Studiengang tänzerisch und musikalisch präsentiert

14.07.2014
Von: Franziska Althaus

Dynamische Rhythmen, lyrische Klänge und Tanzperformances: Die Veranstaltung "Music moves" lockte rund 400 Gäste an die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg).

In der Gruppe "Klangkörper" kooperieren Teilnehmer und Teilnehmerinnen der OTH Regensburg und der Lebenshilfe.

In der Gruppe "Klangkörper" kooperieren Teilnehmer und Teilnehmerinnen der OTH Regensburg und der Lebenshilfe. Foto: OTH Regensburg.

[Bilder]

Mit einem bewegten Programm aus dynamischen Rhythmen und lyrischen Klängen lockte die Veranstaltung "Music moves" in die Welt der Studierenden der musik- und bewegungsorientierten Sozialen Arbeit. In den Vorlesungssälen der OTH Regensburg präsentieren sie am 27. Juni 2014 musikalisch und tänzerisch ihren Studiengang. 

Unter dem Motto "Wir machen euch Beine" waren die über 400 Zuschauer aufgerufen, sich in Bewegung zu setzen, um den von ihnen gewählten Programmpunkt zu erreichen, sich von der Darbietung mitreißen und innerlich bewegen zu lassen oder sogar selbst in Aktion zu treten, durch Teilnahme in den angebotenen Workshops. 

Gezeigt wurden zum einen Inhalte aus den studiengangsspezifischen Kursen wie zum Beispiel lateinamerikanische Percussion, ausdrucksstarke Bewegungs- und Tanzperformances und stimmgewaltige Chorstücke. Zum anderen gewährten die Studierenden ihrem Publikum Einblicke in mögliche Arbeitsfelder.

"Klangkörper" und "Crazy Frogs"

Die Music moves-bühnenerfahrene Praxisgruppe "Klangkörper", eine Kooperation mit der Lebenshilfe Regensburg, und die energiegeladene Kindertanzgruppe "Crazy Frogs" eröffneten unter tosendem Applaus die Veranstaltung. Musik und Bewegung waren nicht nur zu sehen und zu hören, denn die Gäste bekamen auch die Gelegenheit, Beobachtetes selber auszuprobieren. Schritt für Schritt von Studierenden angeleitet, konnten sie in teilweise "magisch" anmutende Welten eintauchen und neue Erfahrungen sammeln.

Darüber hinaus brachten einige der insgesamt etwa 120 studentischen Künstler und Künstlerinnen auch privat erarbeitete Performances auf eine der Bühnen. Musikalische Darbietungen von der rockigen Band bis zur zarten Solistin und tänzerische Auftritte vom leichtfüßigen Duo bis zur virtuosen Bauchtanzgruppe zogen die Zuschauer in ihren Bann. Die "große Bühne" im Vorlesungssaal S054 und im Gegensatz dazu die Wohnzimmeratmosphäre auf der Mensa-Galerie, rahmten die unterschiedlichen Programmpunkte stimmungsvoll ein.

Damit der Abend ein voller Erfolg werden konnte, war neben der Programmgestaltung noch einige weitere Organisation nötig. Diese lag auch diesmal in studentischer Hand. Vom Reservieren der Räume über die Antragstellung bis zur Sicherung der Fluchtwege arbeiteten 14 Vertreterinnen aus den verschiedenen Semestern an der Veranstaltungsplanung und -durchführung.

Viele weitere Studierenden unterstützten beim Catering, beim Ordnerdienst, bei der Öffentlichkeitsarbeit, beim Dokumentieren oder beim "Flash-MuB", der als Werbemaßnahme an OTH Regensburg und UNI stattfand. So entstand ein musikalisch bewegender Abend, der sowohl Zuschauern als auch Akteuren ein Erlebnis war.

[Weitere Bilder]

Zurück