Internationale Gäste erleben die Sensorik

22.10.2010
Von: Prof. Dr. Mikhail Chamonine, Wilhelm Bomke

Beim "International Workshop on Sensor Technology" an der Hochschule Regensburg hörten osteuropäische Studierende Fachvorträge, lernten Unternehmen kennen und staunten über den Bierbrauprozess.

Gruppenfoto: International Workshop on Sensor Technology

Gruppenfoto der Teilnehmer und Teilnehmerinnen und Dozenten bei der Eröffnung des „International Workshop on Sensor Technology“ an der Hochschule Regensburg am 4. Oktober 2010. Foto: Prof. Dr. Chamonine

Von 3. bis 10. Oktober 2010 fand an der HR.S ein „International Workshop on Sensor Technology“ für Studierende des Moscow State Institute of Radioengineering, Electronics and Automation (MIREA), des Moscow Engineering Physics Institute (MEPhI) und der Westböhmischen Universität Pilsen statt. Die Veranstaltung wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD, Bayhost und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst finanziell unterstützt.

In dieser einen Woche hörten die osteuropäischen Besucher sowohl die Fachvorträge der Regensburger (aus den Fakultäten Elektro- und Informationstechnik, Mikrosystemtechnik und Mathematik), der Pilsener und Moskauer (MEPhI) Professoren bzw. Vorträge von Vertretern aus der Industrie (Strategische Partnerschaft Sensorik und PCO AG, Kelheim). Sie hatten außerdem die Möglichkeit, renommierte Regensburger Unternehmen (Infineon, Osram Opto Semiconductors und Continental Automotive) kennenzulernen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer praktischen Einführung in den Bierbrauprozess durch Dipl.-Ing. Siegfried Schrammel an der Fakultät Maschinenbau und mit einem Ausflug zum Deutschen Museum nach München.

Die russischen Studierenden waren von den vorgestellten technischen Entwicklungen sehr  beeindruckt. Es wurde auch angeregt, dass nach der Rückkehr nach Moskau ein „MIREAbräu“-Bier entwickelt werden soll. Dieser Workshop ist bereits der zweite dieser Art. Der erste wurde im September 2009 von Regensburger Professoren in Moskau für MIREA Studenten veranstaltet. Der Anfang einer guten Tradition ist also bereits gelegt. Weitere gemeinsame Workshops sind zur Zeit in Planung.

Zurück