Wer kennt die Ökobilanz eines Energiesparhauses?

27.08.2011
Von: Prof. Wolfgang Stockbauer

Schüler und Schülerinnen des Willibald-Gluck-Gymnasiums Neumarkt arbeiteten in einem P-Seminar an der Fakultät Bauingenieurwesen der Hochschule Regensburg (HS.R) mit Erfolg an dem Projekt Energiesparhaus.

Voll im "Trend": Die Themen des P-Seminars drehten sich rund ums "Energiesparhaus". Foto: Hochschule Regensburg

Das Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung (P-Seminar) unterstützt die Schüler und Schülerinnen bei ihrer Studien- und Berufswahl und zeigt auf, welche Anforderungen von Hochschule und Berufswelt gestellt werden. Darüber hinaus arbeiten die Schüler und Schülerinnen mehr als ein Jahr lang in einem Projekt mit, das im Kontakt mit außerschulischen Projekt-Partnern verwirklicht wird.

Im Rahmen dieses Projekt-Seminars bearbeiteten 18 Schüler und Schülerinnen des Willibald-Gluck-Gymnasiums Neumarkt im Zeitraum 2009 bis 2011unter Leitung von Oberstudienrat Gunther Wagenhofer mit zehn regionalen Partnerfirmen unter Koordination von Prof. Wolfgang Stockbauer von der Fakultät Bauingenieurwesen der Hochschule Regensburg (HS.R) und Dipl. Betriebswirt (FH) Kurt Walther vom Kompetenzzentrum Bau Neumarkt das „Projekt Energiesparhaus“.

Über mehr als eineinhalb Jahre hinweg beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen in Kooperation mit unseren Partnern mit folgenden Themenbereichen: Ökobilanzierung, Verglasung, Wärmedämmung, Stromversorgung, Baustoffe, Heizung, Lüftungsverhalten & Lüftungsanlagen, Beleuchtung, Energiepass, Finanzierung & Förderung, Werbung und PR.  Ergebnisse des P-Seminars "Energiesparhaus" Startet den Datei-Downloadhier.

Am 13. Januar 2011 wurden die Ergebnisse  das Projektes im Rahmen einer öffentlichen Abschlusspräsentation am Willibald-Gluck-Gymnasium den Partnern, den Eltern und dem Schulleiter Oberstudiendirektor Bernhard Schiffer mit großem Erfolg präsentiert. 

Zurück