Workshopreihe „Virtuelle Lehre“ startet ins neue Semester

28.09.2016
Von: Andrea de Santiago, Prof. Dr. Markus Westner

Die Servicestelle „Virtuelle Lehre“ hat mit ihrer Workshopserie für das Wintersemester begonnen. Zur ersten Veranstaltung „GRIPS Grundlagen“ waren alle neuberufenen Professorinnen und Professoren bereits vor Semesterbeginn eingeladen.

Bei der Veranstaltung "Grips Grundlagen" lernen neuberufene Professorinnen und Professoren den Umgang mit dem Lernmanagementsystem.

Bei der Veranstaltung "Grips Grundlagen" lernen neuberufene Professorinnen und Professoren den Umgang mit dem Lernmanagementsystem. Foto: OTH Regensburg

Ziel war es, ihnen den Einstieg in das Lernmanagementsystem zu erleichtern. Viele nahmen das Angebot an und die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zeigten Interesse weit über die einfachen Grundlagen hinaus.

Das Angebot der Servicestelle richtet sich nicht nur an Neuberufene, sondern an alle Dozierende, die sich für das Thema E-Learning und Blended Learning interessieren. Die Veranstaltung „GRIPS Grundlagen“ wird deshalb noch einmal am 18. Oktober 2016 wiederholt. Nähere Informationen zu den Terminen und Durchführungsorten entnehmen Sie bitte dem Flyer der Servicestelle.

Neben den Workshops stehen den Lehrenden der OTH auch zahlreiche Video- und Printtutorials auf der Lernplattform GRIPS zur Verfügung.

Zur Anmeldung und für Einzel-Coachings und Beratungen, wenden sich Interessierte direkt an Frau Andrea de Santiago von der Servicestelle „Virtuelle Lehre“ andrea.de_santiago(at)oth-regensburg.de.

Darüber hinaus veranstaltet das DiZ-Zentrum für Hochschuldidaktik dieses Semester wieder einen Workshop zum Thema „Kooperatives Lernen online und der Einsatz von Wikis und Foren“. Der Workshop findet am 28. November 2016 an der OTH Regensburg statt. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite des DiZ.

Zurück