Neuer Hochschulrat der Hochschule Regensburg – Hochschule für angewandte Wissenschaften trifft sich zu seiner konstituierenden Sitzung

20.12.2007
Von: Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard

Acht externe Mitglieder aus Industrie und Wirtschaft setzen sich für die Belange der Hochschule Regensburg ein

 

Dem Hochschulrat gehören nach dem neuen Bayerischen Hochschulgesetz neben den gewählten Mitgliedern des Senats einer Hochschule Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Praxis an. Der Hochschule Regensburg ist es gelungen, acht in der Region bestens bekannte Personen für diese Aufgabe zu gewinnen: Norbert Breidenbach, Robert Fischer, Dr. Wilhelm Gegenfurtner, Thomas Hanauer, Dr. Susanne Hartmann, Dr. Anton Heiss, Reinhard Scheid. Gemeinsam mit den Mitgliedern des Senats Prof. Anne Beer, Andreas Gmeiner, Prof. Dr. Franz Graf, Dipl.-Ing. (FH) Franz Gruber, Prof. Dr. Holger Haldenwang (stellvertretender Vorsitzender des Hochschulrats), Prof. Dr. Bernhard Kulla, Prof. Dr. Ralph Schneider, Dipl.-Päd. Martin Zauner bilden sie den Hochschulrat der Hochschule Regensburg. Zu seinen Aufgaben gehört es, das Angebot an Studiengängen festzulegen und den Entwicklungsplan der Hochschule zu beschließen. Der Hochschulrat wählt die Mitglieder der Hochschulleitung und nimmt den Rechenschaftsbericht des Präsidenten entgegen.

Der Hochschulrat der Hochschule Regensburg wählte in seiner konstituierenden Sitzung Hans-Jürgen Thaus zum Vorsitzenden.

 

Zurück