Maschinenbau-Studenten erhalten Preise für Konstruktionsarbeiten

11.02.2014
Von: Prof. Dr. Stefan Hierl, Prof. Dr. Thomas Schaeffer

Automatischer Cocktail-Shaker und Wickelvorrichtung für kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffbauteile: Studierende der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) sahnen Preise für innovative Ideen ab.

Gruppenfoto

Reihe oben von links: Carl Fruth, Dr. Thomas. Rechtenwald, Andreas Pfeffer, Dominik Völkl, Anton Hirsch, Prof. Dr. Thomas Schaeffer, Andreas Beck, Felix Liederer. Reihe unten von links: Markus Kulipper, Prof. Dr. Stefan Hierl, Stefan Biberger, Johannes Pfaff, Sven Hofstetter, Michael Dostalek, Matthias Frank. Foto: OTH Regensburg

Im Rahmen der Vorlesung "Anwendung Konstruktion" haben Studierende aus dem 7. Semester Maschinenbau im Wintersemester 2013/2014 wieder eine aktuelle Aufgabenstellung aus der Industrie bearbeitet.

Diesmal ging es um die Entwicklung neuer Anwendungsmöglichkeiten für ein spezielles Baukastensystem, aus dem ein sogenannter 3D-Drucker aufgebaut werden kann. Die Sintermask GmbH aus Lupburg, Hersteller und Vertreiber des 3D-Druckers, sucht nach neuen Einsatzgebieten für diesen Baukasten.

Die Lösungsideen der Studenten erstreckten sich dabei vom automatischen Cocktail-Shaker bis hin zu einer Wickelvorrichtung für kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffbauteile. Carl Fruth, Geschäftsführer von Sintermask, und Dr. Thomas. Rechtenwald, Entwicklungsleiter, ließen es sich nicht nehmen, die drei Teams mit den besten Ideen mit Preisen im Wert von insgesamt 2.000 Euro zu prämieren:

  1. Team "BRUSHster": 3D-Lackiersystem; Andreas Beck, Michael Dostalek, Matthias Frank, Felix Liederer
  2. Team "Teigster": Plätzchendruckmaschine; Stefan Biberger, Anton Hirsch, Johannes Pfaff, Andreas Pfeffer
  3. Team "Mosaikster": Mosaikverlegegerät; Sven Hofstetter, Markus Kulipper, Marco Standfest, Dominik Völk
Zurück