Vom PC zum Smartphone: Gene Frantz erklärt modernste Technik

26.06.2012
Von: Prof. Dr. Thomas Fuhrmann, Sandra Dirnberger

Amerikanischer Experte auf dem Gebiet der digitalen Signalverarbeitung stellte an der Fakultät Elektro- und Informationstechnik der Hochschule Regensburg (HS.R) Trends der Branche vor.

Gene Frantz bei seinem Vortrag „What´s that in your pocket?" an der Fakultät Elektro- und Informationstechnik. Foto: Dirnberger

„What´s that in your pocket?“ lautete der Titel des Vortrags von Gene Frantz (TI Principal Fellow, Semiconductor Group, Texas Instruments), der am 20. Juni 2012 in der Fakultät Elektro- und Informationstechnik an der HS.R stattgefunden hat. Gene Frantz bot dem Publikum interessante Einblicke in die technologischen Fortschritte, die es beispielsweise ermöglicht haben einen gängigen PC in Taschengröße umzuwandeln. Der Vortrag zeigte aber auch, dass es im Alltag noch viele weitere Produkte und Bereiche gibt, vor denen die Innovation keinen Halt macht.

Der amerikanische Gastreferent hat über seine Erfahrungen bei Texas Instruments als global agierendes Unternehmen berichtet. Außerdem sprach er über die Themen „Digitale Signalverarbeitung“ (DSP) sowie „Low-Power-Technologie“, deren Entwicklung nötig war, um die genannten Fortschritte überhaupt erst zu ermöglichen. Abschließend wurde zudem ein Ausblick in die Zukunft gewagt, um so weitere Innovationsmöglichkeiten in alltäglichen Bereichen (zum Beispiel in der Medizin) aufzuzeigen. Gene Frantz ist seit 1974 bei Texas Instruments beschäftigt und einer der branchenweit führenden Experten auf dem Gebiet der digitalen Signalverarbeitung (DSP). Er hält mehr als 45 Patente im Bereich Erinnerungen, Sprache, Konsumgüter und DSP. Außerdem ist er regelmäßig als Gastredner an Universitäten oder mit Vorträgen auf Konferenzen weltweit vertreten.

Zurück