinäre Lehrveranstaltung mit dem Nürnberger Masterstudiengang Bildungswissenschaften eingeplant.

An der OTH Regensburg bietet das „Regensburg Center of Health Sciences and Technology (RCHST)“ die Möglichkeit, Gesundheitswissenschaften und Technik zu vernetzen. Studentische Beteiligung an interdisziplinären Forschungsprojekten der am RCHST beteiligten Fakultäten ist zum Beispiel im Rahmen von Abschlussarbeiten möglich. 

Ausbau auch in puncto Internationalisierung

Auch im Bereich der „Internationalisierung“ erfolgt der Ausbau kontinuierlich in den kommenden Semestern. Es bestehen bereits Kontakte zu den Hochschulen Winterthur und St. Gallen, eine Formalisierung der Kooperation mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist in Arbeit. Vonseiten der Evangelischen Hochschule Nürnberg besteht ein intensiver Kontakt mit der University of South Carolina. Derzeit haben mehrere Studierende ihr Praktikum im Ausland geplant und teilweise schon absolviert. Vier Studierende absolvieren ihr Praktikum in der Schweiz, eine Studierende in Österreich, eine Studierende in den Niederlanden und zwei Studierende in den USA. 

Zurück