Neuer Rekord beim Mentoring-Programm „first steps“ an der OTH Regensburg

30.10.2015
Von: Sabine Hoffmann

Das Mentoring-Programm „first steps“ an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) startete im Wintersemester 2015/2016 mit fast 400 interessierten Teilnehmern und Teilnehmerinnen aller Fakultäten.

400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Mentoring-Programm „first steps“ an der OTH Regensburg - ein positiver Rekord. Fotos: OTH Regensburg

400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Mentoring-Programm „first steps“ an der OTH Regensburg - ein positiver Rekord.

Fotos: OTH Regensburg

Zum Start des Mentoring-Programms „first steps“ im Wintersemester 2015/2016 fanden sich fast 400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus allen Fakultäten der OTH Regensburg zusammen. Studienanfängern und -anfängerinnen (Mentees) bietet das Programm die Möglichkeit, von erfahrenen Studierenden (Mentor/in) bei den ersten Schritten des Studiums kompetent unterstützt zu werden. Die Mentoren und Mentorinnen haben die Aufgabe, den Mentees den Einstieg in das Studium zu erleichtern und bei allen Fragen und Problemen zur Seite zu stehen.

Für das Mentoring haben sich auch 28 ausländische Studierende angemeldet, die ihr komplettes Studium in Deutschland absolvieren werden. Erfreulicherweise fanden sich ausreichend aufgeschlossene und motivierte Mentoren und Mentorinnen, welche den Einstieg in das Studium und Leben in Deutschland begleiten wollen.

Bei der Auftaktveranstaltung begrüßte Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard die Mentoren/Mentorinnen und Mentees. Anschließend informierte die Projektkoordinatorin Sabine Hoffmann die Teilnehmenden zunächst über den Ablauf des Mentorings. Danach fanden sich die Mentoren und Mentorinnen mit ihren Mentees zusammen und hatten die Möglichkeit für ein erstes Kennenlernen.

Das Mentoring-Programm „first steps“ basiert auf dem BayernMentoring, einem Projekt der Landeskonferenz der Frauenbeauftragten an bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften. Begonnen hat es WiSe 2006/2007 als Mentoring speziell für Studentinnen in den sogenannten MINT-Fächern - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Zwischenzeitlich konnte das Programm auf alle Studenten und Studentinnen in allen Fakultäten ausgeweitet werden. Diese Ausweitung auf "Alle" trägt dem Diversity Gedanken Rechnung und soll der immer vielfältiger werdenden Studierendenschaft Unterstützung bieten.

Zurück