Vorkurse der Fakultät Informatik und Mathematik waren sehr gefragt

15.10.2014
Von: Dr. Gabriele Tapken

Rund 200 angehende Studierende der Bachelorstudiengänge Informatik und Mathematik haben sich in der vorlesungsfreien Zeit auf ihr Studium an der OTH Regensburg vorbereitet.

Die angehenden Studierenden beim Vorkurs-Brunch. Foto: Barbara Uhl

Dieses Jahr fanden die Vorkurse für Mathematik und Programmieren der Fakultät Informatik und Mathematik von 22. bis 30. September 2014 statt. Fast 200 Studienanfänger und Studienanfängerinnen nahmen das Angebot wahr und kamen bereits vor Semesterbeginn in das Sammelgebäude in der Universitätsstraße. Die Mehrzahl der Studierenden entschied sich dafür, beide Kurse zu belegen. Im Studiengang ist lediglich eines der beiden Fächer Pflicht.

Der Programmier- und Mathematikkurs findet in Gruppen mit maximal 25 Personen statt, die von einem Tutor oder einer Tutorin geführt werden. Um einen möglichst guten Lernerfolg zu erzielen, wurden die Vorkenntnisse der einzelnen Teilnehmer und Teilnehmerinnen durch Tests erfragt und berücksichtigt. Die Tutoren und Tutorinnen konnten so vor allem die Themen behandeln, bei denen ein wirklicher Bedarf bestand.

Innerhalb jeder Gruppe wurde der individuelle Lehrstoff erklärt und mit Beispielen unterlegt. Im Anschluss wandten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen das erlernte Wissen bei Mathematikaufgaben und beim Erstellen von kleineren Programmen an. Die Tutoren und Tutorinnen standen als Berater jederzeit zur Verfügung. Die Hochschulneulinge erwarben an beiden Tagen nicht nur erstes Fachwissen in Mathematik und Programmieren. Bei Weißwurst, Brezeln und Getränken beantworteten die Studierenden der höheren Semester und die Mitglieder der Fachschaft Informatik und Mathematik Fragen zum Hochschulleben und der Stadt Regensburg.

Zurück