Virtueller studentischer Austausch mit der Xavier University

03.12.2019
Von: Prof. Dr. Katherine Gürtler

Ein Lehr- und Lernszenario, das akademischen Austausch fördert: Deutsche und US-amerikanische Studierende entwickeln ihre Schreibkompetenzen gemeinsam, um Sprachpraxis und interkulturelle Öffnung zu verknüpfen.

Die Xavier University (Cincinnatti/USA) und die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) haben im Rahmen des COIL-Konzepts (Collaborative Online International Learning) ein Kooperationsprojekt ins Leben gerufen, das den virtuellen, fachbezogenen Austausch zwischen den Studierenden fördert: ein virtuelles Lehr- und Lernszenario, an dem deutsche und US-amerikanische Studierende gleichermaßen beteiligt sind, um gemeinsam ihre Sprachpraxis zu verbessern und sich interkulturell auszutauschen.

In Zweier- und Dreiergruppen arbeiten Studierende im Modul „Writing Skills“ des Studiengangs International Relations and Management (IR) der OTH Regensburg mit amerikanischen Kommilitoninnen und Kommilitonen im Fach „English Composition“ am English Department zusammen. Dabei können die Studierenden viel voneinander lernen: Die Regensburger IR-Studierenden befinden sich in ihrem siebten Semester und haben bereits mehrere Semesterarbeiten verfasst, während die Xavier-Studierenden noch am Anfang ihrer universitären Laufbahn stehen, dafür aber Englisch als Muttersprache beherrschen. So ergänzen sich die akademischen und sprachlichen Erfahrungen optimal.

Sich akademisch und interkulturell austauschen

Die Studierenden treffen sich virtuell, um ihre jeweiligen Semesterarbeiten zu vorgegebenen Fragestellungen wie Themendefinition, Argumentation oder Strukturierung der Arbeit zu besprechen. Dabei entwickeln sich die Gespräche regelmäßig zu Diskussionen rund um aktuelle gesellschaftliche oder soziopolitische Dimensionen des Partnerlandes. Somit werden der akademische als auch der interkulturelle Austausch in einem harmonischen Rahmen gefördert. Gleichzeitig wird die angewandte Kommunikation in der englischen Sprache trainiert; möglicherweise entstehen sogar dauerhafte Freundschaften.

Die COIL-Partnerschaft wurde von Prof. Dr. Katherine Gürtler (OTH Regensburg) und Rita Rozzi (Xavier University) konzipiert und erstmalig im Wintersemester 2019/2020 durchgeführt. Die Resonanz bei den teilnehmenden Studierenden ist soweit sehr positiv. Als wertvolles Randthema wird die Kommunikation ausschließlich auf DSGVO-konformen Plattformen durchgeführt, um die Aufmerksamkeit für die Thematik Datenschutz zu erhöhen.

Zurück