Mathe-Champions besuchen die OTH Regensburg

18.08.2015
Von: Sabrina Hildebrand

19 Schüler und Schülerinnen der 5. bis 8. Jahrgangsstufe erhielten für ihre Erfolge bei der Fürther Mathematik-Olympiade die Gelegenheit Hochschulluft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) zu schnuppern.

Die Preisträger und Preisträgerinnen der diesjährigen FüMO mit (hinten, von links) dem Prodekan der Fakultät Informatik und Mathematik,  Prof. Dr. Georg Illies, Organisator StD Markus Meiringer, StD Joachim Schamriss  und weiteren Lehrkräften (hinte

Die Preisträger und Preisträgerinnen der diesjährigen FüMO mit (hinten, von links) dem Prodekan der Fakultät Informatik und Mathematik, Prof. Dr. Georg Illies, Organisator StD Markus Meiringer, StD Joachim Schamriss und weiteren Lehrkräften (hinten rechts). Foto: Sabrina Hildebrand

Die Fürther Mathematik-Olympiade, kurz FüMO, ist ein zweistufiger Hausaufgaben-Wettbewerb, der seit 1992 jedes Schuljahr bayernweit an Gymnasien durchgeführt wird. Die Gewinner und Gewinnerinnen aus der Oberpfalz erhalten eine Auszeichnung und werden alljährlich zu einem FüMO-Tag an die Fakultät Informatik und Mathematik der OTH Regensburg eingeladen. 

Zur diesjährigen 23. Fürther Mathematik-Olympiade hatten sich 19 Schüler und Schülerinnen für den Besuch an der Fakultät Informatik und Mathematik, am 9. Juli 2015, qualifiziert. Sie hatten sich mit ihren Ergebnissen unter insgesamt 112 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der 1. Runde - und unter 38 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der 2. Runde durchgesetzt. 

Fakultätsreferentin Eva Neumaier begrüßte die Mathematik-Champions und gab den Startschuss für eine „Mathe-Rallye“. In Teams gemischter Altersstufen galt es, in 75 Minuten so viele Mathematikaufgaben wie möglich zu lösen. Das Ergebnis einer jeden Aufgabe brachte jeweils ein ausgewählter „Läufer“ in einen anderen Raum, in dem eine Lehrkraft als „Schiedsrichter“ über die richtigen Lösungen wachte.

Nach einer Verschnaufpause gab Professor Dr. Martin Weiß mit einem interaktiven Vortrag Einblicke in die Fusion von Mengenlehre und Computer. An den Cip-Pool Rechnern der Fakultät konstruierten die Schüler und Schülerinnen mit Schnitt-, Vereinigungs- und Differenzmengen unter Verwendung eines CAD-Programms geometrische Formen und Körper.

Im Anschluss an ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa der OTH Regensburg folgte in den Cip-Pools ein Vortrag zum Thema „Zahlenschlösser“. Professor Dr. Georg Illies erläuterte wie Mathematik die Kommunikation im Netz sicherer macht. Unter seiner Anleitung verschlüsselten und entschlüsselten die Schüler und Schülerinnen eine „geheime“ Botschaft mit Hilfe des sogenannten RSA-Verschlüsselungsverfahrens.

Zum Abschluss wurden Auszeichnungen durch Prodekan Professor Dr. Illies von der OTH Regensburg und StD Joachim Schamriß, Dienstelle des Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in der Oberpfalz, für die hervorragenden Leistungen an die Schüler und Schülerinnen bei der diesjährigen FüMO überreicht. Auch die stolzen Eltern waren bei der Auszeichnung der Mathe-Cracks anwesend. Joachim Schamriß sagte den Schülern und Schülerinnen dank ihrer hervorragenden Leistungen im Fach Mathematik bereits jetzt beste Berufsaussichten voraus. „Mathematik werdet ihr immer brauchen. Macht weiter so  - dann stehen euch später alle Türen offen“, so der Studiendirektor. 

Zurück