Partnerschaft mit finnischer Hochschule gestärkt

30.11.2011
Von: Prof. Dr. Holger Haldenwang, HS.R-Vizepräsident

Um die Kooperation mit der TUAS Turku University of Applied Sciences auszubauen, waren der Vizepräsident der Hochschule Regensburg (HS.R) und der Auslandsbeauftragte der Fakultät Betriebswirtschaft vor Ort.

In Finnland: Prof. Dr. Holger Haldenwang (2. von rechts), Vizepräsident der Hochschule Regensburg, und Prof. Dr. Thomas Falter (2. von links) von der Fakultät Betriebswirtschaft bei ihrem Aufenthalt an der TUAS Turku University of Applied Sciences. Foto: Fakultät Betriebswirtschaft

Wussten Sie das? Finnland hat zirka 5,3 Millionen Einwohner, 5,2 Millionen Mobiltelefone, 1,8 Millionen Saunas, 230.000 Rentiere, 188.000 Seen und 180.000 Inseln. Und das Land hat in einem Ranking der Newsweek 2010 den Titel „Best country in the world“ erhalten. Nicht nur diese Informationen haben zwei Repräsentanten der Hochschule Regensburg (HS.R) in einem zweitägigen Kurztrip am 24. und 25. November 2011 beim Besuch der TUAS Turku University of Applied Sciences erhalten.

Prof. Dr. Thomas Falter, Auslandsbeauftragter der Fakultät Betriebswirtschaft, und der an der HS.R für Internationale Beziehungen zuständige Vizepräsident Prof. Dr. Holger Haldenwang haben bei der TUAS die Möglichkeiten einer Intensivierung der Partnerschaft ausgelotet. Es besteht bereits seit 2009 eine Kooperationsbeziehung zwischen den beiden Hochschulen im Rahmen des Double degree Studiengangs European Business Studies (EBS).

In diesem Studiengang, in dem bereits vor 20 Jahren Kooperationen mit Partnerhochschulen in England, Frankreich, Niederlande und Spanien eingegangen wurden, erhalten Studierende aufgrund eines zweijährigen Auslandsaufenthalts am Ende zwei Bachelorgrade. Um dieses zu erfüllen, müssen die Interessenten zwei Semester an der jeweiligen Partnerhochschule studiert, die entsprechende Zahl der sogenannten ECTS Punkte erworben haben und weitere zwei Semester Praktika im Ausland geleistet werden.

TUAS hat zirka 9.000 Studierende und die Stadt Turku ist mit 175.000 Einwohnern im Südwesten Finnlands gelegen und genau wie Regensburg sehr beliebt bei den Studierenden. TUAS ist eine der führenden Hochschulen in Finnland und offeriert in sieben Fakultäten, die von Informatik bis zu Life Sciences und Betriebswirtschaft umfassen, über 30 Bachelor- und Masterstudiengänge. Viele Module werden in englischer Sprache angeboten, so dass es durchaus für ausländische Studierende sehr attraktiv ist (Finnisch gehört ja nicht gerade zu den leicht zu erlernenden Sprachen).

In der Region befinden sich weltbekannte multinationale Unternehmen wie Nokia, Bayer, Google, und in den Werften in Turkus Hafengebiet werden die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt hergestellt. TUAS möchte die Kooperation mit der HS.R in Richtung Elektrotechnik und -elektronik, Informatik und Maschinenbau ausbauen.

Zurück