Kennlern-Wochenende für die Erstsemester

13.11.2019
Von: Henriette Radecker

Am Wochenende vom 11. bis zum 13. Oktober 2019 veranstaltete die Fachschaft Sozial- und Gesundheitswissenschaften der OTH Regensburg ihr bereits drittes Erstsemester-Wochenende.

Auf dem Heimweg nach einem Geländespiel, das die Fachschaft der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften der OTH Regensburg für die Erstsemester des Wintersemesters 2019/2020 im Oktober 2019 veranstaltete.

Auf dem Heimweg nach einem Geländespiel, das die Fachschaft der Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften der OTH Regensburg für die Erstsemester des Wintersemesters 2019/2020 im Oktober 2019 veranstaltete. Foto: Alma Keller

Beim beinahe schon obligatorischen Wochenende für die Erstsemester der Fakultät Angewandte Gesundheits- und Sozialwissenschaften der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) im Oktober 2019 stand nicht nur der Informationsaustausch im Fokus, sondern auch das Kennenlernen der anderen Studierenden. 

Dazu fuhr die Fachschaft Sozial- und Gesundheitswissenschaften (FSG) gemeinsam mit den Erstsemestern am Freitagnachmittag zur Jugendbildungsstätte nach Waldmünchen bei Cham. Den Bus für die Anfahrt hatte der Verein der Freunde der OTH Regensburg e. V. finanziell unterstützt. Somit war die Anreise für alle Mitglieder der Fachschaft, vor allem auch für eine Rollstuhlfahrerin unter ihnen, problemlos möglich. Dies erleichterte außerdem den Transport sämtlicher Materialien, die für das Wochenende benötigt wurden.

Von Kennenlernspielen bis Nachtwanderung

Nach der Ankunft gegen 16 Uhr wurden diverse Kennenlernspiele veranstaltet wie beispielsweise ein Speed-Dating, bei dem die neuen Studierenden die Möglichkeit hatten, sich untereinander und auch die Fachschaftsmitglieder kennenzulernen. Nach dem Abendessen unternahmen die „Erstis“ eine Nachtwanderung durch den nahen gelegenen Wald, bei der versteckte Gegenstände gesucht und gesammelt werden mussten.

Vom gemeinsamen Frühstück am Samstagmorgen gestärkt, erhielten die neuen Studierenden bei Vorträgen der Fachschaftsmitlgieder eine Reihe wichtiger Informationen rund um ihr künftiges Studium. Zudem gewannen sie einen Einblick, wer die Mitglieder der Fachschaft sind, was die Arbeit einer Fachschaft umfasst und welchen hochschulpolitischen Einfluss die Fachschaft nehmen kann. 

Daraufhin wurde ein grundlegender Überblick über die hochschulpolitischen Strukturen an der OTH Regensburg gegeben, bei dem der Fokus vor allem auf die verschiedenen Gremien gelegt wurde, in denen Studierende vertreten sind. Anschließend lernten die Neulinge noch die verschiedenen Ämter und Stellen der Fakultät kennen. Zuletzt wurden Tipps und Tricks rund ums Studierendenleben ausgetauscht.

Teambuilding-Maßnahme fördert Zusammenarbeit und Wettbewerb

Bei der nachfolgenden erlebnispädagogischen Teambuilding-Maßnahme mussten die Studierenden bei einigen Aufgaben zusammenarbeiten, um diese lösen zu können, aber auch im Wettbewerb gegeneinander antreten. Danach hatten die Teilnehmenden bis zum Abendessen Zeit zur freien Verfügung, Zeit, in der sie sich ungezwungen austauschen konnten. Später folgte ein Spiel namens Krimidinner, bei dem die Studierenden in Kleingruppen Kriminalfälle zu lösen hatten, bevor man den Abend entspannt ausklingen ließ.

Der Sonntag stand im Zeichen der gemeinsamen Feedback-Runde. Begutachtung der entstandenen Fotos inklusive. Nach der Verabschiedungsrunde machten sich schließlich alle auf den Weg zurück nach Regensburg.

Ein weiteres Ergebnis: zwei neue Fachschaftsmitglieder

Bei der darauffolgenden Fachschaftssitzung konnte sich die Fachschaft sogar über zwei neue Mitglieder aus den Reihen der Erstsemester freuen. Auch die Auswertung der Feedback-Bögen kann sich sehen lassen. Ein rundum gelungenes Wochenende also!

Zurück