Studieren ohne Abitur und neben dem Beruf

19.08.2011
Von: Marco Häusler

An dem Infoabend zum neuen berufsbegleitenden Bachelor "Systemtechnik" an der Hochschule Regensburg fanden sich zirka 50 Interessierte ein.

Infoabend an der HS.R: Vizepräsident Prof. Dr. Wolfgang Bock stellte den Interessierten den neuen berufsbegleitenden Bachelor "Systemtechnik" vor. Foto: Feuerer

Vizepräsident der Hochschule Regensburg (HS.R), Prof. Dr. Wolfgang Bock hat am 16. August 2011 zirka 50 Studieninteressierte und Unternehmensvertreter zu einem Informationsabend zum neuen berufsbegleitenden Bachelor Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster"Systemtechnik" an der HS.R begrüßen können. Er als Studiengangsleiter stellte der Zuhörerschaft den Inhalt und den Ablauf des neuen Studienformats vor und beantwortete anschließend den vorrangig beruflich qualifizierten Interessenten Fragen zum Studium.
 
Die Hochschule Regensburg (HS.R) hat diesen Studiengang in Abstimmung mit der regionalen Wirtschaft konzipiert. Der Bachelor ist an der Fakultät Maschinenbau beheimatet. Die Studierenden erhalten eine fundierte, interdisziplinäre, technische Hochschulbildung, die sich im Kern auf die Bereiche Maschinenbau, Mechatronik und Automatisierung konzentriert, aber auch weitere relevante Themen abdeckt.
 
Bewerben können sich bis 30. August 2011 alle, die eine einschlägige Berufsausbildung in Metall- oder Elektroberufen haben und einen Hochschulzugang folgender Art aufweisen:
- Berufliche Bildung und Weiterführungsprüfung (Meister/Techniker)
- Facharbeiterabschluss und dreijährige Berufspraxis
- Abitur oder Fachabitur und bestehendes Ausbildungsverhältnis seit mindestens einem Jahr.

Zurück