Keine Angst vor großen Tieren

20.08.2014
Von: Milena Huber

Krokodil aus Polyethylenterephthalat: Studentinnen der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) designen Krokodil-PET-Flasche. Die Trinkflasche geht bei der KRONES AG in Produktion.

Neues Design für Trinkflasche. Fotos: OTH Regensburg

Lieben Herausforderungen: (von links) Andrea Müllner (Praktikantin und Studentin OTH Regensburg), Timo Janssen (Projektleiter), Milena Huber (Praktikantin und Studentin der OTH Regensburg), Markus Stiegler (Konstrukteur), Gerald Hüttner (Konstrukteur) mit Kroki-Flaschen in den Händen.

Neues Design für Trinkflasche: Die Studentinnen der OTH Regensburg Milena Huber und Andrea Müllner haben die Krokodil-PET-Flasche designt. Fotos: Krones AG

Krokodile flößen Respekt ein. In freier Wildbahn, weil die geschickten Lauerjäger blitzschnell angreifen. In der PET-Flaschenproduktion, weil sie auch als Formmotiv alles andere als zahnlos sind: Eine figürliche, asymmetrische und trotzdem funktionale PET-Flasche zu kreieren ist eine Herausforderung für Designer wie für Techniker.

Die Krones Praktikantinnen und Studentinnen der OTH Regensburg Milena Huber (28) und Andrea Müllner (26) ließen sich mit ihrem Team nicht abschrecken. Vor etwa drei Monaten begannen sie zu tüfteln und präsentieren nun ihre Variante der Echse: Das Kroki-Maskottchen in Polyethylenterephthalat.

Industriedesign in die Praxis umgesetzt

Andrea Müllner und Milena Huber gehören der ersten Generation an, die an der OTH Regensburg seit dem Wintersemester 2011 Industriedesign (B.A.) studiert haben. Der interdisziplinär angelegte Studiengang hat neben typisch gestalterischen Inhalten auch eine technische Orientierung und beschäftigt sich beispielsweise mit Werkstoffkunde, Fertigungstechniken oder technischer Mechanik.

"Dass unser Entwurf bei Krones wirklich in die Produktion geht, macht uns sehr stolz. Es ist für uns das erste Mal, dass eine Idee zur Realität wird und wir haben unglaublich viel über die technischen Anforderungen an einen Kunststoffbehälter dazu gelernt", sagt Milena Huber.

Beide Studentinnen haben einer Krones Expertenkommission ihre Entwürfe zur Abstimmung präsentiert; der Gewinner, ein Vorschlag von Milena Huber, wurde Anfang Juli im Krones Technikum produziert. Ein weiterer Entwurf von Andrea Müllner soll zu einem späteren Zeitpunkt umgesetzt werden.

"Im Tagesgeschäft findet sich selten die Zeit, etwas auszuprobieren", sagt Andrea Müllner. "Von den Perspektiven, die sich aus solchen Projekten ergeben, profitiert natürlich auch die Abteilung." So sieht es auch der Fachbereich Behälterdesign der KRONES AG: „Wir freuen uns sehr über den neuen Studiengang B. A. Industriedesign an der OTH Regensburg und sind schon gespannt auf weitere gemeinsame Projekte“, sagt Krones Behälterdesigner Timo Janssen.

Die ausgefallenen Trinkflaschen wurden dem Kroki-Kindergarten am diesjährigen Sommerfest als Präsent überreicht.

Zurück