OTH Regensburg kooperiert mit Whitireia Polytechnic in Neuseeland

27.02.2015
Von: Prof. Dr. Markus Westner

Studium oder Praktika in Neuseeland? Die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Whitireia Polytechnic und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) ermöglicht einen weiteren Studierenden-Austausch mit einer Hochschule in Neuseeland.

Mit dem Whitireia Polytechnic hat die OTH Regensburg eine weitere Partnerhochschule in Neuseeland. Im Bild ist  der Porirua-Campus zu sehen. Foto: Prof. Dr. Markus Westner

Mit dem Whitireia Polytechnic hat die OTH Regensburg eine weitere Partnerhochschule in Neuseeland. Im Bild ist der Porirua-Campus zu sehen. Foto: Prof. Dr. Markus Westner

Bei Studierenden der OTH Regensburg ist Neuseeland für ein Praktikum oder Auslandssemester sehr beliebt und steht auf der Wunschliste ganz weit oben. Mit der Unterzeichnung eines fünfjährigen Kooperationsvertrags zwischen der OTH Regensburg und dem Whitireia Polytechnic haben die jeweiligen Hochschulpräsidenten Prof. Dr. Wolfgang Baier und Don Campbell jetzt eine Grundlage für den gegenseitigen Austausch in Forschung und Lehre geschaffen. 

Im Zuge konkreter nächster Schritte zur Belebung der Partnerschaft wird Markus Klose, Studiengangsleiter am Whitireia Polytechnic, für zwei Wochen als Gastdozent an der Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg lehren. Dies geschieht im Rahmen des neuen "International Guest Lecturer Programmes" der Fakultät.

Der Kontakt zum Whitireia Polytechnic kam über Prof. Dr. Markus Westner, Professor für Wirtschaftsinformatik, zustande, der Teile seiner eigenen akademischen Ausbildung in Neuseeland absolviert hat. Er war im vergangenen Herbst in Neuseeland, um Möglichkeiten für Forschungs- und Lehrkooperationen zu erörtern. Die neue Partnerschaft ist direktes Ergebnis dieser Bemühungen.

Zurück