Indische Träume in der Mensa

03.02.2017
Von: Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz

Tomatenquiche, Kürbis-Taco oder „Dal – ein indischer Traum“: Die Gewinnerrezepte beim veganen Rezeptwettbewerb klingen gut und schmecken noch besser. Die Studierendenvertretung der OTH Regensburg und das Studentenwerk riefen einen veganen Rezeptwettbewerb aus.

Preisträger des veganen Rezeptwettbewerbs

Gerlinde Frammelsberger, Geschäftsführerin des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz, mit den Preisträgern des veganen Rezeptwettbewerbs Sebastian Straub, Viola Güse und Ulrike Riepl sowie Markus Reitmair, Abteilungsleiter Hochschulgastronomie.

Veganes Essen

Die besten Gerichte des Wettbewerbs werden in den regelmäßigen Speiseplan der Mensen übernommen. Fotos: Angelika Renner, OTH Regensburg

Die Studierenden sollten ihr veganes Lieblingsrezept einsenden. Offenbar kochen die Regensburger Studierenden mit Begeisterung vegan, denn 100 Studierende folgten der Einladung. Das Studentenwerk und die Studierendenvertretung testeten die Gerichte und ermittelten drei Gewinner.  

In den Mensen des Studentenwerks Niederbayern/Oberpfalz gibt es täglich vegetarische und vegane Gerichte für die Studierenden. Carolin Renner von der Studierendenvertretung der OTH Regensburg wandte sich deshalb mit ihrer Idee eines veganen Rezeptwettbewerbs an das Studentenwerk.

Geschäftsführerin Gerlinde Frammelsberger war sofort begeistert: „Solch kreative Initiativen der Studierenden unterstützt das Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz mit großer Überzeugung. Der Austausch mit den Studierenden – unseren Kunden – ist uns äußerst wichtig. Über dieses sinnvolle Projekt haben wir uns sehr gefreut, da der Anteil der Studierenden die vegetarisch oder vegan essen, immer mehr zunimmt.“

Der Rezeptwettbewerb ist auch keine einmalige Aktion, sondern auf Nachhaltigkeit ausgelegt. „Wir haben alle Rezepte eingehend auf Ihre Mensatauglichkeit geprüft“, bestätigt der Leiter der Abteilung Hochschulgastronomie des Studentenwerks, Markus Reitmair, „die besten Gerichte des Wettbewerbs werden in den regelmäßigen Speiseplan der Mensen übernommen.“

Drei Preise lobte das Studentenwerk für die Gewinner aus. Der erste Preis, eine Aufladung über 80 Euro auf die Mensacard, ging an Sebastian Straub für seine leckere Tomatenquiche. Der „Kürbis-Taco mit Bohnen und Avocadocreme“ von Viola Güse erreichte den zweiten, „Dal – ein indischer Traum“ von Ulrike Riepl den dritten Platz.

Im Rahmen eines – natürlich veganen – Abendessens übergab Gerlinde Frammelsberger die Preise am 24. Januar 2017 an die Gewinner. In der gleichen Woche standen die besten Gerichte des Wettbewerbs auf dem Speiseplan der Mensen der OTH Regensburg und der Universität Regensburg. Die Studierenden konnten sich deshalb auch über eine „Romanesco Pfanne mit Fregola“ und „Thailändisches Pad Thai“ freuen. 

Zurück