Groß und klein sind glücklich mit neuem Familienraum

30.10.2014
Von: Andrea März-Bäuml

Große Freude bei studierenden Eltern: 27 Personen nahmen an der Eltern-Kind-Gruppe im neuen Studierendenhaus der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) teil.

Der neue Familienraum im Studierendenhaus der OTH Regensburg. Foto: OTH Regensburg

Der Familienraum im Studierendenhaus der OTH Regensburg. Foto: OTH Regensburg

Die Eltern-Kind-Gruppe der OTH Regensburg fand am 22. Oktober 2014 zum ersten Mal im wunderschönen, großen Familienraum des neuen Studierendenhauses statt.

Prof. Dr. Christine Süß-Gebhard begrüßte die anwesenden Studierenden mit ihren Kindern und wünschte auch den Gruppenleiterinnen Höcherl und Melzl weiterhin gutes Gelingen für die wöchentlich statt findenden Treffen.

Schon seit November 2007 gibt es die Eltern-Kind-Gruppe als Netzwerkangebot für Studenten und Studentinnen der OTH Regensburg und der Universität Regensburg. Die Gruppe wurde immer größer, die Angebote der Familienfreundlichen Hochschule immer zahlreicher und somit der Raum S014 zu klein.

100-erte von Studierenden nutzten die Eltern-Kind-Gruppe bereits dazu, um andere in gleicher Situation kennen zu lernen, Freundschaften zu knüpfen, wichtige Informationen bezüglich finanzieller Unterstützungsmöglichkeiten und Kinderbetreuungsangeboten auszutauschen - und ganz wichtig, um eine intensive Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Viele junge Väter aller Studienrichtungen nutzten bisher die Möglichkeit, um Zeit mit ihren Kindern in der Gruppe zu verbringen.

Was findet außerdem im neuen Familienraum statt? 

  • Ferienbetreuung von Grundschulkindern und Kindergartenkindern, wenn Kita geschlossen
  • Aufenthaltsmöglichkeit für Familien, wenn beispielsweise Studienarbeiten in der Gruppe erstellt werden müssen
  • Flexible Kinderbetreuung: Selbst oder vom Familienbüro organisierte Notfallbetreuung, wenn die Regelbetreuung des Kindes ausfällt
  • Vorträge zum Thema "Vereinbarkeit von Familie bzw. Pflege mit Studium und Berufstätigkeit"
  • Treffen des Arbeitskreises "Studierende mit und ohne Behinderung" Entspannungskurse für Studierende

Ausblick 

Für das Jahr 2015 ist geplant, dass eine Mitarbeiterin des Familienbüros im Familienraum feste Sprechzeiten zur Beratung von Studierenden mit oder ohne Familie anbietet. Im Familienraum gibt es auch die Möglichkeit, in Ruhe zu stillen. Gerne können Sie sich an Andrea März-Bäuml, Allgemeine Studienberatung und Familienbüro wenden, wenn Sie noch Fragen zu Angeboten im Rahmen der "Familienfreundlichen Hochschule" haben.

Kontakt

Andrea März-Bäuml
Galgenbergstr. 30, Raum D107,
Tel. 0941/943 9710
Mail: familienbuero(at)oth-regensburg.de

Zurück