Zu Gast bei Regensburgs Bischof im Institut "Papst Benedikt XVI."

20.12.2013
Von: Christian Schmalzl

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat die Mitglieder der Hochschulleitung der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) mit Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier im Institut "Papst Benedikt XVI." in Regensburg empfangen.

Die Hochschulleitung der OTH Regensburg mit Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier (3. von links) bei ihrem Antrittsbesuch bei Bischof Rudolf Voderholzer

Die Hochschulleitung der OTH Regensburg mit Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier (3. von links) bei ihrem Antrittsbesuch bei Bischof Rudolf Voderholzer (4. von links). Foto: F.X. Heibl

In seiner Funktion als Gründungsdirektor des Instituts stellte Bischof Voderholzer den Gästen bei deren Antrittsbesuch am vergangenen Mittwoch, 18. Dezember 2013, gemeinsam mit dem stellvertretenden Institutsleiter Dr. Christian Schaller die Ziele der Einrichtung vor. Im Institut am Bismarckplatz wird das umfangreiche Werk des Theologen Joseph Ratzinger bewahrt und für die Rezeption bereitgestellt. Die Gäste der OTH Regensburg lernten nicht nur die Sammlung biographischer und theologischer Schriften, sondern auch Kunstporträts sowie digitalisierte Originalaufnahmen von Ton- und Bilddokumenten kennen. 

Die Mitglieder der Hochschulleitung waren vor allem auch von der persönlichen Begegnung mit Bischof Voderholzer beeindruckt. „Wir wollen mit unserem Besuch die Verbundenheit der OTH Regensburg mit dem Bistum Regensburg und insbesondere mit den kirchlichen Einrichtungen in der Region zum Ausdruck bringen“, sagte OTH Regensburg-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier und zeigte eine Reihe von Gemeinsamkeiten und möglichen Kooperationsfeldern auf. In diesem Zusammenhang bedankte sich Präsident Prof. Dr. Baier auch bei Dompropst Dr. Wilhelm Gegenfurtner, der sich als Mitglied des Hochschulrats für die OTH Regensburg engagiert und die Begegnung mit Bischof Voderholzer organisiert hat. 

Zurück