Erfinderteam der Hochschule Regensburg mit dem Fresenius Erfinderpreis ausgezeichnet

16.11.2006
Von: Traidl, Margit

Erster Preis für den Kugelschreiber mit spezieller Sensortechnik

Die FH-Professoren Christian Hook, Jürgen Kempf und Georg Scharfenberg freuen sich über ihren Sieg und den Preis von 5.000 €.

Der von ihnen entwickelte Kugelschreiber ist mit einer speziellen Sensortechnik ausgestattet. Sie registriert beim Schreiben Neigung, Position und Schwingungen der Mine und den auf ihr lastenden Druck sowie den Fingerdruck auf das Gehäuse.
„Die Bewegungen der Hand liefern wichtige Hinweise auf das neuromotorische Verhalten. Mit dem Sensorstift gewinnen wir Daten, die beispielsweise bei der Diagnose und Therapie von Krankheiten wie Parkinson, Schizophrenie oder Schlaganfall sehr nützlich sein können. Außerdem lässt das neuromotorische Verhalten Rückschlüsse auf die Nebenwirkungen und Dosis von Medikamenten, den Konsum von Drogen sowie Stresssituationen zu", erläutert Professor Jürgen Kempf.
Der Sensorstift wird derzeit in mehreren Labors und Kliniken getestet.

Weitere Informationen zum Preis  unter

 http://idw-online.de/pages/de/news185088

Zurück