Präsentation auf der Embedded World

08.03.2018
Von: Kerstin Haas

Das Software Engineering Laboratory for Safe and Secure Systems (LaS³) der OTH Regensburg nahm an der internationalen Fachmesse "Embedded World" teil und präsentierte dort seine Forschungsergebnisse.

Von links: ein Vertreter und eine Vertreterin der XKrug GmbH, die Doktoranden Michael Schmid, Tobias Langer und Lukas Osinski zusammen mit Prof. Dr. Jürgen Mottok auf der Embedded World 2018

Das FORMUS³IC-Verbundvorhaben stellt seine Forschungsergebnisse vor. (von links) Ein Vertreter und eine Vertreterin der XKrug GmbH, die Doktoranden Michael Schmid, Tobias Langer und Lukas Osinski zusammen mit Prof. Dr. Jürgen Mottok auf der Embedded World 2018. Bild: OTH Regensburg

Die "Embedded World" in Nürnberg ist eine internationale Fachmesse für Embedded-Systeme. Neben mehr als 900 Ausstellern präsentieren hier zahlreiche Referentinnen und Referenten aus 42 Ländern den über 30.000 Fachbesucherinnen und -besuchern aus aller Welt das ganze Spektrum dieser Branche. Aktuelle Themen wie die Sicherheit elektronischer Systeme, verteilte Intelligenz, das Internet der Dinge oder E-Mobility und Energieeffizienz stehen im Fokus dieses Fachkongresses.

Mit vor Ort war auch das Software Engineering Laboratory for Safe and Secure Systems (LaS³) der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg). Das Verbundvorhaben FORMUS³IC, dessen Projektleitung Prof. Dr. Jürgen Mottok inne hat, stellte am 27.02.2018 aktuelle Forschungsergebnisse für Multi- und Many-Coresysteme vor und diskutierte im Zuge dessen insbesondere die Themen IT-Security und funktionale Sicherheit. Zudem gab es am Stand des Forschungspartners XKrug viel Gelegenheit zum Gedankenaustausch über zukünftige Innovationen und Forschungsansätze.

Das LaS³ will auch weiterhin einen wichtigen Beitrag für die Technologien der Digitalisierung leisten und somit die Wettbewerbsfähigkeit und die Innovationskraft Bayerns unterstützen.

Zurück