HS.R-Studierende stellen sich Java-Programmierwettbewerb

21.11.2012
Von: Astrid Herzog

Informatik-Studierende planten, programmierten und ließen virtuelle Panzer im Finale des Java-Programmierwettbewerbs gegeneinander antreten. Den Hauptpreis nahm das Team "Chuck Norris" mit nach Hause.

Das Siegerteam.

Das Team "Chuck Norris" machte den ersten Platz.

Teilnehmer am Java-Programmierwettbewerb.

Teilnehmer am JROBOTS Java-Programmierwettbewerb.

Gruppenbild

21 Informatik-Studierende nahmen an dem Wettbewerb teil. Fotos: Astrid Herzog.

Der Career Service und das IT-Anwenderzentrum der Hochschule Regensburg (HS.R) veranstalteten gemeinsam mit der CipSoft GmbH, einem unabhängigen Entwickler und Betreiber von Online-Spielen aus Regensburg, "JROBOTS" – einen Java-Programmierwettbewerb. 21 Informatik-Studierende nahmen an dem Wettbewerb am Samstag, den 17. November, teil und stellten sich erwartungsvoll den anstehenden Herausforderungen.

Raymund Fülöp und Matthias Reinhardt, Programmierer der CipSoft GmbH, hießen die Teilnehmer willkommen und  teilten zur Begrüßung ein CipSoft "LANch Paket" aus. Nach einer kurzen Einführung und Erklärung des Frameworks, der verschiedenen Panzer-Funktionen und Spielregeln ging es gleich in die Planungsphase.  

Die acht Teams tüftelten vier Stunden an ihren Plänen, mit der Absicht, künstliche Intelligenz (KI) zu entwickeln und diese in Programmcode umzusetzen. Die Teilnehmer programmierten in Java unterschiedlichste Strategien für ihre Bots (spezielle Computerprogramme), die die Panzer auf dem Spielfeld zum einem steuern und zum anderen taktisch reagieren lassen.

Um 18:00 Uhr ging es in die heiße Phase – mit dem eins-gegen-eins Panzer-Turnier. Schnell zeigte sich, welches Team mit seinem Panzer die beste Strategie verfolgte und dies entsprechend in der Programmiersprache umgesetzt hatte.

Bereits in der Vorrunde setzte sich das Team "Chuck Norris" mit zwei Siegen und einem Unentschieden gegenüber seinen drei Gegnern durch. Aber auch die Panzer der Teams "Knapp daneben", "Megatron" und "Pikatchu Bot" zeigten in der Vorrunde eine gelungene Performance und zogen ins Finale ein.  

Das Team "Chuck Norris" konnte sich mit drei gewonnen Panzer-Duellen am Ende eindeutig als Sieger behaupten. Die drei strahlenden Gewinner - Andreas Frommwieser, Alexander Setzer und Reinhard Schweiger – bekamen von den Vertretern der CipSoft GmbH den Hauptpreis, eine AR.Drone 2.0, überreicht.

Den 2. Platz belegte das Team "Megatron".  Raymund Fülöp war vom Können der Informatik-Studierenden der HS.R sehr beeindruckt und lobte, dass "dies bisher die qualifizierteste Teilnehmerrunde an unseren Wettbewerben war und die Firma CipSoft gerne wieder an die Hochschule Regensburg komme.

Zurück