Forschung an umweltverträglicheren ölisolierten Transformatoren

28.09.2017
Von: Stabsstelle Hochschulkommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Im Verbundprojekt UMTRIS forscht das Regensburg Center of Energy and Resources (RCER) der OTH Regensburg an umweltverträglichen ölisolierten Transformatoren. Kooperationspartner sind die OTH Amberg-Weiden, die Westböhmische Universität Pilsen sowie die czech technical university in Prag.

Prof. Dr. Oliver Brückl von der OTH Regensburg

Prof. Dr. Oliver Brückl von der OTH Regensburg vor einem Modelltrafo an der OTH Regensburg. Foto: OTH Regensburg / Prof. Dr. Oliver Brückl, OTH Regensburg, in front of a show-transformer at OTH Regensburg. Photo: OTH Regensburg

Transformatoren nehmen in der Energiewende eine Schlüsselfunktion ein, ihre sichere Betriebsweise ist eine Grundvoraussetzung für die störungsfreie Versorgung mit Elektroenergie. In den derzeit eingesetzten Transformatoren wird zur elektrischen Isolierung und zur Wärmeabfuhr vorzugsweise Mineralöl verwendet. Neben vielen Vorteilen ist damit allerdings ein entscheidender Nachteil verbunden, das Mineralöl ist nicht biologisch abbaubar und somit nicht umweltverträglich. Im Hinblick auf eine nachhaltige Energieversorgung und aus ökologischer Sicht ist daher das bisher verwendete Mineralöl durch alternative Flüssigkeiten zu ersetzen. Für eine breite Anwendung solcher Flüssigkeiten in Transformatoren fehlen jedoch neben Betriebserfahrungen vor allem auch wissenschaftlich-technische Grundlagen.

Diesem Ziel widmet sich ein Team um Prof. Dr.-Ing. Oliver Brückl vom Regensburg Center of Energy and Resources (RCER) der OTH Regensburg mit dem Projekt „Umweltverträglichkeit von Transformatorölen – alternative Isolierflüssigkeiten“, kurz UMTRIS. Kooperationspartner sind die OTH Amberg-Weiden, die Westböhmische Universität Pilsen sowie die czech technical university in Prag. UMTRIS wird für die Dauer von drei Jahren von der Bayerisch-Tschechischen Hochschulagentur (BTHA) mit einer Gesamtsumme von 360.000 Euro gefördert. Projektstart war im Mai 2017.

Als Alternative zu Mineralölprodukten stehen bei UMTRIS natürliche Ester-Öle im Fokus. „Es hat sich gezeigt, dass die bisher bekannten Eigenschaften von Ester-Ölen für die Sicherheit des Transformatorenbetriebs nicht ausreichend sind“, sagt Prof. Dr.-Ing. Oliver Brückl. Dies erfordere detaillierte Untersuchungen, bei denen biologisch abbaubare Varianten im Mittelpunkt stünden. Deren Eigenschaften sollten im technischen Anwendungsfall des Trafobetriebs verifiziert werden.

English Version

OTH Regensburg researches more environmentally compatible transformer operation 

UMTRIS Bavarian/Czech joint project tests alternative transformer oils 

Transformers have a key role to play in the energy turnaround – transformer breakdowns should be kept to a minimum so that modern high-voltage technology can function faultlessly and be environmentally compatible at the same time. Plus – the oils that are used for heat transfer and transformer insulation should be produced from renewable raw materials. To achieve these objectives, a team built around Professor Dr.-Ing. Oliver Brückl of the Regensburg Center of Energy and Resources (RCER) at OTH Regensburg is busy working on a project titled "Umweltverträglichkeit von Transformatorölen – alternative Isolierflüssigkeiten" (Environmental compatibility of transformer oils – alternative insulation fluids), or UMTRIS for short. The project partners are OTH Amberg-Weiden, the University of West Bohemia in Pilsen and the czech technical university in Prague. The UMTRIS project will launch in May 2017 and is being funded for three years by the Bavarian-Czech Academic Agency with a total of €360,000.

UMTRIS will be focusing on natural ester oils as an alternative to petroleum products. “The currently known properties of ester oils have been shown to be inadequate for the safety of transformer operation,” says Professor Brückl. This calls for detailed investigations in which the focus will be on biologically degradable variants whose properties will need to be verified for the particular technical application of transformer operation.

Zurück