GreenOffice

Das GreenOffice ist die Anlaufstelle auf dem Campus der OTH Regensburg für alle nachhaltigkeitsbezogenen Anliegen der Hochschulmitglieder. Die Institution fungiert multiplikatorisch und impulsgebend für nachhaltige Initiativen und Vorhaben in allen Bereichen der Hochschule. Zusammen mit der Leitung des GreenOffice, Julia Poppe, widmen sich seit Dezember 2020 drei studentische Hilfskräfte dem Strategiethema "Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit" und setzen sich für mehr Nachhaltigkeit an der OTH Regensburg ein. Außerdem unterstützen sie die Nachhaltigkeitsbeauftragten (Prof. Dr. Irmgard Schroll-Decker, Prof. Dr. Sandra Hamella) in der Ausarbeitung und Umsetzung einer langfristigen, institutionell verankerten Nachhaltigkeitsstrategie der Hochschule.


Nachhaltigkeit als Gegenstand der Zielvereinbarungen

Im Leitbild der OTH Regensburg ist das Thema "Nachhaltigkeit" unter dem Strategiethema "Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit" verankert. Das Verständnis sowie die Aktivitäten zu diesem Thema können Hochschulangehörige im Intranet (Anmeldung erforderlich) nachlesen.


Vision

Wir als GreenOffice wollen eine nachhaltige Entwicklung an der OTH Regensburg katalysieren. Als Anlaufstelle für nachhaltige Anliegen an der Hochschule geben wir dem Thema durch verschiedene Formate eine Bühne.

Mission

Zur Umsetzung unserer Vision unterstützen wir die Zusammenarbeit zwischen allen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen der OTH Regensburg und entwickeln eine langfristige Nachhaltigkeitsstrategie. Wir setzen uns insbesondere dafür ein, dass Nachhaltigkeit in den Bereichen Forschung, Lehre, Transfer, studentische Initiativen, Governance und Betrieb implementiert wird.


Aktuelle Projekte

Ab dem Sommersemester 2021 ist das GreenOffice an der Umsetzung des Großprojekts "Ein Campus – Ein Buch" beteiligt. Das Projekt ist eine Kooperation, die unter der Leitung der Nachhaltigkeitsverantwortlichen und der Projektstelle für Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit gemeinsam mit der studentischen Initiative Netzwerk Nachhaltigkeit durchgeführt wird.

Das Projekt, das vom Stifterverband sowie der Klaus Tschira Stiftung ursprünglich als "Eine Uni – Ein Buch" ausgeschrieben war, wurde kurzerhand umbenannt und als campusübergreifende Möglichkeit begriffen, alle Beteiligten am Hochschul- und Universitätsleben zu einem Austausch einzuladen. Geplant sind diverse interaktive Formate, bei denen gemeinsam Fragen des Menschseins, der Zukunft und unserer Verantwortung als Spezies erörtert werden.

Die Diskussionen werden von einem Buch angestoßen: der Graphic Novel "Sapiens: Der Aufstieg" des Historikers und Sachbuchautors Yuval Noah Harari. Dieser verpackt die Thesen seines Bestsellers "Eine kurze Geschichte der Menschheit" in dieser neuen Veröffentlichung in eine einladende, bebilderte Variante, die sich den komplexen Themen mit viel Witz und Anschaulichkeit nähert.

Bei den Thesen des Autors geht es um globale Herausforderungen: Wer ist verantwortlich für das Artensterben? Was macht uns als Menschen überhaupt aus und sind wir tatsächlich in der Lage genetisch, biologisch und kognitiv mit globalen Krisen, wie COVID-19 oder der Klimakrise, fertig zu werden? Wie könnte eine Gesellschaft aussehen, die der menschlichen Natur entspricht?

Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen des Projekts "Ein Campus – Ein Buch" mit Mitarbeitenden, Dozierenden und Studierenden diskutiert und kritisch reflektiert werden.

Die Projekte des GreenOffice richten sich an alle Hochschulangehörigen. Für Fragen und Anregungen sowie Vorschläge für und Mitwirkung am Projekt "Ein Campus – Ein Buch" ist das Team des GreenOffice unter nachhaltigkeit(at)oth-regensburg.de erreichbar.


Fotos: Antonia Pröls

Die Nachhaltigkeitswoche ist eine von Studierenden der Universität Regensburg sowie der OTH Regensburg organisierte Initiative zur Sensibilisierung für das Thema Nachhaltigkeit am Campus. Federführend ist hierfür das hochschulübergreifende Netzwerk Nachhaltigkeit.

Die nächste Nachhaltigkeitswoche findet im Sommersemester 2022 statt.


Impressionen Nachhaltigkeitswoche 2021

Fotos 1-4: Antonia Pröls
Fotos 5-8: Julia Dragan


Impressionen Nachhaltigkeitswoche 2020

Fotos: Antonia Pröls


Impressionen Nachhaltigkeitswoche 2019

Fotos: Antonia Pröls

Seit dem Sommersemester 2021 wird eine interdisziplinäre Vorlesung zum Thema "Nachhaltigkeit" angeboten. Die Ringvorlesung ist offen für alle Interessierten und wird gestaltet von Dozierenden und Studierenden der OTH Regensburg sowie Universität Regensburg. Unter dem Motto "Interdisziplinäre Facetten der Nachhaltigkeit" wird im Sommersemester 2021 jeden Mittwoch von 17:15 bis 18:45 Uhr das Thema "Nachhaltigkeit" aus einer anderen Perspektive beleuchtet.

Interessierte Zuhörer*innen sind herzlich eingeladen, an der Vorlesung teilzunehmen. Dem Programm kann das Thema der jeweiligen Vorlesung entnommen werden.

Das GreenOffice organisiert jeweils zum Semesterstart ein Campus Clean-Up. Damit der Lebensraum von Vögeln oder Insekten nicht bedroht wird, soll der Campus bei der Clean-Up Aktion von Müll, insbesondere Plastik, befreit werden.

Zu Beginn jedes Semesters findet ein offenes Plenum mit dem GreenOffice der OTH Regensburg, dem Referat Soziales und Nachhaltigkeit der Studierendenvertretung sowie der Studierendeninitiative Netzwerk Nachhaltigkeit statt.

Hier soll über nachhaltigkeitsbezogene Initiativen an der OTH Regensburg informiert und aktuelle Projekte vorgestellt werden. Es gibt einen Einblick in laufende Prozesse, eine Übersicht, wo Unterstützung gebraucht wird und die Möglichkeit, sich locker auszutauschen und alle Fragen zu Nachhaltigkeit am Campus loszuwerden.

Der jeweilige Zeitpunkt des Austausches wird zu Beginn des Semesters über den Veranstaltungskalender kommuniziert.