Toller Ausklang beim „Jahr der Wissenschaften“

20.01.2010
Von: Feuerer, Diana

Abschlussvortrag zum Thema „Umwelt und Energie“ lockte besonders viele Interessierte an die Hochschule Regensburg

 

 

Mit dem Vortrag "Umwelt und Energie" am Mittwoch, 13.01.2010, endete vorerst die Vortragsreihe "Jahr der Wissenschaften" der Hochschule Regensburg (HS.R). Besonders viele Besucher interessierten sich diesmal für die Ausführungen von Prof. Dr. Werner Britten von der Fakultät Maschinenbau zum Thema „Energieabhängige Dienstleistungen – Was wärmt und bewegt uns morgen?“ und für die Vorstellung des „SolarAktivHauses - designing for 2020“ von Prof. Dr. Birgit Scheuerer-Lenzen von der Fakultät Architektur und Stefan Fabi, fabi architekten bda. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hatte das Jahr 2009 zum  „Wissenschaftsjahr - Forschungsexpedition Deutschland“ ausgerufen. Die Hochschule Regensburg hatte dies zum Anlass genommen eine siebenteilige Vortragsreihe zu starten, um so den Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit auch in Regensburg zu befördern.
 
"Die Intention der Vortragsreihe war es auch, sowohl der interessierten Öffentlichkeit als auch allen hausinternen Hörern einen Überblick über die spannenden Forschungs- und Kompetenzfelder unserer Hochschule zu geben, die leider viel zu oft im Verborgenen bleiben", beschreibt Vizepäsident Prof. Dr. Baier das Ziel der Veranstaltung.
 
Jeweils drei Referenten meist unterschiedlicher Fakultäten gestalteten je einen der insgesamt sieben Vortragsabende. Von "Innovativer IT" über "Computer Aided Engineering" bis hin zu "Sozialem Handeln im gesellschaftlichen Kontext" oder "Unternehmen und Marktwirtschaft" - die Themenpalette war breit gefächert und ergab somit ein repräsentatives Abbild der vielfältigen Kompetenzen an unserer Hochschule.

Bild: Das „SolarAktivHaus“ stellten Prof. Dr. Birgit Scheuerer-Lenzen von der Fakultät Architektur und Stefan Fabi, fabi architekten bda, bei der vorerst letzten Ausgabe der Vortragsreihe der Hochschule zum „Jahr der Wissenschaften“ vor. Foto: Marco Häusler

Zurück