Prof. Dr. Jürgen Mottok tritt ZD.B-Forschungs-Professur an

22.03.2017
Von: Prof. Dr. Jürgen Mottok

Das Zentrum Digitalisierung Bayern (ZD.B) hat 20 neue Forschungs-Professuren im Bereich Digitalisierung ins Leben gerufen. Eine ZD.B-Professur hat Prof. Dr. Jürgen Mottok von der OTH Regensburg erhalten.

Professor Dr. Jürgen Mottok von der OTH Regensburg erhielt eine ZD.B-Professur. Foto: ZD.B

Sitzung der Auftaktveranstaltung in Garching am 17. März 2017 mit Prof. Dr. Jürgen Mottok (mitte). Foto: ZD.B

Gruppenfoto der ZD.B-Professoren und der Nachwuchsgruppen-Leiter in Garching. Foto: ZD.B

ZD.B-Logo. Copyrights: ZD.B

Die Professuren wurden zu gleichen Teilen an Universitäten, welche die Grundlagenforschung übernehmen sollen und an Hochschulen, welche den anwendungsbezogenen Forschungsbereich übernehmen werden, vergeben. Die auserwählten Professoren werden mit dem ZD.B eng zusammenarbeiten und ihre Forschungsarbeit in die Projekte des ZD.B einbringen. 

Die einzige Regensburger ZD.B-Professur hat Prof. Dr. Jürgen Mottok erhalten. Sein neues Lehrgebiet heißt „Sichere und zuverlässige dezentrale Systeme“. Bereits in der Vergangenheit hat er sich mit angewandter Forschung in diesem Themenfeld beschäftigt. Die neue Professur ist eine konsequente Fortsetzung und Weiterentwicklung seiner bisherigen fachlichen Ausrichtung in Software- und System-Engineering mit den Aspekten Funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit, Echtzeit-Systeme und Programmiersprachen im Kontext Eingebetteter System. 

Das Zentrum Digitalisierung Bayern (ZD.B) versteht sich als bayernweite Forschungs-, Kooperations- und Gründungsplattform. Das Zentrum soll Projekte und Unternehmensgründer in ganz Bayern fördern. Es gibt fünf Themenplattformen (Vernetzte Mobilität, Digitale Produktion, IT-Sicherheit, Digitale Gesundheit Medizin, Digitalisierung im Energiebereich) am ZD.B, die sich mit Schlüsseltechnologien und wichtigen Anwendungsfeldern der Digitalisierung befassen. 

Prof. Dr. Jürgen Mottok hat seit 2004 mit der Gründung des Software Engineering Laboratory for Safe and Secure Systems (LaS³) bereits Vernetzungsstrukturen aufgebaut, die zu einem Komplementärantrag der Technischen Hochschule Ingolstadt, der TH Nürnberg und der OTH Regensburg geführt haben. Die drei genannten Technischen Hochschulen besetzen jeweils eine ZD.B-Forschungs-Professur.

Der ZD.B-Forschungs-Professor Dr. Jürgen Mottok resümiert anläßlich der Auftaktveranstaltung der ZD.B-Professoruren am 17. März 2017 in Garching: „Wer alleine arbeitet addiert, wer zusammenarbeitet multipliziert. Das ZD.B ist die Multiplikator-Plattform Bayerns für die Digitalisierung. Mit Herz und Verstand ist es eine spannende Aufgabe die wissenschaftliche und wirtschaftliche digitale Zukunft Bayerns als forschender Professor mitzugestalten.“

Zurück